10.02.06 13:27 Uhr
 138
 

NDR: Drehbeginn für 60 neue Folgen der "Sesamstraße"

Ab der kommenden Woche erfolgt beim NDR der Drehbeginn für 60 neue Folgen der "Sesamstraße". Es wird dann auch einen neuen Vorspann geben. Der Ausstrahlungsbeginn ist am 9. Juli um 7:30 Uhr (ARD).

Unter anderem wirken Otto Waalkes und Olli Dittrich mit. Die Rolle des verwirrten Märchenprinzen übernimmt der Schauspieler Heikko Deutschmann, die der Hexe Amalia Jasmin Schwiers. Peter Weck ist als Mondmann zu sehen.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Folge, NDR, Sesamstraße
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 13:05 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sesamstraße ist immer sehr gut gemacht. Die Prominenten sorgen für die nötige Abwechslung. Besonders mit Otto Walkes wird es bestimmt sehr lustig werden.
Kommentar ansehen
13.02.2006 15:54 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das allerwichtigste fehlt! Nämlich die sehr geehrte Frau Barbara Schöneberger, die zusammen mit Otto im Wetterhäuschen stehen wird...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?