15.02.06 08:33 Uhr
 3.036
 

USA: Amerikaner sind nervös wegen des Irans und der Politik von Präsident Bush

Der Gedanke, dass Iran über Nuklearwaffen verfügen könnte, macht US-Bürger sehr nervös. Zudem denken viele US-Bürger, dass ihre Regierung und die UN nicht alle Möglichkeiten zur Unterbindung eines nuklear bewaffneten Irans in Betracht ziehen.

Laut einer Telefonumfrage, an der 1.000 US-Bürger teilgenommen haben, befürchten rund 69 %, dass die Bush-Regierung vorschnell eine militärische Lösung anwenden könnte, falls der diplomatische Weg auf Anhieb nicht funktionieren sollte.

Zudem erachten es ungefähr zwei Drittel der Befragten für besser, einen diplomatischen Weg zu gehen, notfalls auch mit Hilfe eines Embargos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: VoodooFan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Präsident, George W. Bush, Amerika
Quelle: www.cnn.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 22:34 Uhr von VoodooFan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also entweder hatten wir immer starke Vorurteile gegenüber den Amerikanern oder die Gleichen haben es innerhalb von ein paar Jahren tatsächlich geschaft friedlicher zu werden. :)
Kommentar ansehen
15.02.2006 08:55 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wehrpflicht: Für den nächsten Krieg müßten die USA die allgemeine Wehrpflicht einführen, weil die Army überlastet und demotiviert ist und sich niemand mehr verpflichtet.

Da würde ich mir als Otto Normalamerikaner jetzt auch mal langsam Sorgen machen.

Wenn nur ein paar Mexikaner, Schwarze und Arme im Irak in die Luft fliegen, ist das ja erträglich.

Aber der eigene Hintern soll auf dem Sofa vor den Fox-News bleiben, sonst machts keinen Spaß.

Das eigene Leben dürfte auch einem Amerikaner mehr wert sein als die Beibehaltung der Dollarwährung der iranischen Ölbörse...
Kommentar ansehen
15.02.2006 09:01 Uhr von emmess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@VoodooFan: Glückwunsch: zur ersten News.

;o)
hand,
greetz,
emmess
Kommentar ansehen
15.02.2006 10:09 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wir? schließlich fliegen die Atombomben im Zweifelsfall nur nach Europa von der Reichweite.... und wir sind doch genauso "Ungläubige" ... bzw. der böse böse Westen.
Kommentar ansehen
15.02.2006 10:14 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
summertime: is doch klar das die nervös werden... bei dem präsidenten... ich weiss nicht wie es mit der amerikanischen innenpolitik ausieht, aber ich kann mir gut vorstellen das er eine angst und bange mach strategie führt....

mal davon ab... sobald eine a- bombe fliegt.....werden wir feststellen welche nationen welche haben oder auch nicht...
Kommentar ansehen
15.02.2006 10:47 Uhr von SPINNERDELUXE2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehm: ich weiß nicht was dies ausagt ich meine 1000 amerikaner werden wohl nicht für 200 millionen stehen können so eine statistische befragung is völlig zwecklos wenn nur 1000 leute dran teilhaben so dacht ich mir das jedenfalls oder haben wir alle die selbe meinung ?
Kommentar ansehen
15.02.2006 10:49 Uhr von shizo146
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Engstirnig Ich finds immer ziemlich engstirning wenn die "Amerikaner" immer als Kriegs- und Macht-Geil dahin gestellt werden..
Es gibt immer den unterchied zwischen regierung und Volk.. Ich bin selbst amerikaner und keineswegs begeister, weder von meiner regierung noch von den Nah-Östlichen aktivitäten..

Und ganz bestimmt nicht von wegen auf´en sofa sitzen und lieber Fox-news gucken statt krieg..

Wenn ein Amerikaner nach krieg schreit, heisst das nicht das alle ihm hinterher laufen.. und das ist nicht nur seit neustem so sondern schon länger..

Bei Irak Krieg wurde es wahrscheinlich von den medien unterdrückt dass, es auch amrekanische kriegs gegener gab.. und die waren auch nicht grade wenige..

Gruß

Shizo

Kommentar ansehen
15.02.2006 10:52 Uhr von Khagan of Terra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor, Schwachfug... Die Amis sehen nur Risiken: auch werden sie sich langsam das Opfer (finanziell und Menschenmäßig) klar, welche Irak gekostet hat und noch kostet.
Wobei Irak im Vergleich zu Iran quasi ein sterbender Esel war und Iran ein junger Tiger..

Ich glaube nicht das die Amis an sich friedlicher geworden sind, sie sehen, erkennen halt nur die Gefahr das die USA verlieren werden (Zur Aufklärung, ein Krieg gegen Iran, der nicht blitzartig den gewünschten Erfolg bringt (unterwerfung der Iraner und 100%ige Kapitulation Irans) ist verloren für die USA)

Ich habe früher auch gedacht die Amis wären nicht gleich ihre Führer, aber das sind sie, sie sind eventuell bischen vernünftiger weil sie wissen, das sie am meisten zahlen müssen, aber das ist auch das einzige....

Ich bin überzeugt, wenn die Amis davon ausgehen könnten, das eine Auslöschung eines grossen Teils der Menschheit Ihnen Vorteile verschaffen würde und sie keine Konsequenzen befürchten müssen, die Mehrheit der Amis wäre dafür....Klar gibt es auch Menschen drüben, aber diese sind wohl die Minderheit.....

Achjaa, ich empfehle noch South-Park die Folge:
701 - Fehlgeburt einer Nation....
Hier wird schön dargestellt auf was die USA aufbaut...
Kommentar ansehen
15.02.2006 10:54 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
umfrage: die umfrage da zeigt doch nur das die amerikaner genau so dumm sind wie die vorher waren als die bush gewählt haben , denn die umfrage zeigt uns das die amerikaner glauben das es bei dem konflikt da wirklich um atomwaffen geht...
Kommentar ansehen
15.02.2006 10:59 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja wieder eine News, bei der in den Kommentaren ueber die Amerikaner gelaestert werden kann...

@mort...die Amerikaner MUESSEN sich verpflichten, wenn sie den Streitkraeften beitreten...und ihnen kann sogar nach 20 Jahren der Austritt verwehrt werden...nur zur Info

@shizo...aergere Dich nicht ueber die abgegebenen Kommentare, sie wissen es nicht besser

@khagan...Du scheinst ja unheimlich viele Amerikaner zu kennen...

Kommentar ansehen
15.02.2006 11:16 Uhr von Khagan of Terra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Summertime, NIX fliegt nach Europa Ist doch lächerlich was du da von dir gibts, warum soll Iran oder irgendein anderer Staat Europa angreifen?? Um Ungläubige zu töten??
Wie Fanatisch musst du sein, Mädchen..

Wenn wir hier in einen Krieg mitreingezogen werden, dann wegen der USA. ...(Kopf-Anfass)..
Kommentar ansehen
15.02.2006 11:33 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shizo146: tja die amis werden als geld-, macht- und kriegsgeil dargestellt. aber geh mal in nen ami, briten oder franzosenchat und sag du bist deutscher, das erste was dann kommt is nazi...

also einigen wir uns darauf
die amis sind machtbessen und waffengeil
und die deutschen sind nazis

(zieht die füße ein, die ironie kotzt euch schon fast auf die schuhe)
Kommentar ansehen
15.02.2006 11:53 Uhr von jeffieboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein angriff? @khagan lass mich mal raten,du bist ein iraner oder dort aus der nähe???
keine gefahr für die anderen Staäte?und was sagst du zu israel?
hat ahmadineschad nicht mehrmals damit gedroht,daß er diesen Staat auslöschen will?
Und übrigens,Deutschland ist zusammen mit amis der engste Verbündeter Israels,also falls dort was anfängt,wird auch Deutschland mitreingezogen,also es geht uns alle sehr an,wie es dort die geschichte um atombombe ausgeht.
Kommentar ansehen
15.02.2006 11:56 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ega was der Iran macht ob er nun einwilligt und kein Uran mehr anreichert und
das Russland überlässt.
Es gibt so und so Krieg.
Gründe gibts genug:
-Der Iran ist seit 20 Jahren der Erzfeind.
-Es könnten halt schmutzige Bomben genaut werden.
-Die Ölbörse darf nicht starten
-Keine Vormachtstellung des Iran (zB Einfluss im Irak)
-Das viele Öl, Gas, Uranminen zum Ausbeuten
-Unterstützung der Hisballah im Libanon, Palästina etc
-die Verträge des Iran mit China
etc.....................
Kommentar ansehen
15.02.2006 12:08 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Khagan: Fragt sich wer hier der Fanatiker ist und versucht Sachen zu verschleiern ...

Wenn Du genug News lesen würdest, wüßtest Du das der Iran auch schon MEHRMALS deutlich Europa gedroht hat! Und wer vertraut schon insgesamt einer fanatischen Regierung und dann deren Bevölkerung(en), die unsere Botschaften niederbrennen und Flaggen verbrennen...

Lol.... Wir machen sowas jedenfalls nicht ... für Gewalt und Fanatismus sind andere bekannt. Sieht man ja jeden Tag im Fernsehen, egal wo auf der Welt.

Ob Dir jetzt die Aussage paßt oder nicht .. in verschiedenen Regionen der Welt entwickeln sich Kulturen (technisch,wissenschaftlich etc.) und Religionen unterschiedlich schnell. Die Religion des Islam ist aktuell da stehen geblieben wo wir damals auch die Kreuzzüge angezettelt haben. Brauchste nur mal ein paar Geschichtswissenschaftlern zuhören die sich damit beschäftigen. Und das macht das gefährliche Potential aktuell aus. Dann kommt noch Armut und schlechte Regierungen in diesen Ländern dazu und damit hast Du noch einen Faktor den Hitler damals bei uns auch ausnutzte. Eine brandgefährliche Mischung ... wenn da jetzt noch Atombomben im Spiel wären hätten ... Das einzige was mich mehr oder minder staunt das es jetzt doch eher als von mir gedacht auf einen Kampf der Kulturen als auf Ressourcenkriege hinausläuft. Das Aggressorpotential kommt jedenfalls nicht aus Europa. Das jetzt auf die Karrikatur zu schieben ist lächerlich ... der größte Teil der Fanatiker dort weiß garantiert nicht mal wie die Aussehen. Da wird absichtlich gegen den Westen gehetzt und leider stößt das dort zu einem großen Teil auf offene Ohren. Zur Freude deren Regierung, die von ihren eigenen Probleme ablenken können.

Das ist jetzt kein erfundener Mist von mir ... das kann man sich auch in jedem zweiten politischen, geschichtlichen TV Bericht anhören.
Kommentar ansehen
15.02.2006 12:21 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shizo146: Das es genügend US-Bürger gibt die ihren Kopf auch zum denken benutzen ist bekannt.

Verallgemeinert und pauschalisiert wird hier doch jeden Tag, das tun wir ohnehin alle, egal auf welchem Gebiet.

Aber um bei den USA zu bleiben, wenn die Politik von G.W.Bush so besorgniserregend ist, warum wurde er dann gewählt ?

Beim ersten Mal waren ja noch Zweifel an der Wahl berechtigt, aber beim zweiten Mal nicht mehr.


PS:
Falls hier wieder einer meint, man müsse US-Bürger kennen um drüber urteilen zu können.
JA ich kenne welche, aus beiden Lagern.
Kommentar ansehen
15.02.2006 12:35 Uhr von BlackShade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SPINNERDELUXE2: Du hast nicht besonders viel Ahnung, huh ?
Kommentar ansehen
15.02.2006 12:56 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jungs und mädels: falls es noch nicht aufgefallen ist , bei n24 läuft ständig probaganda über die waffenorgane der USA ! ich könnte mir vorstellen das das in amerika genau das gleiche ist !

so komisch es klingen mag , selbst wenn so ein marschflugkörper aus dem iran (den es noch nicht mal gibt) in irrgenteiner unterwegs sein soll , bleibt das nicht unbeobachtet und wird abgeschossen ! *fertsch*

oder was meint ihr wozu es "gegenmaßnahmen* gibt ?

wir leben ja schliesslich im informationszeitalter


""Diese Waffe würde den USA die Möglichkeit weltweiter konventioneller Präventivangriffe – eine Erstschlags-Fähigkeit - innerhalb von 30 Minuten geben, um nordkoreanische oder iranische Massenvernichtungswaffen oder Regierungseinrichtungen anzugreifen", sagte der Autor und frühere Geheimdienstanalyst William Arkin. Tatsächlich würde dies allerdings einen grundlegenden Paradigmenwechsel erfordern. Von der Überlegung ausgehend, daß in den Weltmeeren kreuzende U-Boote durch einen gegnerischen Erstschlag nicht direkt gefährdet sind und dementsprechend genügend Zeit für eine "Reaktion" bleibt, befinden sich die SLBMs der USA anders als die landgestützten Interkontinental-Raketen (ICBM) nicht in ständiger Bereitschaft, sondern können "nur" innerhalb von einigen Stunden abgefeuert werden. In dieser Zeitspanne könnten aufgrund der auf der ganzen Welt verteilten US-Basen auch von Kampfbombern abgefeuerte Marschflugkörper ihr Ziel erreichen.

Anders als bei Marschflugkörpern ist eine Zerstörung einer im Anflug befindlichen Interkontinental-Rakete aufgrund ihrer extrem hohen Geschwindigkeit allerdings äußerst schwierig.
"

http://www.freace.de/...


halbwahrheiten ?

btw: gibt doch bestimmt noch SDI projekte in der erdnahen umlaufbahn .


jungs und mädels , es geht nur um bodenschätze und mehr nicht !!!
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:21 Uhr von Stevep74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Herr Khagan of Terra: Das Problem an diesem System,hier und in den USA,ist das der Wähler einmal in 4 Jahren die Möglichkeit hat,in die Politik "einzugreifen".Wobei er dort auch nur die Möglichkeit hat aus den dummen Frasen,Lügen und Versprechungen,das mindere Übel auszusuchen.Man kann in deinem Punkt nur den Menschen die Leichtgläubigkeit vorwerfen,jedoch Sie nicht fuer die Politik der etwa 10000 Regierungsbeamten ,des derzeitigen Regierungsapparates,verantwortlich machen.Unsere Bevölkerung ist auch auf das dumme Gerede der alten Schrödergarde reingefallen und hatte Sie ein 2. mal gewählt.Wir sind nur Marionetten in dem grossen "Game",genannt Politik.
Kommentar ansehen
15.02.2006 13:46 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: selbst wenn sie eine hätten , würde sie nur noch zum nasepopeln gut sein !
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:23 Uhr von Khagan of Terra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime...Jemand der meint Iran würde: Europa angreifen und jemand der dies auch noch als eine Rechtfertigung für den 3. Weltrieg hernimmt.. der kann nicht normal sein...

Und wenn so einer wie du, so einen wie mich als Fanatiker beschimpft ist das so ähnlich als wenn eine Hure versucht einer Nonne Anstand beizubringen......

Es gibt Kriegsgegner und Kriegstreiber, und wo dein Platz ist, weiss jeder.
Kommentar ansehen
15.02.2006 16:10 Uhr von Dipsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, dann gehts ja wohl bald los. Der Vorteil: Iran liegt neben Irak - man braucht nicht weit zu reisen. Der Nachteil: wenns da losgeht, haben wir alle was davon....
Kommentar ansehen
15.02.2006 19:00 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: nachdem ich die comments gelesen habe, wusste ich schon garnicht mehr, worum die news ging.

Super wie weit man vom Thema abschweifen kann :D
Kommentar ansehen
15.02.2006 20:36 Uhr von SecretSociety
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Khagan of Terra :Naja.... Der Anfang ist doch schon getan. Mit beachtlichem Erfolg haben es die Imamen des Islam geschafft, die Pressefreiheit in der westlichen Welt einzuschränken. Und wir aufgeschlossenen, westlich orientierten Menschen, sehen auch noch zu, wie unsere Politiker zu Kreuze kriechen vor diesen allmächtigen "Gläubigen". Naja, als Ungläubiger in den Augen des Islam mache ich mich darauf gefasst, das ich irgendwann kein Schweinefleisch mehr essen darf und meine Frau vermummt durch die Straßen laufen muß.

Jaja, der Islam duldet natürlich alle Religionen auf dieser Welt.

Wer das glaubt, ist auch der Meinung, das die amerikanische Regierung die Welt vom Terrorismus befreien und überall eine Demokratie aufbauen will.

Mein GOTT, wie dumm sind die Menschen geworden bei all dem Medien-Konsum.

Viele Grüße

SecretSociety
Kommentar ansehen
15.02.2006 23:21 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SecretSociety: Fass die erstmal an die eigene Nase bevor du andere mit deinem Unsinn beleidigst.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?