12.02.06 19:01 Uhr
 549
 

Türkei: Erdogan will im Karikaturen-Streit vermitteln

Angesichts der weltweiten Proteste gegen die Mohammed-Karikaturen hat der türkische Ministerpräsident Erdogan einen drastischen Appell an die Staatengemeinschaft gerichtet. Er sandte einen Brief an 191 Länder sowie internationale Organisationen.

«Die Türkei unterstützt alle aufrichtigen Bemühungen um einen bereichernden Dialog, um Versöhnung und Integration», wie der türkische Ministerpräsident Erdogan schrieb. Mit seiner Initiative verbinde er die Hoffnung, eine Eskalation zu verhindern.

Er kritisierte die Zeitungen, die die ursprünglich in Dänemark gedruckten Karikaturen veröffentlicht hatten und sagte, dass es für eine kulturelle Arroganz keine Rechtfertigung gebe. Er rief auch die Muslime zur Friedlichkeit auf.


WebReporter: guslan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Streit, Türke, Recep Tayyip Erdogan, Karikatur
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt noch drei Leibwächter von Recep Tayyip Erdogan
Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2006 18:56 Uhr von guslan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe die News auf die wichtigen Sachen gekürzt, der komplette Brief steht in der Quelle drin. Ich finde die Aktion vom Recep Tayyip Erdogan sehr richtig und gut, obwohl es von der CSU kritisiert wird, was ich aber nicht verstehe. Wie denkt ihr darüber?
Kommentar ansehen
12.02.2006 22:12 Uhr von asparagin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke die Türkei hat in der EU nichts verloren. Was da alles an Intolleranz und Foltereien möglich ist, hat in der EU nichts verloren. Mir geht der Karrikaturen streit langsam auf den Nerv. Ein für alle mal...es gibt keinen Gott, es gibt keinen Allah und wir leben alle auf einem haufen Dreck, der in Kugelform, durch ein für uns unermessliches Universum eiert.
Es interessiert das Universum genauso wenig wie mich, was 1,5 Mrd. Schwachköpfe über eine Strichzeichnung denken und wenn ich die Macht über dieses Universum hätte, dann würde es plopp machen und alle Extremisten, Mörder, Gewalttäter und alle die es verdient haben fänden sich im gleichen Augenblick im Mittelpunkt unserer Sonne wieder ! Dann hätten sie wenigstens zu etwas mehr Wärme auf der Erde beigetragen ! >:-(
Kommentar ansehen
12.02.2006 22:19 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Es gibt Gott!

Wer sonst hat diesen Haufen Dreck und das Universum drum herum geformt?!?
Kommentar ansehen
12.02.2006 23:41 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asparagin: Wenn dir die Gefühle anderer Menschen nichts bedeuten, dann bist du eindeutig falsch auf dem Planeten.

Und ich meine jetzt nicht mit dem achte nder Gefühle anderer, die der Fanatiker im Nahen Osten.

Es gibt auch noch friedvollere Menschen die das trotzdem stört wenn ihr Glaube verunglimpft wird.
Kommentar ansehen
13.02.2006 00:16 Uhr von marius84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich zeigt mal einer HIRN!!!
Die Türkei ist ein Land, dass sich weiter entwickelt...ganz im Gegensatz zum Iran.
Hoffen wir nur, dass die Aktion etwas bringt!!!
Kommentar ansehen
13.02.2006 00:41 Uhr von sds-donnergott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Iran: läuft ja derzeit sowieso Gefahr von der Karte gefegt zu werden... vielleicht können die Türken ja daran was ändern. Das wäre allerdings wirklich kein Grund sie in die EU aufzunehmen :)
Kommentar ansehen
13.02.2006 07:10 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
türkei: jeder weiss das amerika und dänemark eng zusammenarbeiten...

da der sharon momentan ausser gefecht gestzt wurde muss nun ein anderer gegen die muselmänner agressiv vorgehen ^^
das hat dennn dänemark übernommen...
und die türkei versucht sich jetzt bei den westen einzuschleimen^^

p.s atombomben wird es nicht geben weil keiner verstrahltes oel haben möchte ;)^^

und es gibt kein gott oder allah oder was noch...der glaube ist nur der letzte halt...(gott mit uns..allah akbah...odin statt jesus...etc.^^)
Kommentar ansehen
13.02.2006 08:17 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Also erstmal ist die Quelle "Bild". Was bedeuted man kann das Ganze sowieso nicht zu 100% ernst nehmen.

Dann finde ich es natürlich gut, das jemand der sozusagen zwischen den Fronten steht versucht zu vermitteln. Wobei ich nicht glaube das gerade die Türkei sich dazu eignet. Aber immerhin ein Versuch.

Und was die Diskussion angeht um "gibt es einen Gott oder nicht"... hört auf damit.
SSN ist mit Sicherheit nicht die Plattform um so ein tiefgreifendes Thema zu erörtern.
Lasst es uns also in einem Satz zusammenfassen:
"Gott existiert in verschiedenen Formen, die von den einen als "Gott", "Allah", "Odin", "Wissenschaft" oder ähnliches bezeichnet werden."
Denn dieses "Etwas" woraus alles entstanden ist gibt/gab es. Das kann ein Christ genausowenig wie ein Atheist bestreiten.
Wie man das jetzt nennt... das ist etwas vollkommen anderes.
Und der Grundgedanke von Religion ist nicht der Kriege zu führen und sich aufzuführen wie die Axt im Walde sondern eher den Menschen einen Leitfaden zu geben wie sie sich verhalten sollen.

Denn das ist es was uns Menschen wirklich fehlt... die Pflanzen wachsen einfach, Tiere richten sich nach ihrem Instinkt und stellen das alles auch nicht in Frage. Und was machen wir Menschen? Wir, die wir über einen sogenannten "freien Willen" verfügen und sowohl unsere Instinkte als auch unsere Fähigkeiten in Frage stellen?
Genau dieses Problem wurde schon vor sehr langer Zeit erkannt. Und dann hat der Mensch eben angefangen sich einen Ersatz zu schaffen... daraus ist Religion geworden. Ein Leitfaden (nicht mehr!!!) der uns zeigen soll wie wir uns verhalten sollten, sowohl gegenüber andern als auch uns selbst.
Das das im Laufe der Zeit übertrieben wurde und zu exzessiv ausgeübt wird ist schon als menschlich zu bezeichnen. Auf der Suche nach Perfektion schiessen wir leider immer übers Ziel hinaus.

Okay, war mehr als ein Satz aber ich hoffe es kommt trotzdem rüber das JEDER der irgendeine Religion hat, der von den wissenschaftlichen Regeln und Gesetzen des Universums überzeugt ist vom Grundprinzip her doch die selbe Einstellung vertritt.
Kommentar ansehen
13.02.2006 16:56 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jens3001: *Daumenhoch*

Außerdem:
Jesus und seine Geschichte gab es wirklich - dafür gab es Zeugen und die Bibel.

Einen "Big Bang" dagegen hat wohl keiner erlebt.

Gott 1 : 0 Wissenschaft
Kommentar ansehen
13.02.2006 17:28 Uhr von asparagin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: Ein großes schwarzes Loch, das uns auf der anderen Seite ausgespuckt hat ?

Unglaublich deine Meinung ! Dann liegen ja die Aboriginies in Australien total falsch !? Hast du denen das schonmal gesagt ? Man das ist aber auch total arrogant von denen eine eigene andere Religion zu haben. Die glauben jetzt schon seit mindestens 50000 Jahren an den oder die falschen Götter. Na dafür werden Sie in der Hölle schmoren. Naja es kann ja nicht jeder allwissend, also Moslem sein.
Kommentar ansehen
13.02.2006 17:38 Uhr von asparagin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesse_James: Nein du liegst falsch.
Ich definiere hiermit das es nicht nötig ist Gefühle für andere zu haben. Ich kann das, weil ich das Maß aller Dinge bin. Wenn es so etwas wie einen Gott gibt, dann bin ich es. Das Universum dreht sich um mich. Jeder der das anzweifelt wird von mir ignoriert. Meine Religion soll sein: lustige Strichzeichnungen über den Irrglauben anderer Religionen zu machen. Damit diese erkennen, dass sie vollkommen falsch liegen. Jeden der nicht über meine Strichzeichnungen lacht, den beame ich (eines Tages) in den Mittelpunkt einer Sonne um die sich ein kleiner Dreckhaufen dreht, damit diese erkennen wie unwichtig sie und ihre Taten in meinem Universum sind.
Kommentar ansehen
13.02.2006 21:52 Uhr von Atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann? Seit wann sind Muslime allwissend? Lest den Koran und ihr werden selbst feststellen ob es einen Gott gibt oder nicht. Versucht es. Oder noch besser

http://www.wunderdesquran.com

oder so. Sehr interesant.

Zum Text: Ich finde es in ordnung, das die Türkei den Schritt getan hat. Wenn es ein "westliches" Land getan hätte, wäre es etwas ganz normales. Deshalb kommt es einigen leuten komisch vor, das die Türkei auch mitspielt. Die Türken kommen :-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt noch drei Leibwächter von Recep Tayyip Erdogan
Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?