14.02.06 09:09 Uhr
 1.837
 

Tschechien: Ab Juli Autofahren nur mit Licht

Das auch bei deutschen Autofahrern diskutierte Fahren mit Licht am Tag wird ab Juli in Tschechien per Vorschrift eingeführt. Ab diesem Zeitpunkt müssen Autos mit dem so genannten Tagfahrlicht fahren.

Urlauber, die das Land als Transitreisende benutzen, sollten diese Vorschrift kennen: Wie schon zuvor übliche Praxis, wird meist kurz hinter der Grenze kontrolliert. Bei einem Verstoß wird eine Buße von 35 Euro fällig.

Wer über Österreich nach Tschechien kommt, hat das Licht übrigens schon an, dort ist ebenfalls Tagfahrlicht vorgeschrieben. Und wer nach Ungarn weiterfährt, kann es anlassen, dort gibt es die Vorschrift auch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reporta
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Licht, Tschechien
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 08:27 Uhr von Reporta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die deutsche Diskussion geht ja wieder um das berühmte "wieviel Liter verbrauche ich deswegen mehr..."
Das hier tatsächlich ein Sicherheitseffekt eintritt, wird jeder bestätigen, der einmal eine Baumallee befahren hat. Ob das Fahren mit Licht z.B. in einer Großstadt wirklich nötig ist, sollte geprüft werden.
Kommentar ansehen
14.02.2006 09:18 Uhr von kekserator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: baut man in die autos nicht nen schalter ein der 20 sec nach dem start das licht an macht ? was is daran so schwer ? und wem schadet es ?
es kann doch nur gut sein wenn man gesehen wird

also einbauen fertig und die mit alten autos müssen halt daran denken oder nachrüsten
Kommentar ansehen
14.02.2006 09:19 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War letztes Jahr in Ungarn mit dem Auto. Ich find das super sinnvoll. Gilt dort auch nur außerhalb der Ortschaften. Gerade auf den ungarischen Landstrassen eine super Sache!

greetz...BO!
Kommentar ansehen
14.02.2006 10:04 Uhr von Stampede
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is das nich schon ´ne Weile Pflicht? Mir war so, als gäbe es in Cz die Vorschrift schon seit letztem Jahr....
Kommentar ansehen
14.02.2006 10:42 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lichtpflicht gibts dort meines Wissens schon seit zwei Jahren, alerdings bisher nur im Winter. Nun kommt der Sommer auch dazu...
Kommentar ansehen
14.02.2006 11:03 Uhr von Starbuck69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann kommt jemand auf die Idee dass alle Fahrzeuge (auch Fahrräder, Kinderwägen, Skater...) mit gelbem Kreisellicht besser gesehen werden und das deshalb Pflicht werden muss?

Mal im Ernst: Mit Licht fahren ist bei schlechter Witterung sicherlich notwendig. Aber es deshalb zur Pflicht zu machen (auch im Sommer und am Tage...) ist schwachsinn!
Viel sinnvoller, nicht nur für den Strassenverkehr, wäre es, eine 2-5jahliche Augenkontrolle verpflichtend einzuführen.
Und all denjenigen, die jetzt wieder jammern, auch im Sommer ist ein Auto auf dem grauen Asphalt schlecht zu sehen, sollten das DRINGEN tun!
Schlecht sehen schreitet langsam voran, so dass es die Betroffenen oft nicht merken!

Und hört mit der Lichtpflicht am Tag auf!
Kommentar ansehen
14.02.2006 11:22 Uhr von PKo3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut: also ich muss sagen, dass das echt mal ne gute sache ist, sollten wir in deutschland auch machen...
im sommer sieht man da tatsächliche andere fahrzeuge besser, vorallem bei hitzeflimmern...
wird zeit dass das auch in deutschland für auto pflicht wird und nicht nur für motorrad...

und wer meint das sei schwachsinn... ein auto mit licht zu erkennen is einfacher als eins ohne... egal welches wetter... ist sicherheit etwas schwachsinn? ich denke nicht...
Kommentar ansehen
14.02.2006 11:22 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@starbuck: Es ist aber so, daß Autos bei Licht besser gesehen werden. Zumindest außerhalb der Ortschaften sehr sinnig. Und das hat nicht unbedigt mit schlecht sehen zu tun. Aber gerade auf Landstraßen heben sich Autos oftmals (z.B.) in Kurven nicht genug ab. Wie gesagt, letzten Sommer in Ungarn bin ich gefahren und es war ein enormer Vorteil. Nein, meine Augen sind (solang die Brille auf ist) super

greetz...BO!
Kommentar ansehen
14.02.2006 12:06 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Set&Forget :-): Da lob ich mir mein altes Möhrchen - irgendwann mal das Licht eingeschaltet und da beim Abschalten des Autos das Licht mit ausgeht, brauch ich mir da nie wieder Gedanken drum machen (und wechsel halt durchschnittlich 1 x pro Jahr ne Birne - scheiss drauf). Ist halt immer an, wenn ich fahre.
Kommentar ansehen
14.02.2006 13:19 Uhr von DL3BZZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollt hier auch eingeführt werden: Wird Zeit, dass das in Deutschland auch eingeführt wird. Der Mehrverbrauch an Sprit ist doch minimal. Ich fahre schon seit langem immer mit Licht, ich will doch gesehen werden.
Es ärgert mich immer, wenn irgendwelche Autofahrer im Halbdunkeln o. bei schlechten Wetter (Nieselregen, Dunst,...) ohne Licht fahren.
Hoffe, das Deutschland endlich auch das Tageslicht einführt!
Kommentar ansehen
14.02.2006 14:04 Uhr von Jay-B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kosten & Sicherheit der Zweiradfahrer: Also die Kosten sind sicherlich höher als der Mehrverbrauch, und leider ist es bei modernen Fahrzeugen oftmals nicht mehr möglich die Lampen so einfach auszuwechseln, so dass entweder ein kostenintensiver Werkstattbesuch ansteht, oder man selber in den sauren Apfel beisst und den Stossfänger abmontiert um den Lampenwechsel vornehmen zu können.

Zweiradfahrer müssen immer das Licht eingeschaltet haben um besser erkannt zu werden. Diese erhöhte Aufmerksamkeit geht dann verloren und es kommt evtl. zu mehr UNfällen mit Zweiradbeteiligung.
Kommentar ansehen
14.02.2006 14:38 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich ein Licht sehe, sehe ich ein Licht. Wieso dann auf einmal Motorräder übersehen werden sollten, mag mir nicht ganz einleuchten. Nur ohne Beleuchtung sieht man einen Motorradfahrer eben nicht so gut.
Kommentar ansehen
14.02.2006 16:05 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine fresse: weil ein motorrad nicht mit 50 daherkommt sondern die meisten fahren wie eine sau. sag jetzt keiner das stimmt nicht....
wenn man also das licht eines motorrades sieht und meint es ist ein auto das langsamer ist dann weisstes.
auch beim überholen werden die motorräder nichtmehr wahrgenommen wenn ein auto mit licht daneben fährt.
die zahlen werden es beweisen.
und ja... das bischen spritt, was macht das schon. die grünen werden dann schon dafür sorgen das wegen dem erhöhten abgas die deutschland dann produziert das benzin weiter verteuert wird damit man mehr spart.
was machen schon 30 euro mehrausgaben im monat aus. ich scheiss doch eh mein geld.
Kommentar ansehen
14.02.2006 23:41 Uhr von joergzdarsky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitechariot: " ...wenn ich ein Licht sehe, sehe ich ein Licht. Wieso dann auf einmal Motorräder übersehen werden sollten, mag mir nicht ganz einleuchten."

Naja ist doch ein leicht nachzuvollziehender Effekt und nicht nur auf dieses Phänomen zu beschränken. Vergleichs mit Verkehrsschildern, Leuchtreklamewerbung oder irgendwas anderes ... tritt etwas nur sehr vereinzelt auf nimmst du es (Verkehrsschild, Werbung, Licht) sofort war. Fährst du aber durch ein Meer von Verkehrsschidern, Reklame, etc, nimmst du einzelne Objekte gar nicht mehr wahr. Einfache optische Reizüberflutung. Genauso ist es mit den Lichtern im Straßenverkehr, sobald zu viele auftreten wird das einzelne Licht für´s Gehirn "unspannend" und schlicht nicht mehr auffällig wahrgenommen (wäre ja auch eine Katastrophe wenn es nicht so wäre). Es gab da mal eine schöne Bilderstudie im Internet wo man sehen konnte wie extrem dieser Effekt ist, wo man Zweiradler inmitten von a) Autos ohne Licht und b) Autos mit Licht abgebildet hat. Die gingen dort logischerweise in der zweiten Variante etwas unter.
An der Sache ist definitiv etwas dran, und somit finde ich es auch schade dass die Sicherheit der Zweiradler (Fahrrad, Mopped, Motorräder) unter solchen Maßnahmen leiden müssen, schließlich bewegen sie sich ja mit dem gleichen Anspruch auf Sicherheit im Straßenverkehr wie Autofahrer (die ja per se besser geschützt sind).
Kommentar ansehen
16.02.2006 13:59 Uhr von NiciG.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Licht in Städten: Jedoch solange die Politiker bei uns Licht in der Großstadt haben wollen ist das total sinnlos, da ist der "gesehen werden -Effekt" nämlich gleich Null, wenn 10.000 Leute Licht anhaben.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?