10.02.06 10:43 Uhr
 147
 

Brandenburgs CDU-Chef fordert Tollcollect-Daten für die Fahndung

Der brandenburgische CDU-Generalsekretär Sven Petke möchte die Fahndungsmöglichkeiten der Polizei verbessern: Er fordert eine Nutzungsmöglichkeit der von der Mautfirma Tollcollect erfassten Daten.

Die Nutzung der Daten soll schon zur Fußball-WM im Sommer möglich sein. Unterstützung erhält der Politiker von den Chefs der drei Polizeigewerkschaften, die allerdings auch eine sensible Nutzung der Daten einfordern.

Die technischen Möglichkeiten des Systems sind enorm: Derzeit werden alle Fahrzeuge mit Foto erfasst, PKW-Daten aber sofort wieder gelöscht. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Erfassung mit einem Fahndungsabgleich der Kennzeichen zu verbinden.


WebReporter: Reporta
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, CDU, Brand, Daten, Brandenburg, Fahndung
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 08:47 Uhr von Reporta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherlich hat uns die Orwell´sche Realität schon längst eingeholt: Die Diskussion des Datenschutzes sollte darum gehen, wieviel uns unsere Freiheit und Sicherheit wirklich wert ist.
Die Balance zwischen dem sensiblen Umgang der Daten und einer wirklich notwendigen Erfassung scheint eine schmale Gratwanderung zu sein. Wer Opfer einer Straftat war und dann z.B. eine Videoaufnahme die Tat aufklärt *und* beweist, wird diese Überwachung zu schätzen wissen.
Verhindert wurde die Straftat nicht.
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:28 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte man sich: vor die Wahl gestellt sehen:"Schutz der Privatsphäre" oder "Sicherheit" und sich für "Sicherheit?" entscheiden, wird man beides verlieren!!! Für die meisten sollte spätestens jetzt klar sein, wofür dieses aufwendige Technik installiert wurde.
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:40 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist so ne verzwickte Sache! Auf einer Seite nicht so schlecht, auf der anderen aber...
Bei unserer korrupten Bande würde ich eher zu NEIN tendieren. Ich persönlich habe kein Vertrauen in den Staatsapparat.
Kommentar ansehen
10.02.2006 12:53 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*zustimm*: Klar ist es auf den ersten Blick eine sinnvolle Sache.
Aber man muss nur mal weiterdenken. Wer glaubt, dass am Ende wirklich "sensibel" mit den Daten umgegangen wird lebt wohl im Wunderland der Phantasie.
Mit jedem bisschen Überwachung, was der Staat gewinnt, gewinnt er auch an Macht über das Volk. Dessen sollte man sich klar werden.
Kommentar ansehen
10.02.2006 13:02 Uhr von zell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe gestern auch etwas passendes dazu gefunden:

http://gehirnverschmutzung.now--here.de/

Eine nette SATIRE-Seite, die die totale Überwachung als Lösung unser aller Probleme ansieht...
Kommentar ansehen
10.02.2006 16:22 Uhr von bombel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fände es nicht schlecht, aber es ist halt wirklich das Problem, daß wenn man den kleinen Finger hergibt, einem der ganze Arm abgerissen wird. Stellt Euch vor, man würde dort weitermachen: Die Tallcollect-Daten könnte man problemlos zur Geschwindigkeitskontrolle verwenden. Die Diskussion gab´s hier in Österreich nämlich schon. Man könnte sogar "überflüssige Fahrten" zur Anzeige bringen (soweit das überhaupt zulässig ist). Aber für Fahnungszwecke würde ich es absolut befürworten.
Kommentar ansehen
10.02.2006 16:29 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Deutschen sind ja die Weltbesten in Überwachung und liegen noch weit vo den üblichen Verdächtigen wie USA & co. Und was hat das gebracht? Wer hat schonmal was davon mitbekommen, daß ein ihn betreffendes Verbrechen durch BND- EMail überwachung aufgeklärt wurde?

Naja, bei Tollcollect ist es nur eine Frage der Zeit bis paranoide Politiker seine vollen Möglichkeiten zu eigenen Zwecken mißbrauche werden ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?