12.02.06 14:44 Uhr
 272
 

AEG beauftragt externen Dienstleister mit Auslieferung

Wegen des andauernden Streiks bei der AEG Logistik in Nürnberg und Dormagen hat sich die Firmenleitung von Electrolux entschlossen, die logistische Bearbeitung der Produkte einem externen Dienstleister zu überlassen.

Innerhalb kürzester Zeit wurde in Zwenkau/Sachsen ein Versandlager errichtet, das eine Kapazität für etwa 20.000 Geräte aufweist. Es treten aber Fragen auf, was die externen Auslieferer versenden wollen, wenn nichts produziert werden kann. So zumindest Streikleiter Jürgen Wechsler.

So sei die Produktion in Polen durch fehlende Bauteile aus Nürnberg spätestens Ende nächster Woche gefährdet. Laut Electrolux sei es fraglich, ob die externe Auslieferung auch nach Streikende beibehalten werde.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dienst, Auslieferung, Dienstleister
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2006 10:26 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf alle Fälle hat sich durch den klammheimlichen Aufbau einer externen Auslieferung die Position der IG Metall geschwächt und man muss mit einer Werksschließung rechnen.
Kommentar ansehen
12.02.2006 15:38 Uhr von Andre1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gewerkschaften diese verbrecher! aber das sehen die leute hier sicher anders. aber das überrascht mich nicht ;-)
Kommentar ansehen
12.02.2006 16:15 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ andre77: Kannst Du das auch begründen oder wolltest Du nur mal "rumpupen"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?