10.02.06 10:24 Uhr
 195
 

Olympia: Fünf Tage Sperre für Evi Sachenbacher-Stehle

Der zu hohe Hämoglobin-Wert von insgesamt acht Athleten, darunter die Deutsche Evi Sachenbacher-Stehle, hat den Internationalen Ski-Verband FIS alarmiert, kurz vor Beginn der Winterolympiade in Turin eine fünftägige Schutzsperre anzusetzen.

Wenn bei Frauen der Höchstwert 16,0 und bei Männern 17,0 überschritten ist, kann dies wie bei Johan Mühlegg 2002 in Salt Lake City auf Blutdoping hindeuten - aber nicht zwangsläufig, weshalb keine weiteren Sanktionen angedacht sind.

224 Langläufer und Kombinierer sind vor der Olympiade getestet worden, wobei es sieben weitere Sportler aus Russland, Kanada, den USA und Frankreich traf. Sachenbachers Attest einer erhöhten Veranlagung fand jedenfalls keine Gnade bei der FIS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Olymp, Sperre, Sache
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Michael Phelps: Großangekündigtes Wettschwimmen gegen Hai ist eine Mogelpackung
Fußball: Sieben verschossene Elfmeter zwischen Real Madrid und Manchester United

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 08:01 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz ständiger medizinischer Betreuung macht der Körper doch, was er will - bleibt zu hoffen, dass es tatsächlich "nur" am Höhentraining liegt und sauber gesportelt wird.
Kommentar ansehen
10.02.2006 22:07 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: aber besser fuer sie zu warten, als das sie nachher als gedopt gilt, aber es bleibt immer etwas zurueck.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?