13.02.06 20:30 Uhr
 2.151
 

"Jungfrau von Orléans": Ihre Überreste werden einem Gen-Test unterzogen

Am 30. Mai 1431 starb Jeanne d'Arc (Jungfrau von Orléans) in Rouen (Normandie) auf einem Scheiterhaufen. Zuvor hatte die damals 17-Jährige auf Seiten der Franzosen gegen die Engländer gekämpft.

Danach war sie in Gefangenschaft geraten und infolge von "Ketzerei" dem Flammentod übergeben worden. 1456 wurde sie rehabilitiert, 1909 selig- und 1920 heilig gesprochen.

Jetzt werden ihre wahrscheinlichen Überreste einem Gen-Test unterzogen. Philippe Charlier, seines Zeichens Gerichtsmediziner, hat mit der Untersuchung angefangen. Er erklärte: "Wir wissen beinahe nichts über Jeanne d'Arc".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Test, Gen, Überreste, Jungfrau
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2006 21:58 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wär da nicht der satz gekommen: Er erklärte: "Wir wissen beinahe nichts über Jeanne d´Arc".

Dann wärs eine schlechte News gewesen ohne Hintergrund..
Kommentar ansehen
14.02.2006 10:16 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh schon die Bild-Schlagzeile: "Forscher finden heraus: Jeanne d´Arc war gar keine Jungrau".
Skandal! Und zwei Wochen später zieht der Papst die Heiligsprechung zurück.
Kommentar ansehen
14.02.2006 10:24 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Aus der Schlagzeile wird nix!
Uschi Glas hat schon bekannt gegeben, dass sie Jeanne d´Arc wärend ihres ganzen Lebens begleitet hat, und Jeanne trotz Auftragens von Uschis Creme keine Männerbekanntschaften gemacht hat.
Kommentar ansehen
14.02.2006 11:43 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Newsflash ! wie die französische Tageszeitung Lé Figgeré heute
bekanntgab, haben sich völlig neue Aspekte bezüglich
des Mythos der Jeanne d´Arc ergeben.

Die Untersuchung ergab, dass es sich definitiv nicht um
die Überreste der historisch bekannten Person sondern
um die einer Putzfrau aus dem nahegelegenen
Schlösschen Maison de la Pril handelt. Dies belegen
Spuren von Reinigungsmitteln sowie ein abgebrochener
Wischmop, der im Grab gefunden wurde.

Alte Dokumente aus den Archiven bestätigen
mittlerweile, dass die echte Jeanne d´Arc vom damaligen
Geheimdienst Flic de Mysteré kurz vor der Vollstreckung
des Todesurteils ausgetauscht wurde und den Rest ihres
Lebens als Souvenierverkäuferin vor Notre-Dame mit dem
Verkauf von Quasimodo-T-Shirts und Esmaralda-Parfüm
fristete.

Der Vatikan reagierte auf die Veröffentlichung umgehend,
indem er die Heiligsprechung insofern modifizierte, als
dass Jeanne d´Arc nun als Schutzpatronin der
Souvenierverkäufer fungiert. Ob es eine Schutzheilige für
Reinigungskräfte geben wird, liess Papst Benny XVI
allerdings offen ...

:o)
Kommentar ansehen
14.02.2006 12:25 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ my mystery: lol... Erst dein Kommentar in der Stahlhelm-News und jetzt der hier! Respekt!
Hast du sonst nix zu tun? ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?