12.02.06 17:41 Uhr
 287
 

Prinzessin Diana: Ein Kinofilm soll die Wahrheit ans Licht bringen

Die Theorien über Dianas Tod sind vielseitig, eine britische Produktionsfirma will dies nun ändern. Ein Buch, in dem ein Mordkomplott gegen Diana dargestellt wird, soll nun verfilmt werden.

Die Dreharbeiten für den Thriller "Princess Diana: The Hidden Evidence" sollen Ende des Jahres beginnen. Chefproduzent dieser Verfilmung ist angeblich William P. Cartlidge.

Prinzessin Diana starb zusammen mit Dodi Al Fayed 1997 bei einem Autounfall. Zumindest wurde dies so berichtet. An den Befürchtungen des Vaters von Dodi Al Fayed, dass die beiden ermordet wurden, scheint laut dem Buch etwas Wahres dran zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karinanina
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prinz, Licht, Kinofilm, Wahrheit, Prinzessin
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pantone ehrt Prince mit eigenem Lila-Farbton
Schauspielerin bekommt Hitzschlag: ZDF muss Dreh in Vietnam abbrechen
Musiker Pete Doherty bei Heroinschmuggel nach Italien erwischt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2006 16:29 Uhr von karinanina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auf diesen Film gespannt, ich denke das ist mehr Show wie Wahrheit. Aber wer weiß, vielleicht täusche ich mich da ja auch und der Vorfall wird wirklich nun aufgeklährt.
Kommentar ansehen
12.02.2006 21:31 Uhr von 2Skywise
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja welche Wahrheit soll der Streifen ans Licht bringen?

Die Wahrheit, daß man mit Toten immer noch ganz anständig Geld an der Kinokasse machen kann?

Kommentar ansehen
12.02.2006 22:40 Uhr von karinanina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so wird es wahrscheinlich sein, mehr steckt da nicht dahinter, vor allem wenn man bedenkt daß der Film ja auch keine Dokumentation wird, sonder als Thriller erscheinen soll.
Kommentar ansehen
13.02.2006 09:53 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrheit? Naja, ich denke mal, dass man aus dem Stoff einen spannenden Film machen kann, aber dabei dann die "wahre Wahrheit" zu vermitteln, halte ich doch für eher unwahrscheinlich ;-)
Kommentar ansehen
13.02.2006 18:29 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es war ein Unfall: Welche Wahrheit denn ?
Der Chauffeur fuhr zu schnell und verlor die Kontrolle über den Wagen.
Und nur deshalb starben die beiden Mitfahrer.
Da gibt es kein Mordkomplott oder dergleichen.
Gab es nie.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?