12.02.06 17:06 Uhr
 3.695
 

Arbeitslosengeld II für junge Arbeitslose soll um 20 Prozent gekürzt werden

Laut einem Zeitungsbericht will Bundesarbeitsminister Franz Müntefering Arbeitslosen unter 25 Jahren das Arbeitslosengeld II um 20 Prozent kürzen.

Eine eigene Wohnung soll den jungen Arbeitslosen nur noch dann finanziert werden, wenn «schwerwiegende soziale Gründe» vorliegen, die einen Auszug aus dem Elternhaus rechtfertigen. Dazu muss die Genehmigung der Behörde eingeholt werden.


WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, Arbeit, Arbeitslosengeld
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

122 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2006 17:08 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird wieder ein Aufschrei geben: In Zeiten von Massenarbeitslosigkeit, aus dem Ruder laufender Kosten und Rekordverschuldung, bleibt der Bundesregierung keine andere Wahl als gegenzusteuern.

Ich denke die eigenständige Bedarfsgemeinschaft für alle volljährigen Arbeitslosen die den Hartz IV-Regelsatz sowie die Übernahme von Unterkunfts- und Heizkosten beinhaltete, war ein konzeptioneller Fehler, der somit ausgebügelt wird.

Ich denke es erwartet niemand das die tief greifenden Umwälzungen unseres Sozialsystems in der Version 1.0 reibungslos funktionieren.
Kommentar ansehen
12.02.2006 17:31 Uhr von Dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Wenn nicht gerade ein schwerwiegender Grund (Behinderung, Schwangerschaft,...) vorliegt, sollte jeder mündige Bürger unter 25 zu einer Ausbildung, einem Studium oder einer Arbeit imstande sein. Gerade in dem Alter ist es wichtig die Weichen fürs Leben zu stellen. Da kann es nicht sein, dass einem das Leben zu Hause ohne Beschäftigung zu leicht gemacht wird.
Kommentar ansehen
12.02.2006 17:33 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam wird es Na wenigstens mal ein kleiner Schritt. Es ist doch wohl ein absolutes Unding das Personen die Nie oder kaum in die Arbeitslosenkasse eingezahlt haben teilweise besser gestellt sind als Leute die ihr Lebenlang eingezahlt haben und am Ende nur ver*rscht werden.
Kommentar ansehen
12.02.2006 17:38 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja: Und wenn dann erst mal ein paar Monate ins Land gegangen sind, wird es heißen:
Wenn ein unter 25-jähriger mit 20% weniger auskommt, dann ist dieses auch allen Arbeitslosen zumutbar - und dann wird das Geld für alle Betroffenen gekürzt.
Und sicherlich ist ausgerechnet das Arbeitsamt ein qualifizierter Bewerter, ob ein Antragsteller schwerwiegende soziale Gründe anführen kann. Nach und nach werden alle Grundzüge des GG ausgehebelt. Immer mehr Überwachung, immer weniger Absicherung, bei den Arbeitnehmerrechten geht es auch permanent bergab, aber die Großkonzerne machen 2-stellige Gewinnzuwächse jährlich.
Irgendwann ist dann der soziale Friede so nachhaltig zerstört, dass wieder irgendein "starker Mann" daherkommt und unsere Demokratie endgültig vor die Hunde geht.
Kommentar ansehen
12.02.2006 17:39 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dukath: "Gerade in dem Alter ist es wichtig die Weichen fürs Leben zu stellen. "

Genau und dann ist es kontreproduktiv wenn der auf der Straße mehr hat als der in der Schule oder Ausbildung.

Geld ist und bleibt für die meisten der Hauptgrund sich den Tag mit Arbeit zu versauen:-)
Kommentar ansehen
12.02.2006 17:40 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@orimbor: Besser? Jeder bekommt das gleiche.
Kommentar ansehen
12.02.2006 17:45 Uhr von Newswatcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich ich fasse es nicht Ich bekomme selber Hatz4 und bin 20 Jahre alt ich komme nicht mal mit 345€ im Monat aus!!!Und Arbeiten kann ich nicht da ich momentan krank bin.
Es geht weiter wie ich mir gedacht habe es wird jedes Verdammte Jahr schlimmer,die Arbeitslosen werden ausgebeutet.Ich bin mir sicher das es in einigen Jahren kein Alg 2 meh geben wird!!Dann muss jeder allein zurecht kommen.

Müntefering sie sind ein Feikling versuchen sie mal mit 345€ klarzukommen.Sie würden auch ausflippen.
SCHÄM DICH MÜNTEFERING!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
12.02.2006 17:51 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: Jawohl BESSER !!! Ich könnte nicht (mehr) zum Arbeitsamt gehen weil ich mit meiner Wohnsituation unzufrieden bin und mir eine komplette Wohnung einrichten und unterhalten lassen weil mir gerade so danach ist. Und auch das "jeder bekommt das gleiche" ist ein Unding. Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung sollten gefälligst mehr danach gehen wie lange und wieviel jemand eingezahlt hat. Geht einfach nicht das jemand der ewig lange eingezahlt genau so behandelt wird wie jemand der noch nix geleistet hat !!
Kommentar ansehen
12.02.2006 17:56 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Ungerechtigkeit liegt doch ohnehin nicht darin, dass der, der nie eingezahlt hat, das gleiche erhält wie ein langgedienter Malocher - es ist genau umgekehrt!
Das so genannte ALGII gilt als Existenzminimum, also als der Betrag, den man für ein halbwegs menschenwürdiges Überleben mindestens benötigt. Wieso soll dieses Minimum bei unter 25-jährigen Arbeitslosen niedriger sein?
Und wie sich der Staat mit lauter Minijobs, Kombijobs, miesbezahlten Jobs und unbezahlten Praktika erholen will, verschließt sich mir auch. Diese Leute zahlen keine Steuern (oder kaum) und haben trotz Arbeit kaum Geld zum konsumieren. Und Rücklagen für´s Alter kann man von einem 400-Euro-Job wohl auch nicht bilden.
Mir graut es vor dem Deutschland der Zukunft!
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:03 Uhr von Rainbringer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kaputt: Deutschland geht so lange den Bach runter bis das Volk ausflippt...

mfg Rainbringer
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:21 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was dieser Volksverräter neuerdings: für Dinger abdrückt, kriegt doch nichtmal mehr eine Hochdruckspülung weg. Erst die neu aufgewärmte Polarisierungslüge "Wer Arbeit sucht, kriegt auch welche, auch mit !!!!65!!!" und jetzt das Ding. Und an alle, die wirklich glauben man könnte auf dem Arbeitsmarkt mit derartigen Maßnahmen etwas verbessern......Alle von diesen Maßnahmen Betroffenen sind Opfer und nicht Auslöser dieser Krise.
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:26 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich find das geil !!! mein 3 jähriger sohn bekommt dann auch 20 % weniger ( von seinen 198€, für meine frau ändert sich nichts !!! und ich wackel weiterhin ,

für einen kapitalstock von schätzungsweise 12 billionen äppelstücken , für ein schätzungsweises privatvermögen aller haushalte von insgesamt 8 billionen äppelstücken , bzw. 1,5 billionen
äppelstücken staatsverschuldung !!! jaja das ist alles sehr solidarisch geregelt unser finanzsystem , 20% weniger für VW mitarbeiter , 20% weniger für alg2 empfänger der unter 25 jährigen, die agonie nimmt ihren lauf !!!

ich könnte mir vorstellen , handyklau und ander kriminelle delikte , werden den einzellhandel überflügeln . btw .versicherungsprämien , haftpflichtprämien werden steigen , aber macht nur , ja keine sicherheiten das ist ja zuwieder !!!
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:26 Uhr von liquid-euq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist mit Schülern, Hr. W******...?! die noch nicht arbeiten können, weil sie ihr Abi machen müssen, um später ihr Geld zu verdienen?!
Sollen die auch eine Ausbildung beginnen, ihre Schule vernachlässigen und letztendlich im beschi**enen Kreislauf der Deutschen Bürokratie landen?
Daran denkt natürlich keiner, weil es die Leute ein Schei** interessiert.
Ich selbst bin wahrscheinlich so ein Beispiel...
Hartz IV, 19 Jahre alt, ABI 2007....
345€ reichen schon bei weitem nicht aus, aber wie man nur noch mit 280€ leben soll, ist mir unverständlich.
Das ist typisch für Deutschlands Politiker, die absolut keine Ahnung haben, wie das Volk das ganze sieht, ob nun Finanz,- Schul,- oder irgendeine andere Politik.
Wenn ich arbeiten könnte, würde ich es tun, kann ich aber nicht.
Als ich es getan habe, musste ich das Geld wieder zurückzahlen, da es nur einen kleinen Freibetrag gibt, den man behalten darf.
Wie soll man denn noch weiter in diesem Lande leben?!

liquid-euq
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:30 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liquid-euq: "Hartz IV, 19 Jahre alt, ABI 2007....
345€ reichen schon bei weitem nicht aus, aber wie man nur noch mit 280€ leben soll, ist mir unverständlich."


Du musst von diesem Geld deinen eigenen Haushalt führen?
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:33 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rainbringer: Deutschland geht so lange den Bach runter bis das Volk ausflippt...
Wird noch laaaange dauern, weil immer noch einer sich gegen den anderen ausspielen lässt - diesmal sind es jüngere gegen ältere, dann kommen wieder Arbeitende gegen Arbeitslose, wenn das erschöpft ist, Ost gegen West, danach wieder Raucher gegen Nichtraucher - Dünne gegen Dicke hatten wir noch nicht - Marktlücke-
Solange das Volk sich in kleinen Grüppchen aufgeteilt untereinander selbst zerfleddert, hat es keine Zeit der Politik selbst auf die Fingerchen zu hauen....
Ja, ich weiss schon, ich warte schon darauf das es jetzt gegen mich geht.
Tut euch keinen Zwang an.
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:37 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kathleenchristine: "Solange das Volk sich in kleinen Grüppchen aufgeteilt untereinander selbst zerfleddert, hat es keine Zeit der Politik selbst auf die Fingerchen zu hauen...."

Es gibt nicht das Volk, das schaffte weder Mao noch Honecker, es sind tausend Gruppen mit noch mehr unterschiedlichen Interessen und Zielen.

Sorry mir ist klar das dies die Welt deutlich komplizierter macht.
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:39 Uhr von liquid-euq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ swald: Scheinbar lebst Du nicht von Hartz IV, meinen Glückwunsch dazu kann ich nur sagen.

Ja, ich muss meinen Haushalt schmeissen, muss meine Rechnungen bezahlen, muss meine Schulsachen bezahlen (außer den Büchern, ist mir aber sehr peinlich zu den Lehrern zu gehen und ihnen den ALG II Bescheid zu zeigen, da fühle ich mich sehr diskriminiert...) und ich muss nebenbei noch etwas essen! Von ausgehen kann nicht die Rede sein.
Meine Eltern haben kein Geld, um mich zu unterstürzen, was ich auch nicht verlange, aber was der ahnungslose Müntefering da von sich gibt, bringt mich in Rage und wie ich finde verständlich.
Und ich sage es nocheinmal, wenn mir jemand einen Job anbietet, wo ich nur bedingt am WE arbeiten könnte und 750-1000€/mtl. verdienen könnte.

Aber ich glaube, ich sollte lieber auf den Boden der Tatsachen bleiben.
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:52 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer hat uns verraten...? Sozialdemokraten!
Wen wundert es noch, wenn die Jugend
radikal wählt und wenn es auf Diebstahltour geht.
Es gibt auch 20-25jährige Famlienväter, sollen die Kinder von ihrem Opa ernährt werden?
Jeder wird das als Strafe empfinden, nicht genug der Strafe
Arbeitslos zu sein.
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:57 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? Wie kann ein 20jähriger schon in die Arbeitslosenhilfe eingezahlt haben und genauso viel bekommen wie einer der schon 20 Jahre arbeiten war? Nicht mehr als gerecht ... das Geld soll kein Anreiz sein zu Hause zu bleiben, sondern nur in der Not helfen. Außerdem weiß doch mittlerweile jeder das kein Geld mehr da ist oder?
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:59 Uhr von megarush
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist der Hammer nur weil die Politiker nicht wirtschaften können und ein Bock nach dem anderen abschießen müssen Hartz4 Empfänger leiden. Klar sind einige Schmarotzer dabei, aber es gibt auch viele, die z.b wegen Krankheit etc. nicht mehr vermittelbar sind, und dann automatisch in Hartz 4 geraten. Naja wie lautet es noch : du bist deutschland - nicht wirklich
Kommentar ansehen
12.02.2006 19:01 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liquid-euq: Das heißt du bekommst neben dem ALG-II noch die Miete gezahlt?

Das ist ja auch ok wenn es einen Grund für die eigene Wohnung gibt, der für den Kostenträger nachvollziehbar ist. Es ist durchaus üblich das Schüler (deren Eltern Geld verdienen) Zuhause wohnen.
Kommentar ansehen
12.02.2006 19:10 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liquid-euq: Dann erzähl mir doch mal warum nur der ARBEITER für dich aufkommen soll ? Während alle Beamten , Freiberufler und Personen mit einem Gehalt das über der Abgabepflicht in die Sozialkassen sich da vornehm raushalten dürfen ? Es kann nicht angehen das solche Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung bezahlt werden. Sollen die Gelder doch wo anders herkommen.
Kommentar ansehen
12.02.2006 19:10 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
megarush: ".. nur weil die Politiker nicht wirtschaften können und ein Bock nach dem anderen abschießen müssen Hartz4 Empfänger leiden"

Man könnte jetzt alle teueren Entscheidungen der letzten 30 Jahre ansehen (daher stammt unsere Verschuldung) und die Wiedervereinigung uns vornehmen. Es bringt in der jetzigen Situation nichts, es wird gespart.

Übrigens was sollten die Häuslebauer sagen die wurden auf Null gesetzt.
Kommentar ansehen
12.02.2006 19:14 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ summertime: Ja, weiß natürlich alles jeder - zumindest jeder, der auf die massive Propaganda der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft hereingefallen ist.

Sicher ist es sehr ungerecht, dass ein Arbeitsloser, der 30 Jahre eingezahlt hat, das gleiche "Notgeld" bekommt wie ein Jungarbeitsloser. Aber ungerecht nur deshalb, weil der, der 30 Jahre gezahlt hat, eigentlich deutlich mehr kriegen sollte ;-)

Aber solange man auf der Seite der Berufstätigen steht, denen es noch halbwegs gut geht, kann man natürlich leicht daherplappern, dass 345 Euro zum Leben viel zu viel sind und zum Ausruhen einladen. Rechne Dir mal selber aus, was davon übrig bleibt, wenn Du deine Stromrechnung, deine Telefonrechnung, Deinen Internetanschluß und die übrigen monatlichen laufenden Kosten beglichen hast? Da bleibt zum Leben nicht viel übrig.
Und komm mir bitte nicht mit Sprüchen wie: Wozu braucht ein Arbeitsloser Internet. Schließlich ist dieses mittlerweile das Hauptmedium für Jobrecherche und Bewerbung, Papierbewerbungen per Post kann sich ein Arbeitsloser nämlich wirklich nicht mehr leisten bei maximal 75 Euro Kostenerstattung im Jahr. Und wenn Du dann noch auf dem Lande lebst, wo Du ohne Auto weitestgehend verloren bist, kannst Du die Rechnung ohnehin vergessen.
Kommentar ansehen
12.02.2006 19:46 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liquid-euq: schon mal was von bafög gehört?

Refresh |<-- <-   1-25/122   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?