13.02.06 11:40 Uhr
 866
 

Proteste in Indien: Aktivisten verbrennen öffentlich Valentinskarten

Hunderte Angehörige der Shiv Sena-Gruppe demonstrierten gegen die Einführung des Valentinstags in Indien. Nachdem sie in einem vielbefahrenen Kreisverkehr demonstriert hatten, verbrannten sie hunderte von Valentinskarten.

Ihr Anführer Shashi Kumar Mishra sagte, dass durch den Valentinstag die westliche Kultur in Indien eingeführt werden solle. Diese Kultur würde junge Menschen verderben.

Die Gruppe will wachsam bleiben und auf ungebührliches Verhalten wie den Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit achten.


WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Protest, Indien, Aktivist
Quelle: www.hindustantimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen
Katholiken: Ehe-Annullierungen steigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2006 11:32 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja auch bei den Hindus gibt es Moralisten, wie in jedem Kulturkreis. Aber von Valentinstag halte ich auch nichts.
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:24 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich: traut sich mal jemand, gegen die Florafia öffentlich zu protestieren :-)
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:26 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Is Douglas pleite? Oder traun die sich nicht mehr?
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:48 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht haben sie: man muss ja nicht alles machen was andere machen.

zudem ist valentin ein christliches fest. der Priester valentin, er wurde am 14. februar hingerichtet. Nur weil er paare ins christliche verheiratete.

also wieso sollten die da drüben einen priester ehren der christlich ist?
Kommentar ansehen
13.02.2006 13:01 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das versteh ich: da war ich auch schon kurz davor.

allerdings nicht aus moralischen gründen, mehr aus "ich habs vergessen ist das jetzt so schlimm?" gründen :-))
Kommentar ansehen
13.02.2006 14:51 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonst haben die keine Sorgen? Was wieder einmal beweist, dass religiöser Fundamentalismus nicht auf eine Weltregion beschränkt ist...
Kommentar ansehen
13.02.2006 15:28 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Wie kann man den Valentinstag vergessen? Man wird doch überall mit den Worten "Am 14. Feburar ist Valentinstag, nur 2,99 € im Sonderangebot am 14.Februar ist Valentinstag, daher total günstig am Valentinstag, 14.Februar" zugedröhnt.

Im Radio, TV, Zeitungen/Zeitschriften, Werbebanner, Plakate, Postfachwerbung, etc.

Wie kann man dem entkommen??!! *staun*
Kommentar ansehen
13.02.2006 19:33 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jens3001: relativ einfach

ich habe zu zeiten meiner ehe teilweise bis zu 320 stunden im monat gearbeitet.

da verdrängt der stress doch einiges
:-(
Kommentar ansehen
13.02.2006 23:40 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dream77: Weil es in Indien vielleicht 20 millionen Christen gibt? ^^
Kommentar ansehen
14.02.2006 07:33 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: war deine frau der grund, das du in die arbeit geflüchtet bist???
Kommentar ansehen
14.02.2006 08:03 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Valentin: ist ein Mythos, wenn man genau nachliest gibt es keinerlei Beweise für Trauungen, Blumen oder sonstwas. Der Brauch ist erst 500 Jahre alt und wurde in England gepflegt.
Kommentar ansehen
14.02.2006 08:06 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ein Link zu Valentin: http://www.religioeses-brauchtum.de/...
Kommentar ansehen
14.02.2006 08:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andreas: könnte man meinen, gelle?

ist aber nicht so.
Kommentar ansehen
15.02.2006 15:38 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wehrt euch! Solange ihr noch die Chance habt - wenn sich der Kommerz irgendwann so etabliert hat wie bei uns habt ihr schlechte Karten...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?