13.02.06 18:38 Uhr
 1.253
 

Künstler sammelt intime Geheimnisse - "Internetbeichte" im Dienste der Kunst

Der US-Amerikaner Frank Warren begann sein Projekt eigentlich für eine Ausstellung. Er forderte Mitbürger auf, ihm ein intimes Geheimnis zu verraten. Anonym, versteht sich. Er hat inzwischen 20.000 "Beichten" entgegengenommen.

Er verfügt über so viel Material aus allen Bereichen des Lebens, dass er ein Buch veröffentlichen konnte. Auch auf seiner Website sind die Geheimnisse zu lesen. Und da kann man bei Warren immer noch "beichten".

Fleisch, das einer Vegetarierin beigemischt wurde, ein Vater, der die Katze der Tochter überfuhr, sind kleine Beispiele für die teils kuriosen Geständnisse der Teilnehmer der Aktion.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Internet, Kunst, Künstler, Dienst, Geheimnis, intim
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2006 15:11 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich kommt da viel zusammen hat doch jeder seine Leiche im Garten vergraben... (Sprichwörtlich zu sehen)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?