13.02.06 09:26 Uhr
 2.410
 

Bolivianische Regierung bestätigt Verschwörung von multinationalen Ölkonzernen

Die bolivianische Regierung hat bestätigt, dass es eine Verschwörung der multinationalen Ölkonzerne zur Destabilisierung des Landes gibt. Die Vorfälle werden momentan genau untersucht, sagte Vize-Präsident Alvaro Garcia Linera.

Der endgültige Report werde vorgelegt, wenn diese Untersuchung abgeschlossen ist. Garcia Linera hat soziale Organisationen um Unterstützung gegen die Destabilisierung-Maßnahmen gebeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Filzgleiter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Verschwörung, Ölkonzern
Quelle: www.plenglish.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten
Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2006 09:47 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen wunderts: und die deppen vom cia haben mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit auch ihre schmutzigen finger drin...
ist ja leider nicht das erstemal in süamerika, das die interessen von öl-und foodmultis stärker wiegen, als das, was den menschen der länder, die betroffen sind, gut täte.
Kommentar ansehen
13.02.2006 09:50 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Bolivien werden wir in Zukunft wohl noch öfter hören.
Und sicher haben die Jungs von der Agentur da schon kräftig den Finger am Drücker - dafür haben die einfach zu viele Interessen in der Region!
Kommentar ansehen
13.02.2006 10:19 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konzerne regieren die Welt: das sollte jedem klar sein. Poltiker werden gekauft.
ie Welt braucht dringend jemand der uns aus dieser Geisel befreit.
Kommentar ansehen
13.02.2006 11:03 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiederholen sich die 70´er? Jetzt aber ist die ganze bevölkerung Südamerikas gegen den übermäßigen Einfluss der USA- und das auch ohne kommunistisch-sowjetische propaganda...
Kommentar ansehen
13.02.2006 11:35 Uhr von christian200771
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie, wo, was? So was aber auch, kann man in einer Bananenrepublik etwas destabilisieren?
Kommentar ansehen
13.02.2006 15:48 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin sicher…: ….noch dieses Jahr werden in Bolivien Menschenrechte verletzt, Atomanlagen gebaut, Chemiewaffen produziert und Drogen angebaut.

Von wegen Verstaatlichung von volkseigenem Gasvorkommen ….pah ..netter Versuch .... wir werden sehen wer mehr Geld hat für Bestechungen...
Kommentar ansehen
13.02.2006 18:11 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatzinformation: Hier eine Auflistung der in Bolivien (die zweigrößten Öl- und Gasvorkommen in Südamerika) tätigen Öl- bzw. Erdgaskonzerne :
- die spanisch-argentinische Gruppe Repsol-YPF
- der französische Konzern Total
- British Gas und British Petroleum
- die US-amerikanischen Konzerne Exxon und Enron

Zusätzlich ist noch die brasilianische Petrobas tätig, die hat Morals aber bereits von den Vorwürfen ausgenommen.
Kommentar ansehen
13.02.2006 18:46 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Smash the Corporations: Smash the Corporations
Kommentar ansehen
13.02.2006 20:03 Uhr von mr.harmlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der nächste Weltkrieg geht gegen AMERIKA Wenn das so wietergeht dann bleibt in ein paar Jahren nur noch die Möglichkeit eines Befreiungskrieges gegen Amerika.

iss wie im alten Rom ... frage ist nur wer meuchelt Julius :D

Die ham echt n paar echt krank asoziale Menschen an der Spitze ihrer Führungseliten. Sowas von unnatürlich und Kurzfristig und vor allem Dumm gedachte Lebenseinstellungen. Jenseits allem maßvollem und evolutionär nützlichem Denkens arbeiten die käftig an ihrer Dekadenz und ihrem damit verbundenen Niedergang.

Reiche ohne Kultur ohne Substanz vergehen und bestehen nicht den "TEST OF TIME" ...

lol ... frei nach Forrest Gumb .... Dumm ist der der Dummes tut ...

mkg
Kommentar ansehen
13.02.2006 20:35 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch eine Rechnung offen: >>iss wie im alten Rom ... frage ist nur wer meuchelt Julius :D<<

Naja, die Demokraten haben mit den Republikanern noch eine Rechnung offen, JFK war im prinzip das Gegenteil zu George W.
Kommentar ansehen
13.02.2006 20:54 Uhr von chizra-Nali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: >...und die deppen vom cia haben mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit auch ihre schmutzigen finger drin...<

Na logisch. Und nicht nur da haben die ihre Finger drin.

AOL = CIA
Kommentar ansehen
14.02.2006 08:01 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muta: Enron ???
Wo haste denn das her? Lexikon von 1999?

ist †

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?