13.02.06 17:03 Uhr
 849
 

Lebensversicherungskunden im Visier der Steuerfahndung

Die Steuerfahndung hat auf der Suche nach Steuerhinterziehern die Vertragsdaten tausender Kunden der Hannoversche Leben beschlagnahmt. Nach Verbandsangaben wird auch bei weiteren Versicherungsgesellschaften nach Steuersündern gefahndet.

Die Finanzämter konzentrieren sich hierbei auf Versicherte, die mit größeren Einmalzahlungen die "5+7"-Modelle in Anspruch genommen haben. Hier wird geparktes Schwarzgeld vermutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Troll-Collect
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Leben, Sicherheit, Steuer, Visier
Quelle: www.versicherungsjournal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2006 16:47 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem die Behörden weitgehenden Zugriff auf die Bankdaten aller Bürger haben, wird für "Normalkunden" die Luft langsam dünn.
Großanlegern dürfte das egal sein, diesen stehen andere Lösungen als Lebensversicherungen zur Verfügung.
Kommentar ansehen
13.02.2006 21:00 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Geparktes Schwarzgeld": Da verteilt unsere Justiz beim "Normalkunden" ja eh nur die hohen Strafen.
Kommentar ansehen
13.02.2006 22:51 Uhr von ballack13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, ich arbeite bei einer der größten deutschen Versicherer und auch bei uns sind einige VIPs ncht verschont geblieben :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
USA: Mutter sperrt Kinder in Hitze zur Strafe ins Auto - Beide sterben
Russland: Mann hielt adoptierte und eigene Kinder wohl jahrelang als Sex-Sklaven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?