10.02.06 11:22 Uhr
 12.195
 

USA: Gewehr soll Hitler gehört haben - Rekord-Auktion

Ein Krieghoff Drilling, ein zwar relativ seltenes, aber mit einem Schätzwert von circa 6.500 Dollar veranschlagtes Gewehr, ist in den USA für 140.025 Dollar versteigert worden. Spekulationen zu Folge könnte es Adolf Hitler gehört haben.

Die Waffe war wohl am Kriegsende als Souvenir eines Soldaten in die USA gelangt. Allein die Tatsache, dass durch die eingravierten Initialen A.H. ein Bezug zu dem Diktator bestehen könnte, brachte der Auktion von Gunbroker.com 60 Gebote.

Der Ex-Besitzer, welcher anonym bleiben soll, will den Erlös teilweise der Anti-Defamation League, einer Organisation gegen Antisemitismus, spenden. Diese wiederum hätte die Waffe jedoch lieber in einem Museum gesehen, als in Händen eines Unbekannten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Rekord, Adolf Hitler, Auktion, Gewehr
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 11:40 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeden Morgen steht ein Dummer auf. Der Ex-Besitzer wird sich freuen, dass er an diesem Tag einen erwischt hat *lacht A.H. heißt vermutlich Armin Heidenreich... und es handelt sich um einen ehemaligen Schützenkönig aus Kleinblittersdorf. Aber den bescheuerten Amis kann man ja jeden Scheiß verkaufen! :-)))))
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:48 Uhr von D1S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: Ich hab hier noch ein Mauspad, wo die Initialen A.H. eingeritzt worden sind. Startgebot 1000 Euro...
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:53 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die amis scheinen auf hitler sowieso zu stehen.
computerspiele mit nazis sind erfolgreich
in berlin auf nazi-relikt-suche zu gehen ist urlaub
und jetzt kaufen sie auch noch hitlers sachen für horrende summen.

ich versteh das nicht. was ist an einem mordenden irren, der sein eigenes land (österreich) und alle länder darum zerstört und in den ruin getrieben hat so toll?!
Kommentar ansehen
10.02.2006 12:46 Uhr von CreCrew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mann Kann man damit noch jemand abballern?
Kommentar ansehen
10.02.2006 14:28 Uhr von badboy1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das wirklich das Gewehr A.H.´s war, dann ist diese Auktion ungültig und das Gewehr steht im Besitz der BRD!!! Es wäre somit Staatseigentum.
Kommentar ansehen
10.02.2006 14:46 Uhr von Phoenix123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt ihr, dass Hitler ein richtiges Gewehr hatte?
Also ich nicht. Wenn, dann ne kleine Pistole aber doch ken Gewehr...
Kommentar ansehen
10.02.2006 15:08 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: klar hatte er ein eigenes Gewehr. Er hat schließlich auch im ersten Weltkrieg mitgekämpft. Aber das es sein Gewehr ist, ist höchst unwahrscheinlich. Bedenkt man wie viele Leute die Initialen A. H. haben.
Kommentar ansehen
10.02.2006 15:22 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Krusinator: "Gekämpft" ist etwas irreführend: er war Meldegänger, bekannt als sich aufblasender "Verpisser" und hat es gegen jede Wahrschelinlichkeit und Statistik nicht über den Gefreitenrang hinaus gebracht!
Kommentar ansehen
10.02.2006 15:30 Uhr von Telvis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möglich ist das Ganze schon: Also, ich denke dass das bei uns auch einen ganz schönen Rummel verursacht hätte. Abgesehen davon ist die Geschichte, so wie sie in der Auktionsbeschreibung selbst geschildert wird, recht plausibel. (http://www.gunbroker.com/...)

Ich denke nicht, dass die Menschen in den USA verrückt auf alles sind was mit Hitler zu tun hat. Ich denke sie haben nur ein gesundes Interesse an der Vergangenheit, wohin gegen so ein Interesse bei uns ja nur dazu führt, dass man gleich als Nazi abgestempelt wird. Wir haben ja deswegen immer noch eine extreme Identitätskrise...
Kommentar ansehen
10.02.2006 16:25 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieh da, ich habe A.H.s oberlippenbart: frage mich wieviel ich dafür kriegen werde :) es gibt halt immer noch viele hitlerjünger. wacht auf, die sind noch lange nicht ausgestorben.
Kommentar ansehen
10.02.2006 18:24 Uhr von Lady_Die
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
staatseigentum: " Wenn das wirklich das Gewehr...A.H.´s war, dann ist diese Auktion ungültig und das Gewehr steht im Besitz der BRD!!! Es wäre somit Staatseigentum. "

Das bringt nichts.Alle in Museen stehenden objekte verschiedener völker sind Staatseingentümer der dazugehörigen Länder. Aber trotzdem stehen sie in Glasschränken verschiedener Museen..ganz legal alles.Hauptsache sie werden über die Grenze geschmuggelt.Eine Weile aus der Blidfläche verschwunden, tauchen verschollene gegenstände am anderen Ende der Welt und landen entweder in einem Musseum oder werden versteigert bzw ersteigert.
Viele Schätze Deutschlands sind verstreut auf der ganzen welt...Allederings halte ich nichts von Krieg, Waffen u.ä...deshalb kann die angebliche Waffe Hitler´s detuschland wortwörtlich gestohlen bleiben!
Kommentar ansehen
10.02.2006 20:25 Uhr von Chris TS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne auc div. A.H.s: Weiß ja nich wie euch es geht, aber ich kenne mindestens zwei Personen welche auch die Initialen A.H. haben...
Könnte sie ja mal fragen ob sie mir noch nen Taschentuch oder sowas haben...
Kommentar ansehen
10.02.2006 23:05 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, das ist ja wohl ein 100%iger Beweis! Naja, wenn das so wichtig ist....
Kommentar ansehen
11.02.2006 09:03 Uhr von Patix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GLAUB NICH !! Für mich sieht das logo A.H mehr aus wie ein Firmen logo von einer Waffenherstellungs Firma
Kommentar ansehen
11.02.2006 09:43 Uhr von DeWar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz abgesehen von den Spekulationen: über die Herkunft der Waffe, bleibt beim Satz:

"Die Waffe war wohl am Kriegsende als Souvenir eines Soldaten in die USA gelangt."

letztendlich nur die wahrscheinliche Schlußfolgerung, das der GI die Knarre geklaut hat!

Nix ist mit Souvenir!
Kommentar ansehen
12.02.2006 09:11 Uhr von Arathorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Knötterkopp: Dein Kommentar ist irreführend falsch. Hitler war nachweislich ein ausgezeichneter Frontsoldat, nachzulesen bspw. in Prof. Masers Hitler-Biographie. Es ist übrigens auf SSN verboten, aus diesem Standardwerk zu zitieren.
Kommentar ansehen
12.02.2006 09:39 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch: derartige lobhudelei sollte lediglich nicht unkommentiert zitiert werden - so nach dem motto, was will uns der zitierer damit sagen....

und wenn du ihn als militär so toll findest bliebe noch die frage warum die vögel um adolf militärisch nichts gebacken bekommen haben, als sie noch die möglichkeit dazu hatten - ich sage weil sie glücklicherweise zu doof dazu waren, ander kommen dann immer wieder mit verschwörungstheorien - hör mir auf! lol
Kommentar ansehen
12.02.2006 21:37 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AMI: können die Ami nie den hitler vergessen?
kommen sicher bald wieder zu uns und wollen a geld (restschuld zweiter weltkrieg)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?