11.02.06 11:19 Uhr
 248
 

Busunfall auf der A4 forderte zwei Todesopfer

Auf der A4 in Nordrhein-Westfalen sind zwei Reisebusse zusammengestoßen. Um 03:20 Uhr ist einer der Busse zwischen der Anschlussstelle Buir und Kerpen auf einen zweiten Bus, der auf dem Seitenstreifen stand, aufgefahren.

Bei dem Unfall kamen ein 14-jähriger Junge und der Beifahrer des auffahrenden Busses ums Leben. Es hat auch mindestens 20 Verletzte gegeben. Rettungskräfte haben insgesamt 100 Insassen der mit britischen Staatsbürgern besetzten Busse evakuiert.

Als erstes fuhr jedoch ein LKW in den Bus. Drei PKW konnten nicht mehr bremsen und fuhren ebenso in die Unfallstelle. Es blieb dabei aber bei Blechschäden. Die A4 musste in beide Richtungen gesperrt werden. Richtung Olpe wird bis Nachmittag gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesopfer
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?