12.02.06 15:14 Uhr
 532
 

Daihatsu stellt seine neuen Modelle vor

Vier neue Modelle und eine fast serienreife Studie werden von Daihatsu beim Genfer Automobilsalon präsentiert, wobei dem Geländewagen Terios die größte Beachtung geschenkt wird. Der Terios ist ab 17.990 Euro verfügbar.

Die Motorisierung erfolgt durch einen Vierzylinder mit 105 PS, die aus 1,5 Litern Hubraum geschöpft werden und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h bei einem Durchschnittsverbrauch von 7,9 Litern ermöglichen.

Weiterhin wird der Copen vorgestellt, der bereits Ende März ab 17.200 Euro verfügbar sein wird. Der Sirion soll im April ab 13.290 Euro an den Verkaufsstart gehen. Der Trevis, der dem Mini sehr ähnelt, kommt im August in die Verkaufsräume.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Model, Modell, Daihatsu
Quelle: www.auto-news24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2006 18:55 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teuer? So viel geld würde ich nie für einen Daihatsu ausgeben. Die sind doch hässlich und klein. Find ich sehr überteuert.
Kommentar ansehen
12.02.2006 22:00 Uhr von Chris Lichtenberg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: Der Motor des Terios hat 105Ps und 77Kw.
Und der Sirion wird nur um eine Allradversion erweitert. Da geht der Preis schon in Ordnung!
Kommentar ansehen
13.02.2006 11:34 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Terios sieht doch durchaus schick aus, als kleiner Geländerwagen. Noch besser wirkt auf der Firmenhomepage allerdings ein Fahrzeug namens D-Compact (?), welches in der Modellübersicht aber nicht zu finden ist irgendwie.

Seit wann gibt´s eigentlich nicht mehr den Daihatsu Feroza, den´s früher immer bei der TV-Sendung Traumhochzeit gab ;-).

PS: Daihatsu ist eine Toyota-Tochter (war nicht immer so, aber seit 1998). Quasi deren Niedrigpreis- und Kleinstwagen-Segment.

Wobei der Copen als Mini-Cabrio ist schon cool. Und der erscheint übrigens in zweiter Auflage, nicht ganz neu.
Kommentar ansehen
13.02.2006 23:54 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich nicht irre: dann haben die aber auch wenig an der Preisschraube gedreht, denn wen ich das in echtes Geld umrechne finde ich die in der Relation ein wenig teuer.
Kommentar ansehen
17.02.2006 23:35 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Autos: sind viel besser... das sind ja Preise, da kann man ja nur mit den Ohren schlackern.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?