11.02.06 17:45 Uhr
 372
 

Forscher entdeckt steinzeitliches Zeichensystem in Anatolien

Der Prähistoriker Klaus Schmidt hat bei der Ausgrabung der über 11.000 Jahre alten Kultstätte Göbekli Tepe in der Osttürkei T-förmige Monolithen mit Tierreliefs und Symbolen entdeckt. Er vermutet, dass es sich um eine Art Hieroglyphen handelt.

Der Fundort war ein Kultplatz der Jäger und Sammler, die sich dort zu einem Totenkult versammelt haben. In dieser Form wurde das den Jägern und Sammlern bisher noch nicht zugetraut.

Schmidt ist vorsichtig in seiner Aussage, da diese These in der Fachwelt voraussichtlich für viel Diskussion sorgen wird. Trotzdem ist er der Ansicht, dass sich die Erbauer eines komplexen Zeichensystems bedienten, um Nachrichten auszutauschen.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Zeichen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 17:35 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch bei den altsteinzeitlichen Höhlenmalereien gibt es neben den Tierdarstellungen seltsame Zeichen zu bewundern. Auch sie werden von einigen Forschern als eine Art Schrift bezeichnet. Also ist die These nicht so ganz neu.
Kommentar ansehen
12.02.2006 12:42 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, und die können nicht mehr in die EU
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:55 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buckowitz: Und du meinst das steht in irgendeinem Zusammenhang mit dieser Meldung?
Kommentar ansehen
13.02.2006 15:29 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zenon: Selbstverständlich! Es steht ja in den Kommentaren zu dieser Meldung!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?