14.02.06 13:36 Uhr
 160
 

Algerien: Sintflutartige Regenfälle zerstören Flüchtlingslager in der Sahara

In einem Wüstengebiet der Sahara in Algerien gehen seit Tagen sintflutartige Regenfälle nieder. Die Flüchtlingslager von Tindouf sind vom Hochwasser betroffen. Von etwa 60.000 Bewohnern wurde das Hab und Gut weggespült.

Krankenstationen, Schulen, Lebensmittellager und Zeltunterkünfte hielten den Wassermassen nicht stand. Die Lagerbewohner suchten Schutz in den Bergen. Solche starken Regenfälle hatte es in der Region zum letzten Mal vor zehn Jahren gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, Regen, Algerien, Sahara, Regenfälle
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
Gefasster Kettensägen-Angreifer hatte zwei Armbrüste und angespitzte Holzstäbe
Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 19:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann: soll mir mal einer sagen dass das klima der welt normal ist (so die amerikaner). toll.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?