14.02.06 08:59 Uhr
 563
 

Studie: Kaffeetrinken schützt vor Diabetes

Anscheinend senkt ein moderater Kaffeekonsum das Risiko einer Diabeteserkrankung. Bei einer Kohortenuntersuchung unter US-amerikanischen Krankenschwestern zeigte sich, dass bereits ein bis zwei Tassen Kaffee vorbeugend wirken können.

Der niederländische Experte Rob van Dam analysierte bereits mehrere Studien zum Thema und kam zu einem ähnlichen Befund. So erkranken Kaffeetrinker seltener an einer bestimmten Typ-2-Diabetes.

Die Ergebnisse der Umfragen sollten jetzt Anlass zu kontrollierten Untersuchungen sein. Nach van Dams Meinung könnte die Wirkung auf bestimmte einzelne Inhaltsstoffe im Kaffee zurückgeführt werden, wobei das Koffein nicht entscheidend ist.


WebReporter: never.ever
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Kaffee, Diabetes
Quelle: www.aerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2006 11:04 Uhr von Starbuck69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Link zur Quelle: funktioniert nicht...

Ist er falsch, oder liegts an der Quellenseite?
Kommentar ansehen
14.02.2006 11:41 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder eine Studie, die beweist welch nützliche Nebeneffekte das Kaffeetrinken hat - Herrn Jacobs wirds freuen...
Kommentar ansehen
14.02.2006 15:06 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich als bekennender nicht kaffe trinker.. naja aber wenn es nicht am koffein liegt wird es da ja auch ein alternativ zu geben. bin mal gespannt ob die den jemals finden
Kommentar ansehen
14.02.2006 21:25 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da glaub ich zwar nicht dran,: aber es wäre ja eine einfache Methode, Diabetes zu bekämpfen.....
Kommentar ansehen
16.02.2006 23:50 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Dann kriegt mein Vater sicher nie im Leben Zucker, denn der trinkt den ganzen Tag Kaffee und ich meine den ganzen Tag.
Kommentar ansehen
18.02.2006 12:15 Uhr von tc_silber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt! In meiner Famile gibt es drei Diabetiker. Alle drei sind beim "Einstellen" (Ermittlung der Insulindosis) darauf hingewiesen worden, daß hoher Kaffee-Konsum den Blutzuckerspiegel beeinflussen kann.
Scheint bis nach Amerika noch nicht durchgedrungen zu sein!
Kommentar ansehen
20.02.2006 21:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
intressant: nur kann man sich darauf verlassen oder sagt sie spaeter , ja aber..........
Kommentar ansehen
20.02.2006 22:01 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verlassen: kann man sich auf diese Art der Studien leider einfach nie....demnächst dann hier die nächsten neuen Erkenntnisse.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?
US-Turner-Arzt gesteht siebenfachen sexuellen Missbrauch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?