11.02.06 11:21 Uhr
 149
 

Zugunglück im Allgäu: 17 Verletzte

17 Verletzte hat am Freitagabend ein Zugunglück nahe Petersthal im Oberallgäu gefordert. Dabei waren kurz vor 20 Uhr bei der Haltestelle auf der Bahnlinie zwischen Kempten und Pfronten zwei Triebwagen frontal zusammengeprallt.

Unfallursache dürfte vermutlich ein technischer Fehler sein, wie ein Bahnsprecher gegenüber der NetzAntenne bestätigte. Sicherheitsvorkehrungen scheinen nicht funktioniert zu haben. Insgesamt waren 34 Passagiere an Bord, als das Unglück geschah.

Erst am Samstagmittag wird die Zugstrecke wieder für den Verkehr freigegeben. Die genauen Umstände werden von der Bahnpolizei noch ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alienantfarm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Verletzte, Zugunglück, Allgäu
Quelle: www.datenzalat.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 09:44 Uhr von alienantfarm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, dass nur wenige Kilometer und Stunden zuvor ein Auto von einem Zug erfasst wurde. Vielleicht ist da die Technik in Mitleidenschaft gezogen worden ? - Aber zwei Züge gleichzeitig auf ein und demselben Streckenabschnitt ist auf jeden Fall ungeschickt bei einer eingleisigen Strecke - naja ist ja nochmal gutgegangen. Keine Schwerverletzten oder Todesopfer - Glück gehabt, DB !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?