10.02.06 19:34 Uhr
 332
 

Fußball: Reinke hat Gesichts-Operation gut überstanden

Werder Bremens Torwart Andreas Reinke wurde am heutigen Nachmittag im Katharinenhospital in Stuttgart im Gesicht operiert.
Wie der zuständige Arzt der HNO-Klinik erklärte, verlief die Operation komplikationsfrei.

Bei der Operation wurden dem 37-jährigen Keeper Brüche im Gesicht gerichtet.
Reinke muss nun noch einige Tage zwecks Nachuntersuchungen in der Klinik bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newseeker
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Gesicht, Operation
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 19:17 Uhr von newseeker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut, dass Reinke die Operation gut überstanden hat und seine Karriere fortsetzen kann.
Oft zu unrecht kritisiert hat er es verdient sich noch einmal beweisen zu können.
Ich hoffe, dass er noch eine Saison bei Werder auf hohem Niveau spielen kann, bevor er dort Torwart-Trainer wird.
Kommentar ansehen
10.02.2006 19:47 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eins bleibt: die angst nach solch einer verletzung. ich hoffe er ueberwindet sie und wird die saison so beenden wie es sich alle wuenschen........mit dem meistertitel.
Kommentar ansehen
11.02.2006 09:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiese: wird ihm denke ich den platz weggenommen haben bis reinke wieder spielen kann. schade eigentlich. aber wiese wurde ja eh als nummer eins geholt. schön dass er alles gut überstanden hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?