10.02.06 18:27 Uhr
 104
 

Österreich: SPÖ möchte Senkung des Wahlalters

Die SPÖ-Burgenland möchte Jugendliche ab 16 Jahren wählen lassen. Die Meinung des Bundeskanzlers Schüssel gegen eine Senkung des Wahlalters betrachtet die SPÖ als "jugendfeindlich".

Zum Thema "Wählen mit 16" möchten auch die Sozialdemokraten ein Treffen organisieren, auf dem alle Jugendsprecher zusammenkommen sollen.

Als Vorbild für diese gewünschten Neuregelungen sieht sich die ÖVP. Die ÖVP sei die erste Partei im burgenländischen Landtag, die sich für mehr Rechte und Raum der Jugendlichen eingesetzt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ElizabethCatlett
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Senkung, Wahlalter
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 17:48 Uhr von ElizabethCatlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde es nicht schlecht wenn man schon mit 16 Jahren wählen gehen kann. Einziger Kritikpunkt: viele 16-jährige haben sicher noch nicht so viel Ahnung über die Politik in Ö. Daher finde ich sollte man sich auch in den Schulen mehr auf die politischen Themen konzentrieren.
Kommentar ansehen
10.02.2006 19:29 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halte ich für falsch! Denn viele sind im Alter von 16 Jahren alles andere als Reif.
Wenn man von Reife ausgeht, müßte das Wahlalter bei Männer sogar höher liegen als bei Frauen, da Frauen ja schon eher reif sind als Männer.
Wenn aber das Wahlalter so nötig herabgesetzt werden muß, wieso denn nicht gleich auf 14 oder 12 Jahren....?
Kommentar ansehen
11.02.2006 09:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch: wer sich die jugend ansieht muss bemerken, dass manche nicht mal wissen was parteiabkürzungen heißen sollen und nicht wissen wer bundeskanzler ist. bei einem so geringen politikinteresse und -verständnis sollte man das wahlalter eher anheben als senken.
Kommentar ansehen
11.02.2006 13:13 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool: das geht an alle die falsch posauenen....
die allermisten die it 30 wählen verstehen doch nich mehr von politik als 16 jährige....
zumal die meisten dann sowie freiwillig nich wählen würden weil sie es sich noch nicht zutrauen. ein 25 jähriger geht allerdings auch wählen wenn er keine plan hat und einfach mal das ankreuzt was in seinem umkreis die meisten anderen erzählen.

in meinem sozialen umfeld finde ich keine 16 jährigen die nicht fähig wären bessere entscheidungen als 50 jährige zu treffen.
Kommentar ansehen
11.02.2006 13:32 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: 16-jährige zahlen keine Steuern.

Die meisten 16-jährigen haben noch keinen Arbeitsalltag erlebt.

Die meisten 16-jährigen lassen sich noch bei ihren Eltern aushalten und haben noch keinen Umgang mit Geld erlernt.

Es ist also kein Wunder, dass linke Parteien mit regelmäßigem Abstand fordern, dieses leicht durch ihre Konzepte zu beeinflussende potentielle Wählerklientel wahlberechtigt zu machen. Immerhin würde ich schätzen, dass aufgrund des jungen und unerfahrenen Wahlalters rund 85 % aller Jugendlichen "links" sind.

Wer mit 18 immer noch links ist, dem traue ich zu, seine Meinung auch begründet anderen nagelegen zu können und diese Meinung auch annimmt, weil er sich selbst ausführlich mit dieser politischen Richtung anfreunden kann. Wer sich "eines besseren besinnt" ;), der hat angefangen zu erkennen, dass alles auf der Welt seinen Preis hat, den letztlich die Wähler zahlen, und deswegen von einer verblendeten Weltverbesserermentalität zu einer liberalen oder konservativen Ansicht wechselt.

Ich spreche einfach mal pauschal den unter 18-jährigen ab, sich wirklich autark und unbeeinflusst durch Eltern, Freunde oder sonstigen "Gruppenzwängen" für eine politische Richtlinine zu orientieren - und ich weiss, wovon ich rede, wir waren alle mal sechszehn... :p
Kommentar ansehen
11.02.2006 18:32 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ob es: einen unterschioed macht ob ich 17 oder 18 bin...
85 % links?
mein freundeskreis is komplett grün ^^
und die die ich nich so gut kenne sind cdu weil es die einzigen sind die vernünftig für nachwuchs sorgen mit ihrer jungen union.
Kommentar ansehen
12.02.2006 13:40 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: "mein freundeskreis is komplett grün"

Lebst du noch bei deinen Eltern, oder zahlst du schon Ökosteuer und wirst demnächst aus deinem Job entlassen?
/ironie ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?