14.02.06 16:29 Uhr
 337
 

Berliner Karikaturist, der iranische Bürger verärgerte, erhielt Morddrohungen

Wie schon bei ssn berichtet, hat eine Karikatur im "Tagesspiegel" viele Iraner verärgert. Der Zeichner der Zeitung hatte vier Fußballspieler der iranischen Nationalmannschaft mit Sprengstoffgürteln ausgestattet gezeichnet.

Die Zeitung wurde von der iranischen Botschaft aufgefordert, sich zu entschuldigen und Klaus Stuttmann, der Karikaturist der die Zeichnungen geschaffen hat, ist, nachdem er drei Morddrohungen erhielt, in der Zwischenzeit von zu Hause ausgezogen.

Stuttmann äußerte als Antwort auf Protestmails, die besagten, dass iranische Nationalspieler nichts mit der Regierung gemein hätten, dies sei ihm «nicht so klar gewesen».


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, Bürger, Morddrohung, Karikatur
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 16:46 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und währendessen: machen wir uns weiter über sie lustig und ärgern nochwas rum, nichtwahr @über mir.

Klar sollen die vor ihrer eigenen Tür kehren, aber wir bekleckern uns mit unserem Verhalten auch nicht gerade mit Ruhm
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:56 Uhr von Speedmaster79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke auch das es langsam genug ist. Karikaturen gibt es nun schon etwas länger. Und wegen einer solchen Zeichnung Morddrohungen auszusprechen ist wohl ein wenig übertrieben...
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:56 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, das is ja ne Nulpe "...dies sei ihm «nicht so klar gewesen»." Erstmal irgendwem in die Eier treten und wenns dem weh tut - "dies sei ihm «nicht so klar gewesen»."
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:57 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lach*: Aber die Einstufung "Entertainment" is schon cool ;-)
Kommentar ansehen
14.02.2006 17:00 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison entschuldige: mal bitte wie kommt denn jemand dazu einfach irgendwelche iraner mit sprengstoffgürteln zu zeichnen ,ich hab noch keine iranischen selbstmordattentäter mitbekommen du etwa ?
oder geht es nicht einfach mittlerweile um plumpen rassismus der unter pressefreiheit deklariert verbreitet wird : alle dunklen sind terroristen und mohamedaner sowieso. vielleicht zeichnet uns jmd als nazis wie wir menschen in die gaskammern stecken ,da wär wenigstens noch was dran aber aufregen würden wir uns trotzdem ich denke die deutsche botschaft würde da genauso reagieren (ach ja die briten karikieren uns ja immer als nazis ,da gibts immer voll die aufregung bei bild ich möchte nicht wissen wieviele da schon die britische botschaft anzünden wollten nach 2 - 3 bier).
Ich vergas das du in der schweiz lebst ihr seid ja immer everybodys darling
wegen neutral und judengold und so
Kommentar ansehen
14.02.2006 17:04 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Stuttmann ist fuer mich: der begnateste Karikaturist im deutschsprachigen Raum. Ich liebe seine suessen Knollenmaennchen. Aber seine "Karriere" ist schon erstaunlich. Frueher zeichnete der Schwabe fuer die sozialistische "Junge Welt" dann ging er zu "taz" und heute ist er beim FDP-nahen "Tagesspiegel" und Springers "Leipziger Volkszeitung".
Wie dem auch sei: Stuttmann ist klasse, der trifft normalesweise mit seiner Satire ins Schwarze. Diesmal lag er wohl etwas daneben, aber das rechtfertigt keinerlei Protestmails oder gar Morddrohungen.
Kommentar ansehen
14.02.2006 17:24 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"humanistische Satire": Der war (in diesem Zusammenhang) echt gut, haste noch so nen Knaller?
Kommentar ansehen
14.02.2006 18:42 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder: aber wirklich jeder sollte gewußt haben, dass man mit den Karikaturen das Fass zum Übelaufen bringen wird. Keiner sollte sich wundern, wenn demnächst Zeichner oder Autoren oder Verleger enführt oder getötet werden. Ich finde das Verhalten der islamischen Staaten auch für maßlos übertrieben, aber der Westen hat gewußt, wie empfindlich diese Fundamentalisten auf Karikaturen reagieren. Also darf sich auch keiner Wundern wenn, wenn weiterhin Salz in die Wunde gestreut wird, bald das Café nebenan in die Luft fliegt, weil ein Karikaturist dort seinen Café trinkt.
Kommentar ansehen
14.02.2006 19:00 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich nervts auch wenn in englischen Zeitungen steht, dass die deutsche
Fussballmannschaft mit Stahlhelmen zur WM antritt.
Kommentar ansehen
14.02.2006 19:23 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ih würd sagen: karikaturen dieser art gibt es seit jahrzenten. hat sich nie jemand drüber aufgergt. das sich der btrofene drüber aufregt ist normal und gewollt. warum man iraner mit sprengstoffgürteln und mohamed mit bomben zeichnen ist in deutschland jedem klar und jeder eiß dass sich das auf den redikalen teil der islamischen bevölkerung bezieht.
und das ist ganz klar meinungfreiheit.
ok. ich kenne den paragraphen das meinungsfreiheit nur bis dahin geht, wo der öffentliche frieden nicht gefährdet ird. aber würden nicht radikale glüubige das gleiche oder ähnliche verständniss dieser karikaturen haben gäbe es kein problem mit diesem paragraphen. und das sie ein problem haben liegt an ihren diktatoren, an ihrer unterdrückung und durch ihre beeinfölussung radikaler islamisten. dies alles sind dinge die verschwinden müssen bis auch moslems über ine karikatur mohameds lachen kann wie ein christ über die eines papstes.
und das erreicht man sicherlich nicht in dem man die pressefreieit einschrenkt.
Kommentar ansehen
14.02.2006 20:32 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig ist nur, dass viele mit ihren aktionen diese karikaturen nur unterstreichen und sogar bestätigen
Kommentar ansehen
15.02.2006 08:02 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die nerven: diese idioten die keinen spass verstehen... ich geh gleich mal ein paar iranische botschaften anzünden!!! :P
Kommentar ansehen
15.02.2006 14:44 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es traurig wenn man Karikaturen die darauf abzielen ein anderes Land und dessen Religion in den Dreck zu ziehen und als potentielle Mörder und Verbrecher darstellt versucht mit "Meinungsfreiheit" zu rechtfertigen.

Wenn Meinungsfreiheit wirklich so "Grenzenlos" wäre warum darf ich dann den Polizisten der mir einen Strafzettel gibt nicht als "Arschloch" bezeichnen?

Wenn Meinungsfreiheit wirklich so "Grenzenlos" ist warum darf die NPD dann keine Comics über ermordete Juden oder Karikaturen über KZs veröffentlichen?

Meinungsfreiheit heisst nicht, dass man desshalb die Rechte und Gefühle anderer Menschen mit Füßen treten darf. Jeder weis wie wichtig den Arabern Ihre Religion ist und wie fanatisch sie Ihren Glauben verfolgen. Wer dann dagegen hetzt brauch sich auch über Morddrohungen nicht wundern.
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:09 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solidarität: In unserer Tageszeitung, dem Südkurier, ist heute aus Solidarität die Stelle der üblichen Karikatur mit einem entsprechenden Vermerk leergeblieben. Der Zeichner arbeite auch für diese Zeitung.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?