12.02.06 11:16 Uhr
 6.528
 

Puerto Rico: Taucher folgte einer Walfischherde, um sich vor Haien zu schützen

Ein Muscheltaucher hatte vor einer Insel im Osten Puerto Ricos seinen Tauchpartner verloren und war bei Regen und schwerer See 16 Kilometer durch die Nacht bis zu seiner Heimatinsel geschwommen. „Gott sei Dank“, waren seine Worte, als er ankam.

Der Tauchpartner von Marcos Calzada Colon hatte ihn am Donnerstagnachmittag als vermisst gemeldet, worauf die US-Küstewache bis zum Anbruch der Nacht mit Booten und Hubschraubern nach ihm gesucht hatte.

Der 40-jährige Taucher berichtete, dass er sich, während er die Nacht durchgeschwommen war, einmal einer Walfischherde angeschlossen habe, weil er dachte, das könne ihn vor Haien schützen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Taucher
Quelle: www.foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2006 03:09 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hat sie der Taucher bloss orientiert? Es waren ja, da es geregnet hat, weder Mond noch Sterne zu sehen. Und er hat es zudem geschafft, seine Heimatinsel zu finden! Den Walen sei Dank ...
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:25 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Orientierung? Er hat sein blei weggeworfen, der anzug sorgt für den nötigen auftrieb und da es sich um einen local gehandelt hat wird er wohl seinen kompass verwendet haben, das schwimmen selber findet dann auf dem rücken liegend mit dem flossenschlag möglichst sachte statt, wobei der kompass auf dem bauch ruht, egal ob er am arm oder in der konsole (vorteilhafter) getragen wird - gegen etwaige strömungen anzuschwimmen ist für menschen übrigens nicht möglich - das muss also zumindest günstig gelaufen sein. Und ob local oder nicht - bei einem tauchgang sollte immer ein referenzkurs gepeilt sein, um in notfall die grobe richtung zu haben....
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:34 Uhr von coolman0704
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerstoff? Wie lange hält eigentlich eine Sauerstoff? Dass er damit die ganze Nacht durgeschwommen ist, finde ich seltsam....
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:36 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es eigentlich: Walfische? Wale sind Säugetiere und keine Fische. Somit dürfte es sich um eine Walherde und nicht um eine Walfischherde gehandelt haben.
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:38 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@coolman: an der wasseroberfläche braucht der mann keine pressluft (sauerstoff rein, wäre giftig) - auch die wale ziehen ihre bahnen größßtenteils oberflächennah, weil kein fisch - sie müssen auch ab und an schnaufen...
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:39 Uhr von TheDarkHalf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Klugscheiß on": Der Wal ist kein Fisch.Ein Fisch hat Kiemen,der Wal hat Lungen.

"Klugscheiß off"
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:40 Uhr von MiefWolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vos....cool: @vos
Das waren Perlentaucher haste jemals im echten Leben gesehn wie die nach Perlen Tauchen??
Die haben rein garnix ausser einen Shorts die sie anhaben um schnell runter und wieder hoch zu kommen alles andere wäre unnötiger balast.

@Cool Sauerstoff,Schwimmern???
Das er sich zwischen Walen befand heisst nicht das er dafür Tauchen muste.
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:42 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mief: ja - habe ich, die sind nicht toll, aber mit dem nötigsten ausgerüstet - dazu gehören, anzug, bleigurt, kompass, tiefenmesser und abc, ab und an auch die Skuba-ausrüstung und


viel know-how.
Kommentar ansehen
12.02.2006 12:22 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerstoff nicht "giftig" an der Oberfläche: An der Oberfläche hat reiner Sauerstoff einen Partialdruck von 1 und liegt somit noch unter der toxischen Grenze.

Man kann ihn also "problemlos" eine Weile atmen.

Davon abgesehen taucht man nicht mit reinem Sauerstoff sondern im Normalfall mit (Press)Luft.
Kommentar ansehen
12.02.2006 12:24 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@labor_007: heisst das nicht Schule bei Walen und Delphinen?
Kommentar ansehen
12.02.2006 13:18 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cursty1: richtig so, aber nur dann, wenn auch Jungtiere dabei sind.
Kommentar ansehen
12.02.2006 13:53 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich ob sich in nächster Zeit noch einer der Chefs hier bequemt, aus den Walfischen in Überschrift und News jeweils Wale zu machen!
Es ist ja nicht so dass das inzwischen noch keiner moniert hätte...
Kommentar ansehen
12.02.2006 14:22 Uhr von SchwarzesEis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Walfischherde :D: "Die Walgruppen, als Schulen bezeichnet, bestehen dabei meistens aus 10 bis 50 Tieren, zu bestimmten Gelegenheiten (bei Massenauftreten von Nahrung oder zur Paarungszeit) können die Gruppen jedoch auch weit über 1.000 Tiere umfassen. Auch Vergesellschaftung mit anderen Walarten ist dabei möglich."

Wikipedia ist dein Freund :D
Kommentar ansehen
12.02.2006 14:32 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Geschichte ist ganz interessant.

Ich gebe mal keine Bewertung ab, sonst müsste ich wegen "Walfisch" eine ziemlich miese Note vergeben.

Wie kommt eigentlich Walfisch durch die Kontorlle ?
Sollte schleunigst im Titel und Text geändert werden.
Kommentar ansehen
12.02.2006 14:33 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante: Geschichte.

Keine Bewertung, da ich wegen "Walfisch" ziemlich schlecht urteilen müsste.

Wie kommt eigentlich "Walfisch" durch die Kontrolle ?

Sollte schleunigst im Titel und Text geändert werden !
Kommentar ansehen
12.02.2006 16:23 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klever gedacht, den Walen zu folgen, da viele Wale anlanden, wäre er so oder so bald an Land gekommen - oder zu einem japanischen Schiff...
Kommentar ansehen
12.02.2006 16:28 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leuts: walfisch ist ein zwar falscher, aber durchaus gebräuchlicher begriff der dt. sprache... - is nu mal so

so ähnlich wie neudeutsch

"nicht wirklich"
oder
"macht sinn"
und mehr
Kommentar ansehen
12.02.2006 18:41 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vom Autor zum "Fisch" der gar keiner ist: Der Begriff ist in der Umgangssprache gebräuchlich (wie hier schon gesagt),

Ich hab mal den Test bei http://www.leo.org gemacht und "Walfisch" ins Engliche übersetzen lassen:
whale (zool.) >> der Walfisch (allgemeiner Sprachgebrauch)

und beim Englischen ins Deutsche kommt:
"der Wal" , "der Walfisch (allgemeiner Sprachgebrauch)"...
Kommentar ansehen
12.02.2006 20:51 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, vostei, "nicht wirklich" ist nicht falsch und "macht Sinn" ist auch nicht wirklich falsch, war nur früher ungebräuchlich. Man sagte "ergibt Sinn", "macht Sinn" ist aus dem Amerikanischen übernommen (make sense) und wird wegen seiner Kürze gern benutzt.

"Walfisch" aber ist wirklich falsch und auch nicht gebräuchlich!

Ich sehe gerade, auch der Autor und sogar Leo behaupten, "Walfisch" wäre allgemeiner Sprachgebrauch. Also, ich kenne NIEMANDEN, der diesen Ausdruck benutzt!
Kommentar ansehen
12.02.2006 20:52 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein local: soso....

Vielleicht kannst Du das auch mal auf Deutsch formulieren. Noch ist dies kein Denglisch-Forum.

P.S.
Es ist ein Irrglaube das die Verwendung englischer Worte den Verfasser wichtiger und interessanter erscheinen lassen.
Kommentar ansehen
12.02.2006 22:03 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja, was: eben "Sprachgebrauch" so bedeutet:

Im Jahr 1595 malte Jan Brueghel der Ältere ein Bild, dessen Titel nie geändert wurde und so in der Alten Pinakothek in München hängt: "Jonas entsteigt dem Walfisch" (http://www.foodnews.ch/... hier zum "angucken")
Walfisch -kein wissenschaftlicher, aber ein biblischer, und manchmal auch ein mystischer Begriff. Und das besonders dann, wenn jemand bei den Walen Shutz sucht ;)
Kommentar ansehen
13.02.2006 18:02 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese News ist mal wieder mal ein Beweis dafür: das es im Internet einfach Leute mit zuviel Zeit gibt - insbesondere scheint dies die Erbsenzähler zu betreffen...
Kommentar ansehen
13.02.2006 18:09 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@generalstreik: du mussts ja wissen....

ich tippe zZt einhändig du vogel
Kommentar ansehen
13.02.2006 20:03 Uhr von plattererick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fisch oder nicht: Geht es hier darum ob der Wal ein Fisch oder ein Säugetier ist?
Oder geht es darum welche Leistung der Muscheltaucher da vollbracht hat und wie er das überlebt hat? 16 Km im offenen Meer geschwommen! Mir geht schon nach einer Stunde im Meer die Puste aus!

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?