15.02.06 13:06 Uhr
 9.603
 

USA: Prostituierten-Gewerkschaft fordert den Boykott von GTA San Andreas

In der Vergangenheit haben mehrere Anwälte, Jugendschützer, Politiker und Polizisten herbe Kritik an dem Spiel GTA San Andreas geübt.

Nun meldet sich die Sex Workers Outreach Project USA, eine Art Gewerkschaft für Prostituierte, zu Wort und fordert, dass das Spiel nicht mehr gekauft werden soll.

In dem Game wird der Spieler für Aktivitäten bei Prostituierten, wie Vergewaltigung und Mord, mit Punkten belohnt. Ersteres wird zwar nicht gezeigt, dennoch seien die Andeutungen dazu vorhanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Prostituierte, Gewerkschaft, Boykott, GTA, San Andreas
Quelle: www.4players.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2006 13:37 Uhr von Stevep74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Super Mario: Die Gewerkschaft fuer "Pilze aller Welt",strebt Sammelklage gegen Nintendo an,da das Springen auf Schwammköpfe und die damit nachsichziehende Belohnung,eine Persönlichkeitsverletzung aller arten der Pilze bedeutet.Desweiteren wird untersucht ,ob es eine Rechtsverletzung in den 70 ern seitens der Beattles gegeben hat.Sie wurden wegen der Frisuren auch "Pilzköpfe genannt".


Hochachtungsvoll,Mitglied der
durchdrehenden Erdbevölkerung
:ERDLING-Steffen
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:48 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stevep74: looool :-)
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:48 Uhr von the_smile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>für Aktivitäten bei Prostituierten, wie Vergewaltigung und Mord, mit Punkten belohnt<

also da müssen die aber ein anderes Gta San Andreas als ich haben wie geht denn das bitte in dem Spiel.
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:07 Uhr von gatac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bullshit. A) Oh mein Gott, der Spieler kann (wenn er es denn will) Sex mit Prostituierten haben! Gegen Bezahlung! Das ist für mich eine recht seltsame "Definition" von Vergewaltigung.

B) Es gibt in GTA keine Punkte. Ja, wenn man Prostituierte tötet, kann man ihnen Geld klauen. Das ist aber a) bei jedem Passanten so und b) wird es im Spiel nicht besonders gefördert, weil die Prostutierten nicht extrem viel Geld bei sich haben.

(Die Drogendealer lohnen sich, aber da schreit auch keine Gewerkschaft der Narkotika-Produzenten nach :) )

Außerdem lehrt uns das Spiel durchweg, nett zu Prostituierten zu sein! Wer sich als Zuhälter verdingt, muss seine "Mitarbeiterinnen" sogar vor aggressiven Kunden beschützen. Selbiges Element taucht auch in einer Storymission auf.

Also ernsthaft mal, gerade die Prostituierten kommen in GTA noch am Besten weg. Da will mal wieder jemand Geld scheffeln, der noch nie näher als 300 Meter an dem Spiel dran war...

Gatac
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:21 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absoluter schwachsinn was die da abziehn o.O

in GTA San Andreas kommt in keiner (ich meine absoluter keiner!) form auch nur andeutungsweise vergewaltigung vor...

und wenn sie das spiel wegen der möglich keit die dienste einer prostituierten in anspruch zu nehmen boykottieren wolln müssten die sich ja auch selbst boykottieren weil das im "echten" leben ja noch dreimal so verwerflich ist -.- verrückte welt..

auch wird man nicht dazu aufgefordert prostituierte(oder frauen allgemein ;)) zu töten geschweigedenn bekommt man dafür "punkte"..

abgesehn davon springen sie damit nur auf den fahrenden zug auf und machen sich genauso lächerlich wie alle (nochmal zur info: computer sind !!NICHT!! real!) und ausserdem(das fällt mir nur grade so auf^^)
haben sich bis jetzt ausschließlich frauen darüber beschwert und auch NUR dass frauen getötet(bzw. geschlagen) werden können... wenn man männer "umbringt" ist das natürlich egal oder was?!

soviel von mir..... die diskussion ist wirklich unnötig
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:34 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine Art Gewerkschaft für Prostituierte "eine Art Gewerkschaft für Prostituierte...fordert"

Mich wundert, dass überhaupt jemand sich das angehört hat, was so eine Verein von sich gibt.

Prostituierte sollten sich lieber mit Sachen beschäftigen von denen sie Ahnung haben.
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:25 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@h0pe: da sprichst du was an, was ich nie wirklich verstanden habe.

kinder, frauen, ältere menschen.
wenn denen was getan wird bricht die hölle los.

erwachsene männer: imma ruff, kann nich schaden.

es scheint, als würden männer keine schmerzen empfinden können und auch niemals irgendwelche physischen oder seelischen spätfolgen erleiden.
super, ich bin unverwundbar.

klar, ist es traurig, wenn ein kind zu früh stirbt und eine schweinerei wenn stärkere schwächere personen verletzen oder sonstwas tun.

aber im endeffekt ist es doch fast egal ob man mit 9 oder 99 stirbt bzw mann oder frau ist:
der tod ist immer das gleiche. und die 50 Jahre oder so, die einem durch einen frühen tod noch flöten gehen sind sowieso schnell gelebt.

es ist nur so, dass kein mensch egal welches geschlecht oder alter es eher verdient hat zu sterben (mal Verbrecher ausgenommen u.U.).
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:43 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
adsci: das liegt einfach daran das kinder und rentner allgemein als"hilflos" angesehn werden.... irgendwo auch verständlich aber das mit den frauen liegt wohl eher daran das es anscheinend weit verbreitet ist das mädchen bzw. frauen immer noch benachteiligt werden, was (zu mindest hier) ziemlicher schwachsinn ist.... zum beispiel werden mädchen in schulen mit einer ziemlichen dreistigkeit übervorteilt....

ist ungefähr so wie die sache mit den nazis: "weil eure vorfahren das gemacht haben seid ihr auch schuld!" wenn du verstehst was ich meine
Kommentar ansehen
15.02.2006 16:33 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ schlauköpfe hier: tja leute .. in der US version sieht das alles ein bischen anders aus als bei dem "geschnittenen" schund den ihr hier im laden kauft.. ode vom freund kopiert !!
Kommentar ansehen
15.02.2006 17:34 Uhr von G4mmaR4y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit kommts noch Soweit sind wir schon! Wo bleibt hier die Freiheit der einzelnen Person? Schon durch FSK und ähnliches wird alles eingeschränkt ...

Es ist im Endeffekt doch nur ein Spiel, und dadurch sollte sich keiner beleidigt oder angesprochen fühlen!

Das ist doch genau das selbe, als wenn sich die Armee beleidigt fühlen würde, weil ich in Ego-Shootern Soldaten abkanalle.

Wieso regt sich dann keiner über Prostituiertenwitze auf, diese laufen im Endeffekt doch auch auf das selbe raus.

Also wem das Spiel nicht gefällt der sols auch nicht spielen, mein Geschmak ist es auch nicht.

Aber im Endeffekt bleibt es jedem selbst überlassen was er spielt und was er gut findet, denn das ist das Recht jedes einzelnen.
Dann soll aber keiner daherkommen und den Mund aufreissen er fühle sich beleidigt, den durch die modernen Medien dürfte sich jeder angesprochen fühlen, im positiven oder negativen Sinne, den dass ist heutzutage unvermeidlich, und da darf man auch nicht alles persönlich nehmen...

Mfg. G4mmaR4y

Kommentar ansehen
15.02.2006 17:46 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: Die sind ja mal richtig schnell.
Kommentar ansehen
15.02.2006 20:21 Uhr von Press Enter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man man man: wat ein Bullshit da fällt ein nichts mehr zu ein.
Da sag ich doch nur die spinnen die Amies.

mfg
Press Enter
Kommentar ansehen
15.02.2006 20:56 Uhr von gatac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jerry: Import-Version nicht vergessen.

Unter dem Gesichtspunkt der zensierten Version hab ich das noch garnicht gesehen...da wäre die Beschwerde natürlich noch seltsamer, da es dort überhaupt keine Belohnung für das Töten von Passanten zu geben scheint.

Womit wir bei "Original GTA hebt die Prostituierten nicht als besonders lohnendes Opfer heraus, in der Import-Version ist es vollkommen sinnlos" wären...auf jeden Fall Bullshit, wie ich schon in meinem ersten Kommentar sagte.

Gatac
Kommentar ansehen
15.02.2006 21:05 Uhr von tei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@adsci: yo und immer schreien die frauen dass sie gleiche rechte haben wollen wie männer , denn das was die in diesen spielen machen das is sexsistisch und da schreien die auf einmal nichth mehr gleichberrechtigung . muss mich aber auch als gta san andreas spieler outen is doch voll cool das spiel !!!!
Kommentar ansehen
15.02.2006 21:49 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jerry Fletcher / Schlaukopf: ich hab zufällig die original version du spassvogel also was soll uns das sagen?
Kommentar ansehen
15.02.2006 23:24 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die das Spiel wirklich gespielt ? In dem Spiel wird der Spielercharakter eher Geld los wenn er sich einer Person des horizontalen Gewerbes bedient.
Kommentar ansehen
16.02.2006 09:04 Uhr von Der.Keks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NHL 2002: Ich hab noch aus 2002 das gute alte NHL. In jedem Spiel kommt mindestens eine Prügelei unter den Spielern zustande die ich als potentiell gewaltbereiter Spieler dann auch meistens gewinne.

Sind Hockeyspieler im allgemeinen so cool drauf oder haben die mit dem Verkauf ihrer Lizenzen auch das Recht auf Klage abgegegeben falls die mal unvorteilhaft in einer Prügelszene dargestellt werden. Ja ich weiß in Amiland geht das mit den Lizensen etwas anders ab als hier, aber streng genommen kann doch jetzt jeder Spieler hingehen und klagen weil der als potetiell gewaltbereit dargestellt wird.

Bezeichnend finde ich es auch das das wieder aus einem Land kommt wo man Jeden und Alles verklagen kann und damit noch gewinnt. Mal ehrlich: Wer sich hier die Lippen an einem Kaffee vom Fastfoodanbieter verbrennt und damit vor Gericht auftaucht wird vom Richter ausgelacht.

Naja mir solls egal sein ... wenn die damit durchkommen spiel ich nur noch Moorhuhn bis die Naturschützer sich einschalten dann eben nur noch Solitär bis die internationale Kartenspielerliga das verhindert und dann Schreib ich nur noch Mails bis der Verein zum Schutz vor Abnutzung der Buchstaben das letzten Endes auch noch abschafft.

In diesem Sinne ich gehe den erstbesten verklagen. !
Kommentar ansehen
16.02.2006 09:05 Uhr von tuerlich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnt mich totlachen! Hab das Spiel selbstverständlich auch gespielt, und weiß deshalb wovon ich rede!

Ist eines der Besten, das ich kenne!

Eigentlich ist der Aussage von "gatac" und "h0pe" nichts mehr hinzuzufügen!

So eine Klage ist absoluter Humbug, und kann nur aus einem völlig matschigen Amerikanerhirn stammen!

Mich wundert es wirklich daß die Automobilhersteller noch nicht geklagt haben, da quasi alle Fahrzeuge darin, doch wirklich klar dem Original entnommen sind, und auch als diese zu erkennen sind!

Abgesehen davon, das es das Spiel bereits seit 1 1/2 Jahren auf dem Markt gibt!

Zum Thema Gleichberechtigung verhällt es sich doch wie immer!

Frauen wollen nur in soweit gleichberechtigt sein, wie es umgekehrt keinen Vorteil mit sich bringt!

Andererseits sind sie immernoch die hilflosen Frauen, die sich überall die Rosinen rauspicken!

.
Kommentar ansehen
16.02.2006 09:21 Uhr von overkill06
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sachen gibts! Prostituierten Gewerkschaft, lol
Sachen gibt´s. Typisch USA
Kommentar ansehen
18.02.2006 09:44 Uhr von Deathwing86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das denn? San Andreas ist schon seit ner ganzen Weile draußen.. und nun fangen sie an zu protestieren?
Kommentar ansehen
18.02.2006 09:56 Uhr von Deathwing86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das denn? San Andreas ist schon seit ner ganzen Weile draußen.. und nun fangen sie an zu protestieren?
Kommentar ansehen
25.02.2006 00:43 Uhr von lazy bone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie auch immer: Was auch immer die sich da ausgedacht haben ist völliger schwachsinn. In diesem und überhaupt auch jedem anderen GTA teil gibt es nicht einmal geringste andeutungen zur Vergewaltigung von Prostituirten oder überhaupt irgendwem. Da hat bloß mal wieder jemand versucht durch das erfinden von Straftaten geld zu machen.

Trotz allem ist es immernoch NUR EIN SPIEL
Kommentar ansehen
04.03.2006 11:13 Uhr von da.real.gamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah: was regen die sich da hinten alle so darüber auf???

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?