10.02.06 08:26 Uhr
 1.822
 

Fußball/WM 2006: Das "Pinkeln im Freien" könnte teuer werden

Da es bei der Fußball-WM in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) sehr viele verschiedene Getränkesorten geben wird, wird sicher der eine oder andere an "Pinkeln im Freien" denken.

Dies könnte aber teuer werden. Falls jemand dabei erwischt wird, dass er irgendwo, wo es nicht vorgesehen ist, seine gefüllte Blase entleeren möchte, könnte z. B. in Kaiserslautern ein Bußgeld von mindestens 20 Euro erhoben werden.

Sicher werden auch andere Städte diesen Gedanken aufgreifen. Wie Hamburg: da werden laut des Hamburger Wegegesetzes mindestens 40 Euro fällig. Zwar wird Personal zur Überwachung und Kontrolle eingestellt, dafür werden aber die Preise für freies Wasser nicht erhöht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Freien, Pinkeln
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2006 08:56 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja bei uns in osnabrück werden dafür 50 € berappt. und das schon länger und nicht nur wegen der wm. ist auch ziemlich unschön sowas.
Kommentar ansehen
10.02.2006 09:20 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Baden Würtemberg: gibts das auch schon länger. 50 € kostets da. Überwacht werden vor allem die Autobahnparkplätze. War mal ein Bericht im Fernsehen da.
Kommentar ansehen
10.02.2006 10:27 Uhr von Himeros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber gleichzeitig: werden die Abgaben für die Klohäuschen verzehnfacht.
Tut mir leid, ich finde "Wildpinkler" auch absolut daneben. Aber es könnte doch sein, das der eine oder andere WM-Besucher nicht bereit war, eine Hypothek auf sein Haus aufzunehmen, um sich diesen Besuch leisten zu können. Und da spreche ich wie gesagt nicht nur von den Eintrittspreisen für das Spiel.
Die ganze WM - eine einzige Abzocke und Gelddruckmaschine.
Kommentar ansehen
10.02.2006 10:47 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, und gleichzeitig: wird das Gaststättengesetz dahingehend geändert, dass die Vorhaltung von Toiletten nicht mehr zwingend vorgeschrieben ist... kranke Politik.

Wobei ich Wildbiesler auch nicht ausstehen kann. Hab eine Zeitlang in München in der Nähe des Busbahnhofs Ackermannstraße gewohnt: Jeden Bundesliga-Spieltag das gleiche Bild: Bus hält, 50 Männer drängen raus uns stellen sich an den Gehsteigrand, um die angrenzenden Schrebergärten zu "düngen". Nur dass das Zeug bekanntermaßen derart scharf ist, dass da auf Dauer kein Gras mehr wächst...
Kommentar ansehen
10.02.2006 10:50 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...ist es nicht irgendwie gesetzlich geregelt dass z.b. ein ladenbesitzer oder kneipenwirt mir den toilettengang gar nicht verwehren darf? auch wenn ich nichts verzehre? weiß ich jetzt nicht aber ich glaube ich hab mal sowas gehört.
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:56 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: da bist Du im Irrtum.
Auch der Gang zur Toilette fällt unter das Hausrecht, das der Besitzer oder Pächter nach seinem Gutdünken einschränken kann.
Einzige Ausnahme gilt da nur für schwangere Frauen im letzten Drittel der Schwangerschaft. Diesen darf der Gang zur Toilette nicht verwehrt werden.
Kommentar ansehen
10.02.2006 12:03 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: danke. mir kam das auch etwas komisch vor aber ich war mir halt nicht sicher.
Kommentar ansehen
10.02.2006 18:05 Uhr von asteroebyx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig So: Das ist auch genau richtig ich hätte auch Probleme damit wenn mir einer in den Garten Schift
Kommentar ansehen
10.02.2006 19:41 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das stimmt: die ganze wm ist eine abzocke und wenn man berechnet was am ende alles kostet um nur ein spiel zu sehen incl. toilette.
na dann viel spass
ich schaue fernsehen, alles live.
Kommentar ansehen
11.02.2006 10:00 Uhr von mauriceVIP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gleiches Recht für alle: Komisch, dass man bei der Bahn nicht nur auf die Gleise pinkeln, sondern sogar (sorry) kacken darf. Das ganze wird durch die Verwirbelung noch schön verteilt! Also, an geschlossenen Bahnschranken immer schön Abstand halten. Schützt vor Sommersprossen ;-))
Kommentar ansehen
11.02.2006 12:28 Uhr von Master_X
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh ja da stell ich mich doch lieber in die 2km lange toilette-schlange und pinkle mir in die hose und habe dann sogar noch ne halbe stunde vertrödelt...

greez master_X

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?