10.02.06 18:21 Uhr
 383
 

Italien: Klage eines Atheisten wegen der erfundenen Existenz Jesu abgewiesen

Wegen Irreführung und Identitätstäuschung hat Atheist Luigi Cascioli in Italien den katholischen Geistlichen Enrico Righi verklagt, der in seinem Pfarrblatt über die Existenz Jesu berichtete, wie auf ssn bereits zu lesen war.

Nun wurde die Klage von einem Gericht in Viterbo nördlich von Rom abgewiesen. Dem 76-jährigen Priester fiel ein Stein vom Herzen, als er davon erfuhr. Righi habe sich "niemals vorstellen können, wegen so einer Sache im Rampenlicht zu stehen".

Auf seinen Widersacher Cascioli könnte nun eine Klage wegen Verunglimpfung zukommen. Die Entscheidung hatte er im katholischen Italien bereits einkalkuliert und will deshalb den Fall bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Klage, Atheist
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?