11.02.06 17:11 Uhr
 495
 

Studie: Religiöse Menschen vollbringen mehr gute Taten als unreligiöse

Eine Studie des National Opinion Research Centre der Universität Chicago zum Thema Altruismus hat ergeben, dass Menschen, die jeden Tag beten, mehr Gutes tun als unreligiöse.

Die religiösen Menschen tun im Jahr 77 Mal etwas Gutes, während die anderen nur 60 gute Taten vollbringen. Zudem ergab die Studie, dass Menschen mehr für Mitmenschen empfinden, wenn sie in einer glücklichen Partnerschaft leben.

Weiter ergab die Studie, dass Frauen eher hilfsbereit sind als Männer.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Mensch, Religion
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 17:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fragt sich nur aus welchem grund: ob es darum geht, dass sich religiöse menschen einen platz im himmer "kaufen" müssen?? ich denke gute taten eines nicht religiösen menschen sind, wenn man das überhaupt so sagen kann, höher anzurechnen. denn der tut sie aus überzeugung und nicht aus religiösem pflichtbewußtsein. ich bin selbst auch aus der kirche ausgetreten und bin eher der nihilistischen fraktion zuzuordnen, aber ich bin deshalb nicht böse.....oder vielleicht doch....har har har :)
Kommentar ansehen
11.02.2006 17:57 Uhr von thobal92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist eine gute Tat? Da fragt man sich doch, was ist eine gute Tat?
Einer alten Frau die schweren Einkaufstüten abzunehmen oder verhungernden Kindern in Somalia Injektionen zu geben?
Kommentar ansehen
11.02.2006 17:58 Uhr von KoboldimKopf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bewerten: warum muss man gute taten bewerten? und was sind gute taten? ich tu sicher mehr als 70 sachen im jahr, mit denen ich andren leuten was guten tu. es gibt aber auch sicher viele sachen, bei denen ich der einen person was gutes tu und gleichzeitig wem anderen mit schade...

so studien sind fürn arsch, ganz ehrlich, wer will sowas wissn, und was bringt das wem?
Kommentar ansehen
12.02.2006 00:12 Uhr von Mario78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: Religiöse Menschen vollbringen auch mehr schlechte Taten als unreligiöse? Kann da wer mal auch ne Studie machen?Aber wie macht man sowas und wenn die Probanden uns anlügen,ich meine ja nur das für andere z.b. der Heilige Krieg usw keine schlechten Taten sind?

Also alles Auslegungssache.
Kommentar ansehen
12.02.2006 14:32 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind religiöse Gesellschaften "besser"? Bei einem internationalen Vergleich zwischen westlichen Industrieländern schneiden in vielen sozialen Aspekten die Länder mit einem hohen Anteil an Gläubigen, allen voran die USA, am schlechtesten ab

Allgemein korrelieren höhere Werte für einen Glauben an einen Schöpfer und dessen Verehrung mit höheren Raten bei Mord, Sterblichkeit bei Jugendluchen und jungen Erwachsenen, Infektionen mit sexuell übertragbaren Krankheiten, Schwangerschaften bei Minderjährigen und Abtreibung in wohlhabenden Demokratien.
Die am wenigsten gläubigen Gesellschaften (Frankreich, Japan und die skandinavischen Länder) hätten hingegen die besten Werte. Dieselben Unterschiede ließen sich auch innerhalb der USA finden. So sind die sozialen Probleme in den Südstaaten und den Staaten im Mittleren Westen, deren Bevölkerung stark religiös ist, höher als in den nordöstlichen Staaten, die den europäischen Kulturen ähnlicher seien. Es sei also falsch, so Paul, zu behaupten, dass eine atheistische Gesellschaft letztlich soziale Missstände mit sich bringe oder gar zum Untergang verurteilt sei.

http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
12.02.2006 19:54 Uhr von seaofgreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect: wenn jetzt die menschen in (z.b.) nepal gläubig sind dann sind im vergleich die leute in der usa zu (vielleicht) 75% die scheinheiligsten menschen, die dieser planet jemals gesehen hat.

wenn du die bibel gelesen hast und ihren wert verstehst siehst du das die meisten amerikaner sich garnicht daran halten, bzw. gegenteilige werte vertreten. dasselbe gilt auch hier im vermeintlich "christlichen" europa.
Kommentar ansehen
13.02.2006 16:30 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder: eine Studie, die die Welt absolut mit 1000 Prozentiger Sicherheit nicht braucht.
Kommentar ansehen
17.02.2006 12:45 Uhr von mikrosoftxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es kommt auf die innere einstellung an: wie "borgir" und "seaofgreen" ganz richtig andeuteten, geht es hier um die auslegung des glaubens.

der wahre und überzeugte glauben an den schöpfer und den vollkommenen schöpfungsgesetzen (auch naturgesetze genannt) zeigt gaz selbstverstädlich, dass schlechte oder egoistische taten vor gott keinen bestand haben. sie müssen rein und uneigennützig sein. alles andere ist selbstbetrug der das gegenteil bewirkt.

Scheingläubige oder die aus sozialem umfeld dazu gedrängte gläubige, die die Mehrheit darstellen, sind nicht wirklich von dem überzeugt was sie glauben und tuen etwas, weil sie durch irgendwelche umstände dazu gedrängt werden. Sei es auch nur, um sich vor den anderen damit zu profilieren oder sich selbst einzureden, wie toll und gläubig man doch ist.

Deshalb sind die meisten Spenden und Wohltaten zwar für die Notleidenden sehr richtig und angebracht, für den Spender selbst, der es aus eigennützigen Beweggründen tat, vor dem Schöpfer kein Stück förderlich. Solange dieser es nicht wirklich aus reinem Herzen und ohne eine Gegenleistung oder Bestätigung erwartend, tut.

Von daher ist es natürlich, dass diejenigen, die keiner Religion zugehörig - jedoch reinen Herzen wohltätig sind, höher in der Schöpfung (in der Gunst Gottes) stehen, als die meisten heuchlerischen und eitlen gläubiger. Denn naturverbundene Völker leben insgesamt harmonischer in der Schöpfung als diejenigen, die meinen, sich über die Natur und ihren Gesetzen stellen zu können.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?