10.02.06 19:37 Uhr
 2.171
 

Liselotte Lenz ist tot

Die Ehefrau des Schriftstellers Siegfried Lenz, Liselotte Lenz, ist 87-jährig in Hamburg gestorben. Das Ehepaar, das die Bücher "Waldboden" und "Kleines Strandgut" zusammen gestaltet hatte, war 56 Jahre lang verheiratet.

Liselotte und Siegfried Lenz lernten sich in Hamburg kennen. Er war zu der Zeit Redakteur der Zeitung "Welt", sie arbeitete als Bildermalerin und Zeichnerin. Seit 2001 besitzt Siegfried Lenz die Ehrenbürgerwürde der Stadt Hamburg.

Die Beisetzung von Frau Lenz fand im engsten Kreis auf dem Friedhof des Hamburger Stadtteils Nienstedten statt. Helmut und Loki Schmidt sowie der Schriftsteller Arno Surminski nahmen als Trauergäste teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 19:59 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und noch etwas Wichtiges Karl Ranseier ist tot.
Kommentar ansehen
10.02.2006 20:10 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vincentgdg: nur eine winzig, kleine Bemerkung: Wenn man selbst wenigstens eine News bei ssn eingebracht hat, dann kann man über Inhalte anderer User urteilen. Noch Fragen???????
Kommentar ansehen
10.02.2006 23:41 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und noch etwas viel wichtigeres vincentgdg ist Tit, ääh. tot! Karl geht es gut und Liselotte auch ;-).
Kommentar ansehen
11.02.2006 04:14 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Top News: In 100 Jahren werden alle die das lesen, tot sein.

Einige werden schon früher, tot sein, welch ein Jammer.

Viele werden schon vorher, nicht mehr in der Lage sein, zu tippen, zu lesen oder zu denken.
Kommentar ansehen
11.02.2006 23:22 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen es nicht interessiert: der muss es auch nicht lesen. Ich meine nicht jede News kann ein Hit sein und manche News sind einfach das was sie sind: eine Neuigkeit. Manche Leute sollten hier mal drüber nachdenken, ob sie denn in dieser Community richtig sind, denn ob was interessant ist oder nicht kann man immer je nach Ansicht in Frage stellen.
Kommentar ansehen
12.02.2006 12:31 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fnord: wenn du nicht denken können als tot bezeichnest, sind drei viertel der user hier tot.
*g*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?