14.02.06 18:06 Uhr
 505
 

Schweiz: Tierquäler schnitt einem Schaf die Ohren ab

In Tägerwilen hat ein Schafhalter festgestellt, dass bei einem seiner Tiere die Ohren fehlten.
Laut Polizei wird davon ausgegangen, dass jemand die Ohren mit einem Messer abgeschnitten hat. Das Schaf ist geschlachtet worden.

Es wurde auf einer Weide an der Straße entdeckt. Die Misshandlung hat aller Wahrscheinlichkeit nach in einem Unterstand stattgefunden.

Die Polizei hat noch keine Spuren vom Täter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Schaf, Tierquäler
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 17:27 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im vergangenen Jahr gab es viele Fälle von Tierquälerei auf Weiden, allerdings eher im Nordwesten der Schweiz (Tägerwilen begindet sich im Kanton Thurgau, im Nordosten). Der oder die Täter wurden bisher nicht gefasst, leider...
Kommentar ansehen
16.02.2006 16:00 Uhr von Katerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde dem Täter auch die Ohren abschneiden. Die armen Schafe tuen mir leid.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?