11.02.06 19:53 Uhr
 622
 

Zahnärzte-Funktionäre rechnen Partys als Spesen ab

"Auffälligkeiten im Sinne einer sparsamen und wirtschaftlichen Haushaltsführung", so umschreiben die Kassenprüfer der Kassenzahnärztlichen Vereinigung die Abrechnung von 10.000 Euro für Partybesuche durch Berliner Zahnärzte-Funktionäre.

307 Euro Sitzungsgeld für ein Frühlingsfest, 150 Euro für eine Flasche Rotwein oder 13 Euro für eine Zigarre, das sind Beispiele aus 139 Fällen, die den Beschuldigten zur Last gelegt werden.

"Verwaltungsfehler im Rahmen der Buchhaltung" nennt KZV-Vorstand Jörg-Peter Husemann die Vorfälle. Diese kann die per Anzeige eingeschaltete Staatsanwaltschaft nun aufklären.


WebReporter: Troll-Collect
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Party, Zahn, Funktion, Funktionär
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 19:51 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angesichts der Unsummen die im Gesundheitswesen durch Lobbyismus und Betrug verbrannt werden, sind das hier schon bald Peanuts.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?