13.02.06 11:46 Uhr
 525
 

Leichenfund in Nepal - Vermisste deutsche Frau sehr wahrscheinlich tot

Seit Oktober wird in Nepal eine deutsche Urlauberin (31 Jahre) vermisst. Die Behörden gaben heute bekannt, dass man am Sonntag eine Leiche entdeckt hat. Es heißt, dass die Polizei "fast sicher" ist, dass es sich um die deutsche Frau handelt.

Allerdings sind die menschlichen Überreste wohl nur mit Hilfe einer DNA-Analyse zuzuordnen. Medien zufolge soll es sich bei der Leiche um eine Frau aus Frankreich (32 Jahre) handeln, die schon seit Anfang September vermisst wird.

In beiden Fällen geht man davon aus, dass die Frauen getötet wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Frau, Tod, Leiche, Vermisst, Nepal, Leichenfund
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
NSU-Prozess: Mutter von Beate Zschäpe verweigert vor Gericht Aussage
Air-Berlin-Flug: Passagiere meldet Loch in Tragfläche, Crew tut zunächst nichts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2006 12:22 Uhr von ispac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wie jetzt? glauben die nun das es die deutsche Frau oder eine Französische ist?
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:56 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ispac: Die Behörden sind keine Medien ;-)
Kommentar ansehen
13.02.2006 13:11 Uhr von ispac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist mir auch klar aber die Medien bekommen doch die infos durch die behörden
Kommentar ansehen
13.02.2006 13:14 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die medien naja die hören was und das muss nicht immer von den behörden kommen. ein schlechter reporter und die halbe wahrheit ist verschwunden

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
Köln: Feuer bei Feuerwehr ausgebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?