15.02.06 10:27 Uhr
 4.273
 

Windows XP-Treiberfehler betrifft nicht nur neuere Notebook-Prozessoren

Bereits vor zwei Wochen wurde bekannt, dass Probleme bei angeschlossener USB 2.0-Hardware mit der Akku-Leistung unter Windows XP mit Service Pack 2 auftreten (ssn berichtete). Zunächst schien das Problem nur Dual-Core-Prozessoren zu betreffen.

Jetzt stellte sich heraus, dass der Fehler auch bei Intels Pentium M auftritt. Möglicherweise sind auch AMD-Produkte betroffen. Der Anschluss von USB 2.0-Hardware kann die Akku-Leistung demnach um mehr als eine Stunde senken.

Microsoft hat jetzt eine Problemlösung angekündigt. Der Fehler ist aber schon seit Juli 2005 bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: never.ever
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Windows, XP, Notebook, Prozessor, Treiber
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2006 12:41 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind ja extrem schnell die Jungs von M$: Vielleicht wird der Fehler ja schon 2007 gefixt.
Kommentar ansehen
15.02.2006 12:50 Uhr von wi.mp3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird nicht gefixt: quatsch, bald kommt win vista raus und dann gibt es keinerlei support für ältere (xp, 2000, 98, ...) systeme =)
d.h., sicher kein fix^^
Kommentar ansehen
15.02.2006 12:58 Uhr von Stevep74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maus Aussetzer: Ich weiss zwar nicht ob das Problem mit dem oben genannten Treiberfehler zu tun hat,aber seid dem ich mein System erneuert habe,setzt meine Maus staendig aus.(mit dem blong blong Geräusch,das entsteht wenn man neue Hardware anschliesst oder entfernt).Ich komme bei dem Problem einfach nicht weiter,vielleicht weiss ja jemand von Euch Rat.Mein System:Gigabyte Sockel 939,AMD64 3500+,2 gb ram,ati x800xl.


Danke im vorraus
Steffen
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:28 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glanzleistung und wieder ein neues Paradestück für die Hall-of-Fame der Microsoft-Flops!
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:31 Uhr von Apeman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Steffen: könnte nen einfach Wackelkontakt im Kabel oder am Stecker sein!

Mein W Lan Stick (auch USB) hat auch des öfteren Probleme...
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:40 Uhr von Stevep74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ne ne: Das wäre dann doch zu einfach,habe mir sogar 2 verschiedene Mäuse besorgt.eine Funk und eine mit Schnur und bei beiden das selbe Problem.
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:20 Uhr von Alt Control
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stevep74: Hatte mal ein ähnliches Problem.
Nach der Neuinstallation der Chipsatztreibers war das aber wieder OK.
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:29 Uhr von Stevep74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch das: Auch das habe ich schon gemacht und den Mainboardtreiber erneuert.Wenn es rein ein USB-Treiber Problem wäre,denke ich müssten die anderen Geräte,sprich Lenkrad ,Joypad,Gamepad auch Fehler aufweisen,tun sie aber nicht.Was die Sache noch merkwürdiger macht.Trotzdem danke für die Tipps
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:40 Uhr von Stevep74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alt Control: Bei allen meinen 4 USB tritt das Problem mit der Maus auf.Ein HUB wirde das Problem nicht lösen,denn es können nicht alle 4 USB-Anschlüsse ein Kontaktproblem haben und das Mainboard ist 1 Monat alt.
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:50 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stevep: maustreiber für die geräte installiert?
springende mauszeiger können daher kommen dass sich z.B. touchpad und maus ohne treiber nicht richtig vertragen...
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:51 Uhr von snoerph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle die Probleme mit USB haben: Im Beitrag wird von einem Herabsetzen der Akkuleistung gesprochen.

Das danach angedeutete Problem wird jedoch durch nicht korrektes Abmelden der einzelnen USB-Geräte ausgelöst.

Im Klartext: Man hat mehrere USB-Anschlüsse am Notebook, welche genutzt werden. Die Maus ist mal hier mal da und die anderen Geräte auch. Somit wird bei jedem Anschluss die "neue" Hardware erkannt, wenn sie das erste Mal gestöpselt wird.

Nach einer Weile gibts ein munteres Tohuwabohu und Windows verliert (leider) den Überblick.

Wer seine Geräte ordentlich abmeldet und dann den Stecker zieht, hat dieses Problem nicht.

Lösung 2: Immer den gleichen Anschluss verwenden, falls es nicht zu spät ist.

Ansonsten in der Konfig einfach alle anderen Geräte löschen und dann ist wieder gut.

Einfach mal in die Knowledgebase bei MS schauen, statt hier zu meckern!!!
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:25 Uhr von Stevep74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
macht dir erstmal n Tee: Hast du vielleicht irgentwie Fruststau,dann mach Sport.Und deine Problemlösung ist hinlänglich bekannt.Wenn du also sonst nichts konstruktives beizutragen hast,einfach Luft anhalten
Kommentar ansehen
15.02.2006 16:27 Uhr von snoerph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stevep74 wenns bekannt ist, warum schreibt dann jeder über das Problem ohne selbst die Lösung anzusprechen?!

Mach dich demnach nicht lächerlich und vor allem: Such nicht bei mir den Fehler, denn ich wollte nach den fragenden Beiträgen einfach nur etwas helfen.
Kommentar ansehen
15.02.2006 19:14 Uhr von Stevep74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach mal in die Knowledgebase bei MS schauen, s: komisch hier hat nur niemand gemeckert.Aber wenn das n Tipp war,dann sorry dann habe ich ihn nicht erkannt
Kommentar ansehen
15.02.2006 19:47 Uhr von des0rt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle: lol dann steigt doch auf ne linux distri (wie ne windows ähnliche suse oder ubuntu distri) oder mac osx um wenn euch ms mit windows zu viele bugs und fehler anbietet. und meckert net, niemand zwingt euch direkt dass ihr windows benutzen müsst, ich glaube jeder ist in der lage seinen pc zu formatieren und ein seiner meinung nach "besseres" system aufzusetzen

lol ey
Kommentar ansehen
15.02.2006 21:53 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@desOrt: Ich versteh das gejammer auch nicht. Ich glaube
aber die meisten haben Angst davor was neues
lernen zu müssen, denn mit Windows-Wissen kommt
man bei anderen Betriebssystemen nicht weit. Wenn
mann sich allerdings mit Linux auskennt, kommt
man auch problemlos mit andere Betriebssystemen
klar, ausser Windows, da dieses in meinen Augen
überhaupt nicht logisch und auch viel zu kompliziert
ist. Wer erzählt Windows sei benutzerfreundlich, hat
sich noch nicht wirklich mit anderen
Betriebssystemen auseinander gesetzt.
Kommentar ansehen
08.03.2006 12:40 Uhr von kandie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht mir auch so: habe eine pentium m notebook. wenn ich z.B. drucker und scanner anschließe dann kommt der ding ton für neue hardware. wenn ich dann in den ruhezustand fahre, die hardware abziehe und wieder einschalte dauert es oft über 10 minuten bis ich den ding ton höre das die hardware nun nicht mehr da ist.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?