11.02.06 11:27 Uhr
 3.551
 

Jeder kennt den "Mann im Mond": Doch wie kam der Mann da rein?

Der so genannte "Mann im Mond" stellt nichts weiter als eine dunkle Gesteinsformation auf der Vorderseite des Erdtrabanten dar. Doch wie kam es dazu? Forscher gehen von einem Asteroideneinschlag vor vier Milliarden Jahren aus.

Die Wissenschaftler der Ohio-State-Universität berufen sich zudem auf zwei Nasa-Sonden, die mit ihren Daten auf die Massenverteilung im Inneren des Mondes schließen lassen. Der Einschlag ist so gewaltig gewesen, dass er selbst in den Kern vordrang.

Selbst auf der anderen Mondseite ist der innere Kern zum Teil in den so genannten Mantel gerutscht, was für den Austritt von Ergussgestein und Verwerfungen sorgte, dem Mann im Mond.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sarajevo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Mond
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 11:36 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn man dann noch dazusagt: dass "Der Einschlag ist so gewaltig gewesen, dass er selbst in den Kern vordrang." UND auf der für uns sichtbaren Vorderseite für den Austritt von Ergussgestein und Verwerfungen sorgte, weiß man auch wie der Mann in den Mond kam...

;)
Kommentar ansehen
11.02.2006 12:05 Uhr von Sarajevo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vostei: Jup, entschuldigung, habe durch die ganzen Erklärungen vergessen das Wichtigste reinzubringen! ;)
Um Änderung habe ich bereits gebeten.
Kommentar ansehen
11.02.2006 12:11 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Der Einschlag fand auf der Rückseite (der erdabgewandten, für uns unsichtbaren) des Mondes statt. Die Gesteinsformationen, die wir als den "Mann im Mond" sehen, sind auf der Vorderseite des Mondes, die der Erde zugewandt ist.
Kommentar ansehen
11.02.2006 12:20 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2006 13:59 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kaetzchen2: Genau, das steht ja auch da. Den "Mann im Mond" sieht man aber deshalb auf der Vorderseite, weil der Einschlag den Kern und das Gestein des Mondes gewissermaßen auf "unsere" Seite durchgedrückt hat und es hier auch zu Verwerfungen kam, die wir heute bei Vollmond in dieser Form sehen können.
Kommentar ansehen
11.02.2006 14:45 Uhr von Andre1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erklärt mir das mal jemand? im wiki steht folgendes: In Südafrika wird im Mond eine Frau gesehen, die Brennholz auf dem Rücken trägt. Diese ist jedoch nur auf der Südhalbkugel der Erde zu erkennen, da dort der Mond horizontal gespiegelt erscheint.

warum ist der mond gespiegelt? hää? bin ich blöd? das das bild anders ist hier auf der südhalbkugel habe ich schon festgestellt. wenn ich meiner chilenischen freundin erzähle, dass in deutschland der mond ein gesicht hat, will sie mir das gar nicht glauben. *lach*
Kommentar ansehen
11.02.2006 15:15 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was das denn???? Der Titel allein is schon ?!?!??!
Kommt mir fast vor als hätte der Autor in der Schule geschlafen oder war abwesend. Warum der Mond sein Aussehen hat wurde schon vor ´zig Jahren in der Schule gelehrt.

1 glatten Punkt dafür ....
Kommentar ansehen
12.02.2006 10:43 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ teufelchen 1959: Diese Änderung wurde vorgenommen, nachdem ich meinen Kommentar verfasst habe. So, wie du es grad noch mal erklärt hast, hatte ich es nämlich aus der Quelle auch verstanden.
Kommentar ansehen
12.02.2006 10:46 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delerium72: Wenn Du den Artikel richtig gelesen hättest, hättest Du festgestellt, dass es nicht darum geht, warum wir einen Mann sehen, sondern wie die Gesteinsformation da hinkam. Natürlich ist die Überschrift da nicht eindeutig - eben weil für uns die Gesteinsformation das Gleiche ist wie der Mann im Mond. Aber genauer kann man es nicht sagen. Und soweit ich weiß ist die Entstehung der Gesteinsformation nochj nicht lange bekannt.
Kommentar ansehen
12.02.2006 12:39 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kaetzchen2: Tja, wer lesen kann....
Was meinst du was wir in der Schule gelernt haben, bestimmt nicht das wir ein Gesicht aus den Kratern interpretieren können!
Im Osten waren wir vor dem Fall der Mauer schon so weit das wir wussten warum der Mond so aussieht :-)
Das Asteroideneinschläge der Grund dafür sind ist doch wirklich nix neues, oder irre ich mich jetzt und bin so einigen SSN Usern etliche Jahre voraus?!?!?! Ich hoffe doch nicht!!!

@Sarajevo, ist dir das peinlich oder warum lässt du meine Bewertung löschen ( ach ja, ich vergaß, das versaut ja die Statistik...)

@Bewerter, guter Link. Hatte ja doch noch ne Bildungslücke was die Asiaten und den Hasen betreffen....
Kommentar ansehen
12.02.2006 12:50 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delerium72: Stimmt, bei mir im Osten waren wir auch so weit, mit den Meteoriteneinschlägen auf dem Mond und so. Aber meines Erachtens ist es neu, dass die Gesteinsformation, die den Mann im Mond bilden, gibt, die durch einen Einschlag auf der Rückseite entstanden, quasi durchgedrückt wurden. Man vermutet ja den Einschlag immer auf der Seite, auf der der Krater ist bzw die veränderte Gesteinsformation
Kommentar ansehen
12.02.2006 13:40 Uhr von Sarajevo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ delerium72: Also jetzt reicht´s. Wenn man keine Ahnung hat ...
Das Neue an der ganzen Sache ist, dass die RÜCKSEITE betroffen ist. Man nahm davor an, dass der Einschlag auf der VORDERSEITE stattfand.

Zu deiner Bewertung: Ich habe sie nicht löschen lassen, sie wurde gelöscht. Aber das finde ich auch richtig so, schließlich war sie ungerechtfertigt.
Kommentar ansehen
12.02.2006 13:41 Uhr von Delphinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
la li lu: la li lu nur der mann im mond schaut zu...
mehr weiß ich nicht =)
Lg
Kommentar ansehen
12.02.2006 15:44 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Kaninchen im Mond: sehen die Asiaten.

gefällt mir am besten ;)
Kommentar ansehen
16.02.2006 03:56 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonnenflecken - mit was gehen die raus? Nette Überschrift - ich wollt schon sagen durch das stargate kam der Mann im Mond rein...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?