11.02.06 15:41 Uhr
 1.086
 

Sicherheitsbehörden widersprechen Bush: «Es gab keinen aktuellen Anschlagsplan»

«Es gab keinen aktuellen Anschlagsplan. Das Vorhaben kam niemals über ein bloßes Szenario hinaus.» Das ist die Einschätzung eines Antiterrorexperten zu den angeblich geplanten Anschlägen durch al-Kaida in Los Angeles.

Frances Townsend, Beraterin für Heimatschutz des Weißen Hauses, hat bereits zugegeben, dass auch das von Bush genannte Ziel, der U.S. Bank Tower, nicht in den Planungen der Terroristen vorkam.

Bereits im Jahr 2004 hatte der stellvertretende FBI-Chef John Pistole abgelehnt, die Pläne als ein konkretes Vorhaben zu bezeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Filzgleiter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Anschlag, George W. Bush
Quelle: morgenpost.berlin1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 16:01 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überrascht mich irgendwie nicht :D
Kommentar ansehen
11.02.2006 16:07 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: sowas xD
Kommentar ansehen
11.02.2006 17:08 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend,: wie auch deutsche Medien unreflektiert Bush´s Zwecklügen als Tatsachen wiedergeben. Hauptsache, man kann dem Islam eines vor den Latz knallen. Auch die Szenarien der gerechtfertigten Proteste werden künstlich aufgebauscht, resp. manipuliert.
Wo hundert Leute zusammenkommen, schneidet man in den NAchrichtenagenturen tausende zusammen. Das ist untragbar.
Kommentar ansehen
11.02.2006 18:31 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: wundert mich das jetzt nicht ?

;o)))
Kommentar ansehen
11.02.2006 19:20 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angst: Die Angst muß halt aufrecherhalten werden, sonst gibts noch Proteste gegen den Irankrieg.

Ich wette, daß bald Anschlagspläne aufgedeckt werden, geplant von der iranischen Regierung höchstpersönlich, zusammen mit Nordkorea.
Wahrscheinlich hat Iran auch Irak beim Anschlag auf das WTC geholfen und versteckt seine "Weapons of Mass Destructions"!
Kommentar ansehen
11.02.2006 19:25 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: jo, angst spielt da eine große Rolle. Mit Angst kann man Leute gefügig machen.
Das wird übrigens hier in Deutschland nicht anders praktiziert. Erst wird einem Angst vor Terrorismus eingejagt und dann ist man mit allem einverstanden, was Sicherheit bringt, auch auf Kosten der eigenen Freiheit.
Kommentar ansehen
11.02.2006 19:26 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das würde bedeuten bush hat gelogen.

nein. nie.
bush ist christ und der präsident der guten.

der lügt doch nicht.
Kommentar ansehen
11.02.2006 19:29 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alle: Mal eine Frage:
Zeigt genau das nicht, dass die Lage in den USA eben nicht so ist, wie sie manche gerne sehen?
Dass nicht jeder alles glaubt, was er sagt, und er teilweise sogar (in)direkt der Luege bezichtigt wird?

@ sacratti: zu schreiben "Bush sagt(e) ..." ist wertfrei und informativ. Wenn Leute immer noch glauben, was Bush sagt, ohne es zu hinterfragen, sind sie selber Schuld.

@ mort: die Angst erhaelt man aufrecht, indem man behauptet, dass vor vier Jahren ein weiterer Anschlag geplant war - was dann umgehend dementiert wird?
Das mag allgemein stimmen, ist aber vor diesem konkreten Hintergrund Unsinn.
Kommentar ansehen
11.02.2006 20:05 Uhr von c5r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoppla: da weiß wohl die rechte hand nicht, was die linke vorhat.

oder der arsch nicht, was der kopf will ;)
Kommentar ansehen
11.02.2006 23:27 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: fällt mir dazu wieder mal ein:was nicht passt, wird passend gemacht..
Kommentar ansehen
12.02.2006 05:15 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte beim 11 Sept. immer, wenn es wirklich Terroristen waren, dann sind die verdammt gut und wir müssen echt Angst haben. Wenn es die USA selber waren, so müssen wir noch mehr Angst haben, weil es bedeutet, sie sind skrupellos und gehen über Leichen.

Wenn es wirklich Terroristen waren, sind sie wirklich Profis und schaffen sicher noch ein Anschlag.

Wenn es anders ist, frage ich mich bei der Sache ob da nicht bereits ein weiterer, inszenierter Anschlag vorbereitet wird.

Es braucht so oder so einen weiteren Anschlag, ob nun inszeniert oder nicht, damit man wieder einen Grund hat. Dieses mal werden dann evtl. iranische Pässe in den Taxis gefunden werden. rofl

Interessant auch das die Ziele immer so Bankzeugs sind.

Das nächste mal wird es sicher kein Tower sein, es wird was grösseres sein müssen. Eine Wiederholung wäre nicht so Medienwirksam.

Laut einer Prophezeiung soll es in New York selber eine Aexplosion geben, wo es so ausehen wird als rutschen die Towers richtung Meer. Es soll eine kleine sein und dann gehts dann richtig ab.

Ist zwar nur so eine Prophezeiung wie es viele gibt, trotzdem genau sowas könnte die nächste Runde einleuten. Der Einsatz von Nuklearwaffen durch Terroristen auf dem gebiet der USA, wäre DAS Ereignis überhaupt, ganz klar das man dann selber welche einsetzen darf, nein muss.

Wenn es dann in den Medien richtig abgeht wie letztes mal wo 24h berichtet wurde, ist es wohl das beste den Fernseher abzuschalten, um nicht selber brainwashed zu werden.
Kommentar ansehen
12.02.2006 09:14 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@roadrunner: Wenn du der Bevölkerung vermittelst, daß im Hintergrund geheime gefährliche Dinge passieren, von denen wir nichts mitbekommen, schürt man sehr wohl die Angst.
Und die Tatsache, daß die dementierende Stelle zurzeit in direkter Gegnerschaft zu der offensichtlich lügenden Quelle steht, berücksichtigst du auch nicht.
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:33 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: da kann ich die nur 100% zustimmen aber leider kommt sowas in den meisten fällen erst garnicht raus
Kommentar ansehen
12.02.2006 12:38 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: der Bush wird nach Strich und Faden blossgestellt und der Lüge bezichtigt. Warum kann er sich aber noch im Amt halten? Seine Anhänger schwinden ja jetzt schon rapide. Der kann bald keinem mehr vertrauen. lol.

Naja, ich frag mich manchmal ob der Bush noch weiss, was er sagt oder durch einen Chip im Hirn von Ausserirdischen gezwungen wird, Aussagen zu machen, wo die Aliens dann denken "Hups, falsche Taste gedrückt." :-D

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?