14.02.06 11:43 Uhr
 1.594
 

Pro Tag werden deutschlandweit 263 Millionen Zigaretten geraucht

Nach Auskunft des statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2005 pro Tag 263 Millionen Zigaretten geraucht. Zusätzlich zu dieser schon unglaublichen Menge kommen noch elf Millionen Zigarren und 91 Tonnen Feinschnitt.

Dabei stieg der Verbrauch an Feinschnitt gegenüber dem Vorjahr deutlich an, der Verbrauch an Zigaretten dagegen fiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Netdancer1000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Tag, Zigarette
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 12:15 Uhr von Spaceball82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das macht dann rund 25 Mio Euro Tabacksteuer pro Tag (wenn man mit den 2005er Werten des Wikipediaartikels zur berechnung nimmt) für Vater Staat.

Nicht schlecht.

Wenn man dann noch die weiteren Kosten für die Räucherwaren (Anteil des Herstellers, Mehrwertsteuer) mit einbezieht... ganz schön erschreckend, was die Tabakjünger da am Tag ausgeben.

Da bin ich mal wieder froh, dass ich Nichtraucher bin.

Space
Kommentar ansehen
14.02.2006 12:27 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich mal wieder froh, dass ich Nichtraucher bin.

ich hab aufgehört , weil der luxus bzw. der genuß zu teuer wurde , nicht wegen der gesundheit , da hab ich einen viel zu geilen job zum wegatmen !

der kehrseite der "medaille" ist mit sicherheit , das jemand seinen arbeitsplatz verloren hat , durch die aufhörerei , und für den wir 2 beide mehr "asozialeistungen" zahlen müssen ! denn krankenkassenbeiträge sinken ja nicht !!!


btw: manch einer hier in den D macht 25 millionen nur an zinsen , und weiß garnicht wofür
Kommentar ansehen
14.02.2006 13:11 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die lieben Zigaretten Also ich für meinen Teil habe mit dem rauchen aufgehört, und ich habe relativ viel (2-3 Packungen) pro Tag geraucht.
Kaum zu glauben wieviel Geld man auf einmal wieder hat für sinnvollere Sachen, und was mich selbst überrascht hat, wie sehr Raucher doch stinken, wenn man als Nichtraucher erstmal in der Lage ist den geruch überhaupt bewusst wahrzunehmen.
Und noch einen Vorteil, ich muss mich nie mehr über irgendwelche Erhöhungen der Tabaksteuer aufregen.
Von mir aus können die jetzt 10 Euro pro Packung nehmen. Das hätte nämlich den Vorteil dass ich noch weniger irgendwo an Zigaretten erinnert werde :-)!
Kommentar ansehen
14.02.2006 13:35 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die raucher: sorgen doch nur dafür, das der staat nicht in ein steuer loch fällt...

überlegt euch doch mal was der staat aufeinmal für ein defizit hätte wenn alle mit dem rauchen aufhören würden
Kommentar ansehen
14.02.2006 13:45 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dream77: gutes Argument!
Kommentar ansehen
14.02.2006 13:47 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steuern: also da würde deutschland mal was sinnvolles besteuern...
alkohol und tabak!
zum einen hören dann eventuell ein paar der armen seelen
auf, und die restlichen süchtlinge werden nach strich und
faden ausgenommen^^

Die in Skandinavien haben ja sowas von recht, ein freund
von mir (raucher) hat sich da genau einmal eine packung
drehtabak gekauft...und wie wir noch so wenig von der
währung und dem land wussten ist er über 13 euro
losgeworden :P
war dann für 3 wochen dass letzte päckchen. also dass
würd mal was bringen
Kommentar ansehen
14.02.2006 13:59 Uhr von DTC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dream77: Nö, kein gutes Argument. Ich glaube Du kennst den deutschen Staat zu wenig. Den diese Steuereinahmen würde er sich woanders holen. Z.B. die Mineralölsteuer ist doch noch nicht so teuer, wir ´reichen´ Autofahrer der wir auf unser Auto angewiesen sind, können ruhig noch mal das doppelte oder dreifache an Mineralölsteuer und KFZ-Steuer zahlen, wir haben es ja, genau wie die Raucher. Aber wehe man ist Autofahrer und Raucher....
Kommentar ansehen
14.02.2006 14:19 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das was alle unterschlagen: ist das Raucher während ihrer Zeit des Rauchens sich vergiften und ihre Mitmenschen schädigen (BEWUSSTE Körperverletzung begehen).
Und beides belastet das Gesundheitssystem.

"rund 25 Mio Euro Tabacksteuer pro Tag"

Was glaubt ihr wohl wie viel davon im Gesundheitssystem verloren gehen, wegen der Schäden durch Tabakwaren.


Und noch etwas, der der sich freiwillig und bewusst schädigt, will anschließend vom Staat geheilt werden ?
Mal ganz davon abgesehen, das es genügen arrogante Arschlö.... gibt unter den Rauchern die darauf pfeifen ob ihre Mitmenschen es stört das sie vollgequalmt werden und sie diese somit mutwillig schädigen/belästigen, wollen diese Individuen (Raucher) auch noch diese staatliche Heilung ihrer Gesundheit ?

Man sollte eher diese Personen nicht von staatswegen heilen, sondern ihnen noch wesentlich mehr Steuern abverlangen, dafür da sie ihre Mitmenschen vergiften und diese Geschädigten geheilt werden müssen.

Aber dem Staat, genauso wie den meisten Rauchern, sind ihre Nichtrauchenden Mitmenschen sche**egal.
Kommentar ansehen
14.02.2006 14:41 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dream: kein gutes Argument ... schau Dir mal Statistiken an was die Raucher die Krankenkassen kosten!!

Mag ja sein das Euch Rauchern nicht bewusst ist das ihr krank werden könnt, aber die Realität sieht anders aus.

Lungenkrebs, Herzinfakt, Raucherbein, Brustkrebs usw usw von den kleineren Krankheit ganz zu schweigen.

Aber es trifft ja eh nie einen selbst gell ;) Wollen wir wetten? Fragt doch mal in Krankenhäusern auf der Chirugie rum wie viele nachweislich durch das Rauchen geschädigt wurden. Und ich rede jetzt nicht vom Sterben, sondern vom Dahinsiechen ... viel Spaß noch beim Rauchen ;)
Kommentar ansehen
14.02.2006 14:52 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Summertime: Das ist einer der Gründe warum ich Raucher nicht ausstehen kann.
Man kann sich in einer Großstadt keine 3 Meter weit bewegen ohne einen Raucher zutreffen.
Keine Bus/Bahnhaltestelle ist frei von diesen, jeder öffentliche Ort wird von jenen zugequalmt.
Kinos, Restaurants, Theater, man könnte diese Liste unendlich fortsetzen.
Selbst am Arbeitsplatz wird man noch immer all zu oft zu gequalmt.
Sogar an Kurorten, da wo andere hinfahren um sich zu kurieren, wird man zugequalmt.
Und selbst zu Hause, wenn man in einem Mehrparteienhaus lebt, kann man mit unter nicht mal die Fenster öffnen, ohne den blauen Dunst der Nachbarn abzubekommen.

An so gut wie jedem Ort wird man Rauchern ausgesetzt !

Und kaum einer dieser Raucher macht sich Gedanken um seine Mitmenschen.
Kommentar ansehen
14.02.2006 14:59 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grins: juhuu ich hab ees geschafft.. eine diskussion die jetzt zum 1001 mal hier geführt wird.

aber mal davon ab. ich weiss ihr habt recht, aber es ist meine gesundheit.

dann noch was ich lkann mich an vor 2 jahren errinern als die regierung die steuern auf ziggis drastisch erhöht hatten in der hoffnung mehr einnahmen zu haben, das geile war aber das sie hinter her zugeben mussten dadurch in ein steuerloch zu fallen.... das war sogar thema hier im ssn.

seitdem benutze ich den spruch :-)
Kommentar ansehen
14.02.2006 15:02 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchen nervt so einen richtigen Grund wird man nie erfahren, weshakb man verbrannte Pflanzen- und Chemiereste inhallieren muss.

Zum Thema:

Logische Konsequenz. Die Zigaretten werden teurer und deshalb steigt man auf den noch günstigen Feinschnitt um.
Kommentar ansehen
14.02.2006 15:07 Uhr von Cartman112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: dann geh inne psychatrie mit gummizellen, da wird keiner rauchen........ -.-

meine güte was macht ihr son aufstand? habt ihr keine andren sorgn? sterben werdet ihr sowie so .......
Kommentar ansehen
14.02.2006 15:20 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Ich liebe die allgemeine Toleranz der militanten Nichtraucher und hasse die Toleranz der friedlichen Raucher...
Kommentar ansehen
14.02.2006 15:59 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber: trotz allem, ging der Verbrauch im Jahr 2005 um 14,7% zurück.
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:10 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neee die 14,7% sind dann wahrscheinlich Schmuggelware oder Grenzeinkäufe.
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:29 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gestank der Klamotten: Wär es nicht mal geil, wenn man mal auf eine Party geht, zum Beispiel in eine Disco oder so, und am nächsten Morgen riecht man an seinen Klamotten und man riecht noch das selbe Parüfm das man am Tag zuvor drauf gemacht hat, anstatt diesen ekelhaften kalten Rauch, der einen den Kotzreflex vom Kater nur noch verstärkt.

Wär doch super, oder?

Ich hasse diesen Gestank an meinen Klamotten und in meinen Haaren. Und als Exraucher (7 Monate) nimmt man sowas wahrscheinlich intensiver wahr.
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:37 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chriz: das parfüm will ich mal kennenlernen was 12 stunden oder länger hält , auch ohne nikotin.

verrätste mir den namen und die marke, wo ich es kaufen kann und wie teuer es ist? BIIIITTEEEEE
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:49 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@parfüm: kauf dir einfach mal ein parfüm das mehr als 10€ kostet, und nimm nicht immer das, was dir die oma an weihnachten schenkt.

alle GUTEN parfüms halten mindestens 12h ... kleiner tipp: jean paul gaultier ...
Kommentar ansehen
14.02.2006 17:01 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine oma: kauft mir schon alneg keine parfüms mehr
Kommentar ansehen
14.02.2006 18:54 Uhr von c5r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deine oma wird wissen warum ;)
Kommentar ansehen
14.02.2006 19:11 Uhr von nightstore2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Raucher schuld! Kann mich noch an eine Zeit erinnern, da wurde das miit dem rauchen ganz anders angesehen.

Mitschult haben auf jeden fall die Zigarettenhersteller und der Staat, der dabei zugeschaut hat, wie sich die Sucht verbreitet.
Die psychische Abhängigkeit vom rauchen, dürfte ungefähr so hoch wie bei Heroin oder Crack sein. Warum wurde es nicht schon legst verboten?
Kommentar ansehen
14.02.2006 19:23 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich: hat der Staat zugeschaut und tut es zum grössten Teil immer noch. Schließlich verdient er daran.
Kommentar ansehen
14.02.2006 19:23 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was: würde der staat ohne die raucher machen die ihm so ihre gesundheit opfern. eigentlich müssten sie alle einen orden bekomme :)
Kommentar ansehen
14.02.2006 19:31 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nikotin = Crack ??? Also ich muss da einem meiner Vorrednet mal auf die Füße treten. Aber zu Rauchen aufhören ist deutlich einfacher als vom Crack wegzukommen. Wenn ich mich nicht irre ist Crack sogar eine der schlimmsten Drogen mit, von denen man so gut wie gar nicht mehr weg kommt.

Ich habe das Rauchen innerhalb eines Tages aufgehört. Das "schlimmste" war die Nacht, weil ich glaubte von etwas Abschied nehmen zu müssen. Aber ganz im Gegenteil, ich habe immer mehr dazu gewonnen und das Rauchen vermisse ich ganz und gar nicht ! UNd es war super einfach !!!!! Also bitte nicht Crack oder Heroin vergleichen ...

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Attentat in Barcelona: Unter den Anschlagsopfern sind auch drei Deutsche
Zur Sonnenfinsternis: Bonnie Tyler singt auf Schiff "Total Eclipse of the Heart"
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?