14.02.06 10:40 Uhr
 118
 

Pakistan: Botschaftsviertel von Protestierenden gestürmt

Am Dienstagmorgen sind während einer Demonstration in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad rund 200 der 4.000 Menschen, viele davon Studenten, in das gut gesicherte Diplomatenviertel eingedrungen, um dort gegen die Mohammed-Karikaturen zu protestieren.

Die Botschaftsangehörigen blieben in den Gebäuden, bis Polizeikräfte die Menschen wieder verjagt hatten. Hinweise auf geplante Gewalttaten hätte es nicht gegeben. Bei der Demonstration war es zu Ausschreitungen und Verhaftungen gekommen.

Der australische Zeichner Michael Leunig wehrte sich unterdessen gegen Vorwürfe, er habe sich an dem Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb einer iranischen Zeitung beteiligt. Eine Jahre alte Zeichnung sei ohne sein Wissen veröffentlicht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Pakistan, Botschaft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 10:37 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade Pakistan ist innerlich zerrissen zwischen Hilfe für den amerikanischen "War on Terror" und der starken Sympathie für den radikalen Islam, wie ihn die Taliban propagieren. Da sind Provokationen jeder Art ein gefundenes Fressen für Extremisten.
Kommentar ansehen
15.02.2006 02:52 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Für die Hilfe beim Krieg gegen den Terror ist in Pakistan im Grunde nur die Regierung, aber nicht das Volk.
Kommentar ansehen
15.02.2006 11:18 Uhr von Khagan of Terra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gut so... Ist doch lächerlich das Pakistan: quasi dasteht als wäre es ein US-Verbündeter..Was ja absolut Schwachsinnig ist.
Kommentar ansehen
15.02.2006 11:59 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Khagan of Terra: Alle von den USA eingesetzten, mit deren Hilfe an die Macht gebrachten und unterstützten Diktatoren/Führern, sind Verbündete der USA.
Nur das ist jedesmal nur die Regierung, aber nie das Volk !!!

Ägypten, Pakistan, Saudi-Arabien, Iran war es mal, Irak war es mal, Afghanistan war es auch mal, Algerien (da sind die Franzosen für verantwortlich), ..........

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?