10.02.06 11:01 Uhr
 336
 

Bayern: Feuerwehrmann bei Hilfseinsatz tödlich verunglückt

Während es im östlichen Bayern weiterhin schneit, sind Helfer ununterbrochen damit beschäftigt, der Schneemassen Herr zu werden. In Traunstein ist dabei ein 27-jähriger Feuerwehrmann durch eine Dachluke gebrochen und bei dem Sturz ums Leben gekommen.

Insgesamt sind 13 Verletzte unter den Helfern zu beklagen. Da Meteorologen bis zum Wochenende weiterhin ergiebigen Schneefall vorhersagen, bleibt der für Ober-, Nieder-, Ostbayern und auf Teile der Oberpfalz ausgedehnte Katastrophenalarm bestehen.

3.000 Helfer von Feuerwehren, THW, der Bundeswehr, Polizei und Wohlfahrtsverbänden sind inzwischen dabei, vor allem Dächer von der Schneelast zu befreien. Die Schulen bleiben unterdessen geschlossen.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Bayern, Bayer, Feuer, Feuerwehr
Quelle: www.n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 09:39 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Mittelfranken hats seit gestern Abend locker mal 25 cm geschneit und es geht munter weiter, inzwischen fahren von hier aus auch schon Helfer Richtung Osten - sogar privat organisiert von Firmen für dortige Betriebe...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?