11.02.06 14:32 Uhr
 1.514
 

Protest: "King Kong" wegen früher DVD-Veröffentlichung aus Kinoprogramm genommen

Peter Jacksons "King Kong" wird am 4. April 2006 als DVD veröffentlicht. Damit wurde die Zeitspanne zwischen dem Kinostart und der DVD-Veröffentlichung gekürzt.

Der Film wird in 54 Cinestar-Kinos nicht mehr im Programm stehen. "Wir wollen damit ein Zeichen setzen. So kann es schließlich nicht weitergehen," so der Greater Union-General Manager Oliver Fock. Andere Kinobetreiber könnten dasselbe tun.


WebReporter: NEWSCREATOR
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Protest, DVD, Veröffentlichung
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 13:33 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den FIlm gesehen, der ist nicht schlecht, aber wegen sowas, den FIlm extra aus dem Programm schmeißen? Lieber lassen sie den Film laufen und machen wenigstens noch Geld damit bis April.
Kommentar ansehen
11.02.2006 14:55 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeichen: Das soll von Seiten von Cinestar nur Zeichen setzen weil die Filmverleiher die zeitspanne zwischen kino und DVD-Veröffentlichung immer weiter verkürzen und es könnte sogar soweit gehen das beide Möglichkeiten zeitgleich bestehen - und Kinos könnten ab dem Zeitpunkt schließen. Dem wollen die Leute von Cinestar gegenwirken. Es gab in jüngster Vergangenheit schon genug Filme, die wegen einer verfrühten DVD-Veröffentlichung aus dem Kinoprogramm flogen.
Nebenbei verlangen die Filmverleiher ihrerseits immer mehr Geld für das Zeigen der Filme im Kino, nicht immer sind die hohen Kinopreise die Alleinschuld der Kinobesitzer.
Kommentar ansehen
11.02.2006 15:19 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch egal. Wer den Film im Kino sehen will, hats sicherlich eh schon getan!
Kommentar ansehen
11.02.2006 16:12 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: Man erkennt die Zeichen der Zeit absolut richtig.
Es wird immer weniger ins Kino gegangen. Also kann man auch gleich die DVD Veröffentlichungen vorziehen.
Gute Nachrichten nennt man sowas.
Kommentar ansehen
11.02.2006 17:16 Uhr von MFox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem ihn schon jeder gesehen hat: Das VÖ-Datum ist nicht erst seit gestern bekannt.

Erstmal das Geld abgraben und dann protestieren, nachdem ihn eh schon fast jeder gesehen hat, der ihn sehen wollte und die Saele eh schon leer sind... Aufhalten können sie es eh nicht mehr.
Kommentar ansehen
11.02.2006 21:36 Uhr von Chengli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagen: wir es mal so. nach einem blick in die kinocharts auf zelluloid.de frage ich mich was die wollen. der film ist doch garnich mehr in den top ten enthalten also wo ist das problem?
Kommentar ansehen
12.02.2006 04:48 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte Zeichen: für Kinos, gute für all die DVD-Junkies.... Mir ist es recht, ich wollte schon immer die DVD´s am Kinotag oder schon vorher kaufen können.
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:12 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Cinestar: dann setz ich auch mal ein Zeichen und gehe nuh nimmer in eure Kinos...
Mir als Kunde wäre lieber das ich gleich am Kisok/Kasse im Kino die DVD mitkaufen könnte, oder noch besser gleich eine DVD beim Eintrittspreis dabei wäre, schliesslich sind Kinovorstellungen jetzt mit 8,-€+ Anfahrstkost+Kosten fürs Kind usw usw ziemlich hoch.

Mach mal wirklich ein Zeichen udn verkauft gleich die DVD mit der Eintrittskarte.
Das wäre doch mal was.
Kommentar ansehen
12.02.2006 11:15 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den DVD Verkauf: anfangs an die kinokasse zu binden wäre sicherlich ´ne tolle sache - aber auf solche lösungen kommen die geldscheffler nicht - das schnelle money ist ja nicht mehr über die kinos zu machen - ergo orientiert man sich am markt - die entscheidung des kinobetreibers halte ich i.ü. absolut für korrekt, da es den gierigen wenigstens den kinoanteil etwas abschneidet - gut so.
Kommentar ansehen
12.02.2006 14:36 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollen sie doch: wenn sie meinen, sie verdiennen sonst nicht genug millionen daran... pecht gehabt.

bis auf die animationen ist der film eh völliger schrott ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eichstätt: Nicht einmal Oberbürgermeister kann sich noch Haus dort leisten
Fußball: Fünftligist Rot-Weiss Frankfurt entlässt Trainer Mario Basler
Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?