11.02.06 12:25 Uhr
 198
 

IBM stellt den Server-Prozessor Power6 vor

IBM hat auf der International Solid-State Circuit Conference seinen neuen Server-Prozessor Power6 vorgestellt. Der 65 nm große und fünf GHz schnelle Chip soll ab dem nächsten Jahr in die Produktion gehen.

Es wurde auch bekannt gegeben, dass ein Befehlssatz entwickelt werden soll, der es Linux möglich macht, auf PowerPC-Plattformen zu arbeiten. Man will dabei mit Halbleiter-Hersteller Freescale zusammenarbeiten.

Auch will Power.org zusammen mit akademischen Insitutionen unter anderem an einer neuen Prozessor-Architektur arbeiten.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Server, IBM, Power, Prozessor
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 17:45 Uhr von widar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Bleib lieber bei Nachrichten über Metalbands.
Von Computern oder Technik allgemein scheinst du eher wenig Ahnung zu haben.
Zum einen läuft Linux schon jahrelang aufm PowerPC (die Quelle bestreitet das auch nicht, ´forcieren´ ist nicht das Gleiche wie ´möglich machen´), zum andern ist der Prozessor an sich schon ein gutes Stück größer als 65nm (65*10^-9 Meter, man stelle sich das mal vor). Auch hier gibst du die Quelle falsch wieder.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Bisher unveröffentlichte Nacktbilder der 18-jährigen Pop-Queen Madonna werden
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?