10.02.06 11:17 Uhr
 68
 

Südkorea: Traditionelle Feiern zum ersten Vollmond des Jahres

"Daeboreum", das Fest des ersten Vollmondes nach Beginn des neuen Mondkalenderjahres, wird in Seoul mit traditionellen Volksfesten gefeiert. Dazu finden an markanten Punkten der Stadt historische Darbietungen statt.

So werden auf dem Cheonggyecheon Platz historische Spiele wie "tuho", bei dem man Stäbe in ein Fass wirft, oder ein Federballspiel, das man mit den Füßen spielt, angeboten.

An diesem Tag isst man "Ogokpap", gekochten Reis mit fünf verschiedenen Hülsenfrüchten, und man verteilt Nüsse, um durch deren Genuss Geschwüre abzuwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buckowitz
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jahr, Südkorea, Feier, Tradition
Quelle: english.chosun.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 10:08 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich der Hülsenfrüchte wegen feiert man viel im Freien und weniger als Familienfest zu Hause...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?