13.02.06 20:47 Uhr
 4.882
 

NRW: Sexspiel entpuppte sich als Mordfalle

Am Freitag beginnt der Prozess gegen einen mutmaßlichen Mörder aus dem nordrheinwestfälischen Groß-Reken. Der 42-Jährige soll seine Freundin zunächst zu einem Sexspiel überredet haben.

So ließ sie sich fesseln und die Augen verbinden und stieg dann in eine Badewanne. Anschließend soll der Angeklagte einen Fön in die Wanne geworfen haben, mit dem Ergebnis, dass die Sicherung herausflog.

Die Anklage wirft dem 42-Jährigen vor, nach diesem missglückten Versuch seine 33-jährige Freundin mit einem Handtuch erstickt zu haben.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Mordfall
Quelle: www.wmtv-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2006 23:18 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eines frage ich mich dabei doch In der News steht:
"Für die Verhandlung sind zunächst sechs Termine angesetzt worden."

Wozu 6 Tage ?
Kommentar ansehen
14.02.2006 00:00 Uhr von Disassembler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer es ein türke gewesen würde hier ein großes Aufschrei geben, aber ich schmeiße mal den ersten Stein ;-) der Typ ist einfach nur Krank, so was Krankes sollte für immer eingesperrt werden

Kommentar ansehen
14.02.2006 00:08 Uhr von Dr.Avalanche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@disassembler: häh?????????????????
zuviel gesoffen oder was?
kleinen Trip geschmissen?
was geraucht?
zuwenig sex?
oder einfach doof?
Kommentar ansehen
14.02.2006 00:31 Uhr von Disassembler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr.Avalanche ohh sorry: habe ich dich mit dem Stein getroffen ;-) muss wohl eine sehr große Platzwunde sein.
<Ironie/off>
hier hast du das Schild.
Kommentar ansehen
14.02.2006 00:45 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alter schwede: das ist übelst....tut mir echt leid für die frau, dass sie zu so einem arsch gekommen ist und es nicht bzw. erst derartig spät gemerkt hat...

@ Disassembler
hihi :)
Kommentar ansehen
14.02.2006 06:56 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die verteidigung: wird auf teilschuld der opfers plädieren, da sie sich ja bereitwillig fesseln ließ und somit billigend in kauf genommen hat wenn was passiert. %-)

in meinen augen ist es eiskalter mord.
kein affekt
kein geistig gestört
einfach nur abgrund tief böse
Kommentar ansehen
14.02.2006 08:28 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach Du scheiße: das ist ja auch krank.... ein Glück hat sie überlebt.
Kommentar ansehen
14.02.2006 08:41 Uhr von Planlos83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: erweckst du tote zum leben?

lies mal genau! die frau ist tot. er hat sie umgebracht! erstickt mit einem handtuch, weil das mit dem fön nicht geklappt hat!
Kommentar ansehen
14.02.2006 08:47 Uhr von stella-k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat sie nicht hier und auch in der Quelle steht eindeutig:
"sei aber dann mit einem Handtuch von ihrem Freund erstickt worden."
Kommentar ansehen
14.02.2006 09:52 Uhr von secretary3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
türke?! was hat denn das mit türken zu tun?! die meisten mordfälle, misshandlungen oder sexualdelikte an kindern und frauen werden von Deutschen verursacht. türken begehen in sachen drogen, diebstahl usw. straftaten.

aber egal welche nationalität, es gibt überall kranke leute.
Kommentar ansehen
14.02.2006 09:55 Uhr von secretary3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, hab anstatt wer war gelesen :)).

ja,da haste recht.und dann würde ein satz kommen wie z. b. "solche leute sollen auch noch in die EU beitreten!!!!!"

:)))
Kommentar ansehen
14.02.2006 10:41 Uhr von kandie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wanne und Fön??? Aber das das nicht klappt hätt er sich doch wohl denken können. Bäder sind mit einem FI ausgestattet der schneller als eine normale Sicherung von anderen Zimmern abschaltet. Sowas hätte bestimmt nur in einem unsanierten altbau von vor 1950 funktioniert oder in einer guten Plastikwanne. Das hatt er sich bestimmt aus einem Film abgeschaut...da funktioniert das immer. Auf jeden fall sollte man ihn lange dafür wegsperren.
Kommentar ansehen
14.02.2006 10:57 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Formulierung dämlich: Ich glaube nicht, dass die Anklage dem Täter nur das Ersticken vorwirft. Der vorhergehende Mordversuch per Fön wird sicher auch entsprechend gewürdigt werden.

Ansonsten: Nix gegen ein bisschen Kreativität beim Sex, aber alles, was mit S/M zu tun hat, ist mir zutiefst suspekt.
Kommentar ansehen
14.02.2006 12:11 Uhr von Dr.Avalanche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@disassembler: danke für das Schild, damit hast Du Dir sicherlich schon ein paar mal zu oft auf Dein Köpfchen gehauen
Kommentar ansehen
14.02.2006 13:05 Uhr von DarkAzariel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AUTSCH: ohne den jetzt verteidigen zu wollen aber aus irgendeinem Grund wollte er sie Endgültig loswerden ... aber ansonsten absoult eiskalt ... nachdem der fön nicht ging noch mal mitm handtuch nachhelfen ... das is nicht gestört das is geplant ...
Kommentar ansehen
14.02.2006 13:50 Uhr von citron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm das habe ich in der Borkener Zeitung gelesen. Ich wohnte zu der Zeit nur 4 km entfernt und war geschock sowas in dem beschaulichen groß-reken (gemeinde reken, kreis borken, münsterland)

grüße
Kommentar ansehen
14.02.2006 20:43 Uhr von LadyWanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir wissen nicht, was für eine Beziehung das war ich kann nur sagen, dass es viele SM-Spiele gibt die mit Fesseln und Augenverbinden zu tun haben. Aber es gehört sehr viel Vertrauen dazu, sich auf so etwas einzulassen und der aktive Part eines solchen Spiels trägt eine hohe Verantwortung. Anscheinend hatte die Frau dieses Vertrauen - daher wiegt das Verbrechen doppelt schwer. Ich für mein Teil hätte keine Probleme damit, dem Typen was von seiner eigenen Medzin zu kosten zu geben....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?