14.02.06 13:36 Uhr
 162
 

Algerien: Sintflutartige Regenfälle zerstören Flüchtlingslager in der Sahara

In einem Wüstengebiet der Sahara in Algerien gehen seit Tagen sintflutartige Regenfälle nieder. Die Flüchtlingslager von Tindouf sind vom Hochwasser betroffen. Von etwa 60.000 Bewohnern wurde das Hab und Gut weggespült.

Krankenstationen, Schulen, Lebensmittellager und Zeltunterkünfte hielten den Wassermassen nicht stand. Die Lagerbewohner suchten Schutz in den Bergen. Solche starken Regenfälle hatte es in der Region zum letzten Mal vor zehn Jahren gegeben.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, Regen, Algerien, Sahara, Regenfälle
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

El Salvador: Frau mit Totgeburt wird zu 30 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt
Großbritannien: Mann beißt in U-Bahn anderem Mann ins Ohr
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 19:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann: soll mir mal einer sagen dass das klima der welt normal ist (so die amerikaner). toll.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
El Salvador: Frau mit Totgeburt wird zu 30 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt
Trotz Überlastung baut BAMF fast 1500 Stellen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?