13.02.06 15:30 Uhr
 1.459
 

Olympische Winterspiele: Wirre Dopingkontrollen in Turin

Die Vielzahl von Reklamationen über merkwürdige Vorgehensweisen in Sachen Dopingkontrollen bei den Olympischen Winterspielen werden immer lauter. Neben dem Sprach-Desaster, englisch sprechende Kontrolleure fehlen, werden weitere Probleme gemeldet.

Der norwegische Mannschaftsarzt Lars Engebretsen richtete mit einer Reihe von Unzulänglichkeiten scharfe Vorwürfe in Richtung Organisation. Bei der Kontrolle der Teilnehmer nach der Nordischen Kombination hielten sich 50 Leute in dem Raum auf.

Dem Österreicher Herrmann Maier wurde übel mitgespielt. Er wurde von zwei als Fans auftretenden Kontrolleuren zu einer Probe gebeten. Auch einer seiner Abfahrts-Gegner, Steve Nyman, war zur Dopingabgabe inmitten eines TV-Interviews weggeholt worden.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Winter, Olymp, Doping, Turin, Winterspiele
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Turnen: Ex-US-Teamarzt gibt vor Gericht sexuellen Missbrauch zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2006 15:22 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also so ein Durcheinander darf es doch nicht bei Olympia geben. Da weiß doch nicht die linke Hand was sein Daumen und der rechte Fuß ;)
gerade macht... Nationale und internationale Organisationen sind dort mit Doping-Tests beschäftigt und gehen sich selbst im Weg um.
Vielleicht rangeln die sich wegen den damit einhergehenden Einnahmen...?
Kommentar ansehen
13.02.2006 17:20 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist halt Italien dort gehts halt bisschen lascher zu und her................... >_>
Kommentar ansehen
13.02.2006 19:15 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Spaghettis kriegen aber auch garnix richtig hin.

Fängt schon bei Autos an (:
Kommentar ansehen
18.02.2006 16:26 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bleibt die frage: wenn einer unter dopingverdacht ist.......ist er nun oder haben die mist gebaut. da werden wohl einige einsprueche kommen und so mancher erfaehrt dann nach 2 jahren oder mehr das er eine medaillie gewonnen hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?