10.02.06 12:07 Uhr
 3.867
 

Krefeld: Kinderschänder mit der Totenkopf-Armbanduhr festgenommen

In Krefeld hat die Polizei einen Mann gefasst, dem mehrere Vergewaltigungen vorgeworfen werden. Bei den Opfern handelte es sich um kleine Mädchen. Die Verbrechen geschahen in Kalkar, Oberhausen und Duisburg.

Vor gut dreieinhalb Jahren war eine Neunjährige in ein abgelegenes Getreidefeld gelockt und dort nach sexuellem Missbrauch fast getötet worden. Das Mädchen konnte nachher Angaben machen über die Uhr des Täters, auf der ein Totenkopf zu sehen war.

Im Oktober 2005 hatte der Vergewaltiger vermutlich zuletzt zugeschlagen, diesmal bei einer Achtjährigen. Ein groß angelegter Gentest brachte keinen Erfolg. Erst die Auswertung zahlreicher Sexualdelikte führte die Ermittler in die richtige Richtung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Kinderschänder, Krefeld, Armband, Totenkopf
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 11:26 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist meines Erachtens eine sehr gute Neuigkeit; nun mal hoffen, dass der Täter schwer bestraft wird und nicht wegen einer eigenen schweren Jugend mit Samthandschuhen angefasst wird.
Kommentar ansehen
10.02.2006 12:15 Uhr von Himeros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso bestraft? Der kommt doch sowieso in die Klapse. Und nach ein paar Jahren bestimmt dann irgend so ein neunmalkluger Psychologe, dass er geheilt ist. Dann wird er entlassen und kann von vorne anfangen (und damit meine ich nicht "sein Leben neu zu beginnen").

Ja wenn er Steuern hinterzogen hätte oder sonst irgendwie Geld geklaut hätte, dann würde man ihn einsperren und den Schlüssel wegschmeißen. Aber so. . . *Ironie aus*
Kommentar ansehen
10.02.2006 12:55 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Himeros: Ich muss Dir leider vollkommen recht geben, so traurig das bei uns in Deutschland auch ist.
Da hättest Du sogar den "Ironie"-Tag weglassen können, denn irgendwie isses doch tatsächlich so *grml*

MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
10.02.2006 13:49 Uhr von JaxxZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die angemessene Strafe: Ja leider sind die Strafen sehr gut verteilt.

Todschlag bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe (u.U. mit bewährung)

Steuerhinterziehung bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe

Raubkopierer bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe

Wir haben schon ein "ausgeklügeltes" System in dem der,der dem Staat Geld klaut, schlechter wegkommt, als der der jemanden tötet.
Kommentar ansehen
10.02.2006 14:25 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschlichkeit ... Bürokratie.... Menschlichkeit... Bürokratie... Menschlichkeit... Bürokratie... hmmmmm irgendwas passt hier nicht.

Warum ist es schlimmer zu stehlen, als zu töten? begreif ich nicht.
Kommentar ansehen
10.02.2006 14:55 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lasst mich raten der typ hatte ne schwere kindheit kommt in ne anstalt für ein halbes jahr ist dann "geheilt" und fängt wieder an kleine kinder zu vergewaltigen

ganz bewusst KEIN ironie tag weil das leider die wahrheit ist (wenn auch vll. übertrieben)
Kommentar ansehen
10.02.2006 15:00 Uhr von kadel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbermachen: wie mein titel schon sagt: man sollte solche elemente einfach von der erde verschwinden lassen.
Kommentar ansehen
10.02.2006 15:03 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten. Es handelt sich immerhin um mehrere Straftaten, bei den Opfern um Kinder, und die öffentliche Meinung ist inzwischen ziemlich ungnädig, was solchen Abschaum angeht. Ich hoffe daher auf einige Jährchen MIT anschließender Sicherungsverwahrung.
Kommentar ansehen
10.02.2006 15:08 Uhr von kadel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten ? warten wir (menschen mit gesundem rechtsverstand) nicht schon zu lange auf die "handlungsfähigkeit" der deutschen justiz?
Kommentar ansehen
10.02.2006 16:16 Uhr von ispac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silence_sux: das kann ja alles sein aber ich habe mal in der Zeitung eine nette gegenüberstellung gelesen.
in der 2 Autounfälle miteinander verglichen wurden.
1 Fall:
2 Freunde fahren mit einmen Auto, bei überhöhter geschwindigkeit, gegen nen Baum. der Beifahrer stirbt. der Fahrer überlebt und muss sich vor gericht für die Fahrlässige Tötung seines Freundes verantworten. er bekommt 2 Jahre Freiheitsstrafe.

2 Fall:
Ein Arzt überfährt angetrunken 2 kleine Kinder im alter von 5 und 8 Jahren.
Er bekommt 1 1/2 Jahre auf Bewährung.

wo ist da denn die Logik??
Kommentar ansehen
10.02.2006 17:39 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@garviel. Vergewaltigung ist keine Straftat!!! Leider!!! ist nach deutschem Recht eine Vergewaltigung keine Straftat, sondern nur ein Vergehen, nicht zu fassen, aber wahr: Ich kann nur sagen, daß ich, wäre eies meiner Kinder betroffen, mit Sicherheit eine Straftat begehen würde, könnte ich den Täter fassen. Was aber bedeuten würde, daß mein anderes Kind doppelt leiden würde, da ich dafür mit Sicherheit in den Knast wandern würde, also, is nix mit Selbstjustiz. Aber da greife ich doch sogar, als Atheist, zur Bibel zurück und sage "Auge um Auge...."!!!
Kommentar ansehen
10.02.2006 18:08 Uhr von Jay-B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ispac: Eine Frage habe ich zu Deinem Vergleich: Im ersten Fall schilderst Du dass der Freund starb, bei den Kindern steht nichts, heisst dass, das die unverletzt blieben, oder zumindest überleben?

Das könnte ein wichtiger Unterschied sein...
Kommentar ansehen
10.02.2006 18:56 Uhr von chotsko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ispac: Hinzukommen köpnnte noch, daß der Arzt Ersttäter und der Jugendliche Wiederholungstäter ist.

Logik ist halt ein wenig komplexer als 2 Aussagen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?