13.02.06 10:52 Uhr
 395
 

SPD zu Atomstreit: Auch militärische Lösung möglich

Nach der Stellungnahme von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Atomstreit mit dem Iran wurde die Diskussion in der Koalition zum Laufen gebracht.

Nun ziehen einige SPD-Politiker wie der Verteidigungsexperte Arnold und der Vorsitzende des Innenausschusses, Hans-Ulrich Klose, auch eine militärische Lösung in Betracht. Damit stellen sie sich gegen den SPD-Vorsitzenden Platzeck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reporta
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Lösung, Atomstreit
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2006 12:06 Uhr von badboy1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krieg Der Krieg wird unvermeidbar sein. Ich bin aber trotzdem dafür, dass wir erstmal den Kampfwütigen Amerikanern den Vortritt lassen. Muss ja nicht sein, dass wegen solchen Schwachmaaten, die Israel nicht als Staat akzeptieren und die sich gegen fast die gesamte Welt stellen, deutsche Soldaten sterben müssen.
--------------------------------------------------------------------------------
Meine Meinung. Bin gespannt auf andere!
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:19 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tunnelblicker, wohin man nur schaut    
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:29 Uhr von Mario78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Krieg ist schon beschlossen: Der Krieg ist doch schon beschlossene Sache,seht ihr das denn nicht? Wieso gibt es keinen politischen Aufschrei in Deutschland wegen den USA die unrechtmäßig im Irak morden und plündern? Jetzt ist der Iran drann und die deutschen sind wohl auch in der Koalition der "willigen".

Das steht alles schon fest,es wird nurnoch nach Gründen gesucht. Der Krieg wird nicht im Iran enden,er wird sich ausweiten,warscheinlich zuerst nach Europa kommen als zu den USA!

Wer von euch für Krieg(jaja Krieg für den Frieden?)ist sollte auch bedenken das er sich selbst und eure Angehörigen aufs Spiel setzt. Ein 3ter Weltkrieg ist somit nicht ausgeschlossen.

Ich möchte keinen Krieg. der Iran hat niemanden Angegriffen,die USA(für die sog. Demokratie) hat schon hundertfach Krieg begonnen bzw eingemischt! Die USA haben Millionen Tote auf dem Gewissen und noch immer nicht genug.Leider sehe ich kaum noch Auswege,daher weiß ich das der Krieg beschlossene sache ist,genau wie es der Irak auch war.
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:30 Uhr von badboy1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Tunnelblicker??? Ich finde es nicht in Ordnung, dass sich der Iran dem UNO-Abkommen wiedersetzt. Ich sage nicht, dass ich das bei Israel, Indien und Pakistan besser finde! Aber mehr Atombomben brauchen wir nicht auf der Welt! Deswegen finde ich die neue Atomraketentechnik der Russen auch nicht in Ordnung! Aber es steht keinen anderen Ländern als den USA, Russland, Frankreich, England und China zu Atomwaffen zu besitzen!!! Das ist ein Abkommen der Vereinigten Nationen und da hat sich niemand darüber zu setzen, da es da um alle Nationen der Welt geht. Da kann nicht einfach so ein Geistesgestörter kommen und etwas anderes Machen. Aber selbst wenn sie nur eine Anreicherungsanlage für Atomkraftwerke haben, dann sollen sie gefälligst die Atomaufsichtsbehörde reinlassen. Warum machen sie das nicht? Na weil sie was verstecken wollen!!!
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:43 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: was soll´s auch! Wir hatten ja lange keinen Krieg mehr. Die Rüstungsindustrie wird schon von profitieren - das spült Steuereinnahmen in die Kassen.
Gut, wir werden tote Soldaten zu betrauern haben - aber wozu haben wir die ausgebildet.
Gut, der Iran hat (zumindest derzeit) keine Atomwaffen - aber es hat uns ja auch nicht gestört, dass der Irak entgegen aller Beteuerungen der amerikanischen Dienste keine Massenvernichtungswaffen hatte.
Gut - eventuell lösen wir dadurch einen neuen Weltkrieg aus. Aber erstens haben wir darin ja ohnehin Übung und zweitens: no risk - no fun!
Und prima - sicher wird CNN das Spektakel wieder ausgiebig "dokumentieren" - und wir dürfen diesmal dabei sein. Nicht so wie unter dem Weichei Schröder, der uns den ganzen Fernsehspaß versaut hat mit seinem Friedensgewäsch.
Und da ich keine Kinder und Verwandten bei der Bundeswehr habe, kann ich das Theater voll genießen.
Wie jetzt? Ein eventueller Weltkrieg könnte auch Deutschland bedrohen? Und ich müsste eventuell meinen fernsehsessel verlassen, um nächtelang in Bunkern auszuharren?
Nö, dann bin ich dagegen - dann würde ich ja die nächste Staffel von DSDS verpassen. Da haben die Mullahs aber noch mal Glück gehabt!
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:45 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@badboy: Und was gibt den von Dir genannten Ländern Deiner Meinung nach das Recht, Atomwaffen zu besitzen?

Wenn es nach mir ginge, dürfte kein Land Masservernichtungswaffen besitzen. Das wäre das Beste für die Menschheit.

Die SPD ist nicht mehr die Partei die sie mal war. Ich bin vollkommen ratlos, wen ich bei der nächsten Wahl wählen soll, denn mittlerweile ist die Außenpolitik einer Partei für uns fast wichtiger als die Innenpolitik. Und die ist bei den großen Parteien zumindest vollkommen identisch. Sch..ß Korruption!

Gruß
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:51 Uhr von mr. elite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mario78: "Wieso gibt es keinen politischen Aufschrei in Deutschland wegen den USA die unrechtmäßig im Irak morden und plündern? "

Wo ist der Aufschrei, dass Sakawie und Co jeden Tag dutzende Zivilisten in die Luft sprengen? Meistens Moslems.

...ist sollte auch bedenken das er sich selbst und eure Angehörigen aufs Spiel..

Ich möchte nicht in die Reichweite von iranischen Atomraketen sein. Wenn die schon wegen ein paar Karikaturen die Botschaften niederbrennen ist deren Hemmschwelle wohl nicht sehr hoch. Nächstes mal ist es dann Schweinefleisch oder zu viele Frauenrechte bei uns.

"Ich möchte keinen Krieg. der Iran hat niemanden Angegriffen"

Der Iran droht ein befreundetes Land auszulöschen. Das sind kein harmlosen Schäfchen sondern Mullas, die um Krieg beten. Nachdem Sie heute auch noch mit der Anreicherung von Uran begonnen habe wird es nicht mehr lange dauern, bis sie ihren offensichtlich ersehnten Krieg bekommen.

Und es ist auch richtig so. Man sollte sich mal in die Haut der Israelis versetzen, denen mit Auslöschung gedroht wird. Die werden es niemals zulassen, das die Iraner die A-Bombe bauen. Israel selber hat zwischen 200 und 400 Atombomben und ich bin überzeugt, dass sie die zur Not auch einsetzen.

Die USA haben viel Mist gebaut aber ich bin denen dankbar dafür, dass sie die Taliban und Terror Ausbildungslager in Afghanistan vernichtet haben.

Jedenfalls, wenn wir in ein paar Wochen die Atomanlagen im Iran in Flamen sehen werden, dann werde ich sagen : Danke Amerika, Danke Israel.


Aber eigentlich geht es in dieser News ja um die SPD, die ganz wie in alten Zeiten heute dies will und morgen das will. Einfach kopflos, wie man es von ihnen kennt.
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:53 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Tunnelblicker": war ganz allgemein darauf bezogen, dass Besagte es perfekt auszublenden schaffen, dass der Iran sowohl offiziell überhaupt nicht nach A-Waffen strebt als auch die bisher einzigen "Beweise gegen den Iran" eine pure Luftnummer waren.
Das Recht auf A-Strom-Erzeugung hat er nun mal und wenn er wirklich anfangen würde, ernsthaft A-Waffeln zu backen (Pläne für solchen Mist hat jedes Land irgendwo im Schreibtisch), dann NUR dank der aktuellen westlichen Hetze.
Kommentar ansehen
13.02.2006 13:03 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mr. elite: ""Die USA haben viel Mist gebaut aber ich bin denen dankbar dafür, dass sie die Taliban und Terror Ausbildungslager in Afghanistan vernichtet haben.""

Schon klar! Dass die USA es massgeblich waren, die die Taliban zu Zeiten des kalten Krieges erst zu einer hochgerüsteten Truppe herangezüchtet und in Terror- und Sabotagetechniken geschult haben, hast Du schon wieder gutmütigst ausgeblendet.

Dass die USA jahrelang Saddam Hussein - als Feind des Iran - gehätschelt und seine Menschenrechtsverletzungen schlichtweg ignoriert haben, bis er nicht mehr nach ihrer Pfeife tanzen wollte. Ebenfalls gutmütigst ausgeblendet.

Sprich: Wir haben die Legitimation, Terroristen erst auszubilden (die gegen und unliebsame Parteien Terror verbreiten) - und wenn sie uns dann lästig werden, vernichten wir sie eben wieder unter Inkaufnahme unzähliger Zivilisten.
Das nenne ich doch mal einen vorbildlichen Ausdruck der moralischen Überlegenheit des westlichen Wertesystems.
Kommentar ansehen
13.02.2006 13:17 Uhr von badboy1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja keine Massenvernichtungswaffen wäre das allerbeste!!! Die Meinung teile ich auch. Hab nniemals das Gegenteil behauptet! Nur die von mir genannten Nationen geben auch (sollten sie zumindest) rechenschaft über die Anzahl und Zustand der Waffen ab! Da bleibt alles etwas überschaubarer. Außerdem geht von diesen Nationen (außer evtl. den USA :) ) keine Gefahr aus!
Kommentar ansehen
13.02.2006 13:18 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pixelfool: ;-) Die Amis haben da mal (unbeabsichtigt?) ne Parabel über ihre Aussenpolitik gedreht: "Mimikry"
Kommentar ansehen
13.02.2006 13:30 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ badboy: Kann ich Dir nur zustimmen:

Gerade die USA sind ja dafür bekannt, dass sie sich jederzeit in die Karten (die Arsenale) schauen lassen, niemals illegale militärische Geheimprojekte durchziehen und vor allen Dingen niemals unter fadenscheinigen Vorwänden Konflikte mit anderen Ländern provozieren. ;-)
Kommentar ansehen
13.02.2006 23:36 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sollte sich die SPD gut überlegen. Erst wird Frau Merkel als Kriegstreiberin bezeichnet und jetzt will die rote SPD in den Krieg ziehen.
Kommentar ansehen
14.02.2006 11:47 Uhr von mr. elite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pixelfool: "Schon klar! Dass die USA es massgeblich waren, die die Taliban zu Zeiten des kalten Krieges erst zu einer hochgerüsteten Truppe herangezüchtet "

Möglicherweise….allerdings haben sie den Fehler ja wieder behoben und das ist es, worauf es ankommt.
Kommentar ansehen
14.02.2006 18:56 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr. elite: -- "Der Iran droht ein befreundetes Land auszulöschen. Das sind kein harmlosen Schäfchen sondern Mullas, die um Krieg beten."

Ahmadinedschad sagte das, nicht die "Mullahs". Diese haben im übrigen eine Fatwa erlassen, die die Herstellung, Lagerung und Benutzung von Atomwaffen als unislamisch bezeichnet und verbietet.

Ach ja, zur "Vernichtung" Israels äussert sich der iranische Botschafter bei der Atomenergiebehörde IAEO, Ali Asghar Soltanieh übrigens: "Wie kann man glauben, unser Präsident sei gegen die Juden? Die sitzen bei uns im Parlament! Unsere Nachricht ist: Wir sind gegen die Besetzung Palästinas. Christen, Juden und Moslems dort sollen ein gemeinsames Referendum über die staatliche Zukunft abhalten".

Schwierig, bei dem ganzen Propagandamüll den Überblick auch nur halbwegs zu wahren...
Kommentar ansehen
14.02.2006 19:36 Uhr von caterdev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr elite: "Möglicherweise….allerdings haben sie den Fehler ja wieder behoben und das ist es, worauf es ankommt."

Und leider haben sie nichts draus gelernt. Und vielleicht sollte denen mal jemand sagen, dass man Fehler, bei denen Atomwaffen im Spiel sind (man höre sich nur diverse Aussagen aus Frankreich an), nicht so leicht beheben kann. Aber das wird auch der letzte deutsche kriegsgeile merken, wenn er sich die Welt mit seinen drei Augen anschauen kann...
Kommentar ansehen
15.02.2006 23:58 Uhr von draver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: "Ahmadinedschad sagte das, nicht die "Mullahs". Diese haben im übrigen eine Fatwa erlassen, die die Herstellung, Lagerung und Benutzung von Atomwaffen als unislamisch bezeichnet und verbietet."

Das macht es ja gleich viel harmloser, wenn ein Präsident eines Staates das nur sagt ;)

"Ach ja, zur "Vernichtung" Israels äussert sich der iranische Botschafter bei der Atomenergiebehörde IAEO, Ali Asghar Soltanieh übrigens: "Wie kann man glauben, unser Präsident sei gegen die Juden? Die sitzen bei uns im Parlament!"

Ich musste kräftig lachen. Wir haben doch alle die Worte gehört vom Präsidenten, der die Auslöschung Israels mit allen verfügbaren Mitteln angekündigt hat. Glaubst du eigentlich selber das, was du hier schreibst? Es gab auch mal jemandem der gesagt hat „niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen“ Hast Du das auch geglaubt? Dann würdest du allerdings naiver sein, als ich dich eingeschätzt hatte.
Kommentar ansehen
16.02.2006 09:30 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, ich musste auch grad kräftig lachen.: "Wir haben doch alle die Worte gehört vom Präsidenten, der die Auslöschung Israels mit allen verfügbaren Mitteln angekündigt hat."

Oh Fremdsprachigster, ich werfe mich in den Staub vor Dir! Welche Sprachen verstehst Du denn noch so?

Glaubst du eigentlich selber das, was du hier schreibst?
Kommentar ansehen
16.02.2006 09:46 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Klar, der Iran würde das sofort zugeben, wenn er A-Waffen baut. Russland hat die Lieferung der Materialien zur friedlichen Nutzung angeboten und Iran hat abgelehnt. Außerdem hat er mit der Auslöschung etc. gedroht.

Erzöhl mir jetzt bitte nicht das ist ein normales Verhalten eines Staatschefs. Fragt sich wer hier den Tunnelblick hat.

Komisch das alle westlichen Länder und Experten das sehr kritisch sehen und notfalls mit Gewalt reagieren wollen ... aber Du scheinst ja mehr Infos zu haben als alle zusammen und wir sind alle arme Propaganda Opfer. Manchmal weiß ich echt nicht ob ich lachen oder weinen soll wenn ich mir manche Kommentare hier durchlese.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?