15.02.06 09:56 Uhr
 232
 

Die UNO will, dass die USA Guantánamo schließen

Die UNO-Untersuchung in Guantánamo Bay, einem Strafgefangenenlager der USA auf Kuba für so genannte "feindliche Kämpfer", geht mit der baldigen Veröffentlichung des Abschlussberichts einem Ende entgegen. Erste Details sickerten schon durch.

«Die US-Regierung sollte Guantánamo Bay ohne weitere Verzögerungen schließen», fordern die Experten der UN-Kommission, die in den 18 Monaten, die die Untersuchung dauerte, das Lager nie besuchen konnten. In dem Bericht werden die USA scharf kritisiert.

Die Behandlung der Gefangenen würde zum Teil Folter gleichen. Die Argumente der US-Regierung, es handle sich um einen Krieg gegen den Terrorismus, lassen die Verfasser des Berichts nicht gelten. Sie bezeichnen dies als Verzerrung des Rechts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, UNO
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2006 11:03 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ne mach Sachen. Na hoffentlich bringts was. Aber ich bezweifle es. Der Krieg gegen den Terrorismus rechtfertigt doch alle Mittel.
Kommentar ansehen
15.02.2006 17:22 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush: Glaubt denn die UNO ernsthaft daran, daß die USA sich an einen Rat hält.
Der Bush wir denen was sch.........; der wird seinen Kreuzzug für die Demokratie wietermachen, bis er merkt, daß das nicht mit Gewalt geht.
Wenn der sieht, daß er da die Macht der amerikanischen Industrie steigern kann, wird da einmarschiert.
Kommentar ansehen
15.02.2006 20:03 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine UNO-Resolution sollte den Kubanern erlauben, ihr Gebiet zu befreien ;-)
Kommentar ansehen
15.02.2006 23:11 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das was jens3001 da sagt sehen andere auch so: "Der Krieg gegen den Terrorismus rechtfertigt doch alle Mittel."

Nur sind es in diesem Fall die Terroristen, die in ihrem Kampf gegen den Terror der Amis alle Mittel einsetzen.

Es kommt ja wie immer auf den Standpunkt an von wo aus man das betrachtet.


Anm.:
Was wird passieren wenn die USA Guantanamo nicht schließen ?
Werden die dann mit Wirtschaftssanktionen bestraft ? Isolation ? *ggg*
Kommentar ansehen
15.02.2006 23:20 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jesse_James: "Was wird passieren wenn die USA Guantanamo nicht schließen ?
Werden die dann mit Wirtschaftssanktionen bestraft ? Isolation ? *ggg*"


komische frage

die fahren ganz locker mit ihren blauen flugzeugträgern vor und "befreien" die nimitz , malen sie auch blau an und bedrohen damit die usa ! ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?