10.02.06 14:50 Uhr
 355
 

"Cannibal Corpse" sagt Auftritt beim "Wacken Open Air" ab

Aus termintechnischen Gründen musste die Band "Cannibal Copse" ihren Auftritt beim diesjährigen "Wacken Open Air"-Festival absagen. Die Band tourt zeitgleich vom 07.07. bis 13.08. in den USA.

Die Tour in Amerika sollte eigentlich bereits im Juni und Juli stattfinden. Wenn die Band dies früher gewusst hätte, hätte sie keine Zusage für das Festival gegeben. Die Band entschuldigte sich bei den Veranstaltern und den Fans.

"Cannibal Copse" bittet aber um das Verständnis aller, dass man keine einmonatige Tour in den USA gefährden könne, nur um einen Auftritt auf dem "Wacken Open Air" zu absolvieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Auftritt
Quelle: www.powermetal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2006 10:01 Uhr von Hoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade Warum haben die dann erst zugesagt ? Die US-Tour ist doch sicherlich schon vorher geplant worden....die wurden ja erst vor relativ kurzer Zeit bestätigt - wenn ich mich nicht irre.
Da Cannibal Corpse ja schon auf dem W:O:A 2003 waren ist die Absage ja gerade noch zu verschmerzen.

Wo wir gerade bei Absagen sind: wollte man nicht Judas Priest fürs Wacken 06 holen, nachdem es letztes ja nicht hingehauen hat ??

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?