09.02.06 21:19 Uhr
 2.816
 

Waltersdorf: Mann zeigt im Ikea-Kinderkino Mädchen sein Geschlechtsteil

In der Waltersdorfer Ikea-Filiale kam es im Kinderkino bereits am 25. Januar zu einem Zwischenfall. Um etwa 18:25 Uhr begab sich ein ca. 45 Jahre alter Mann in das Kino. Der Täter ist etwa 1,75 Meter groß und hat gelbe Zähne.

Dort stellte sich der Mann vor ein Mädchen und "verwickelte es in ein Gespräch über den Film. Dabei öffnete er seine Hose" und entblößte seinen Penis und spielte daran herum. Dann verlangte er von dem Kind auch Hand anzulegen.

Das Mädchen erschrak und lief davon. Laut Ikea wird das Kino jede Viertelstunde überprüft. Ikea wird jetzt eine Beobachtungskamera im Kinderkino einbauen, außerdem wird der Raum umgestaltet, um einen direkten Einblick zu haben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kind, Mädchen, Geschlecht
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 22:46 Uhr von ken iso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IKEA: IKEA hat schon immer grossen Wert auf Familienfreundlichkeit gelegt und das schnelle handeln finde ich vorbildlich!

Wo lässt es sich mit Kindern so angenehm einkaufen?

Ich frage mich nur wie man so doof sein kann in aller öffentlichkeit sowas zu tun *g*
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:49 Uhr von anarky99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Reaktion! Kompliment, diese Reaktion ist vorbildlich.

"Der Täter ... hat gelbe Zähne." War das wirklich nötig? Ich denke gelbe Zähne lassen sich beim Zahnarztbesuch sehr schnell weiss schleifen. Das ist doch kein relevantes Erkennungsmerkmal.
Kommentar ansehen
10.02.2006 12:34 Uhr von janny1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ anarky99: ist es doch. sollte jemand auch diesen Mann im Ikea gesehnen haben. und kann sich grade wegen den gelben zähnen daran erinnern, könnte das ein möglicher anhaltspunkt sein.


mfg
Kommentar ansehen
10.02.2006 14:09 Uhr von ImAlive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beobachtungskamera: Doppelplusgut! Da werden die Kinder schon früh darauf gerdrillt, dass überwacht zu werden Bürgerpflicht ist!

Und in normalen Kinos ja auch bald Gang und Gäbe, mit Nachtsichtzusatz...
Kommentar ansehen
10.02.2006 20:54 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ImAlive: Nu lass mal die Pferde im Stall!

Mir ist es auch lieber, wenn die Kinder in ihrem eigenen Interesse beobachtet werden können. Dazu auch der Umbau mit direktem Einblick PLUS Kamera. Es geht doch nicht darum, die KINDER zu beobachten, sondern zu überwachen, dass niemand den Kindern etwas antut, ihnen Drogen gibt oder den Schniepel zeigt!

Sei ehrlich - was ist dir lieber: Die Sicherheit Deines Kindes oder sich künstlich und unnütz aufregen?
Kommentar ansehen
11.02.2006 01:27 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Crystal: du hast das allerschlimmste vergessen:
AUF drogen den SCHNIEPEL zeigen!

und ansonsten: überwachung ist doch immer nur zum nutzen der bürger da. auf keinen fall wird da ein totalitärer staat aufgebaut, das denken nur geisteskranke, drogennehmende schniepelzeiger!

unser einzigstes problem ist dann, wenn sich der kamerawächter als schniepelschwein entpuppt.

die vorstellung bringt mich fast um:
ein kind könnte den schniepel eines mannes sehen.
und - gott bewahre - interesse an dem finden, was mutter natur der drecksau gegeben hat.

hoffentlich führen sie bald die schniepel-tötung ein.
merke: ein loch kann man nirgends reinstecken.
daher fordere ich eine umwandlung zur frau für alle schniepel-sünder.
Kommentar ansehen
11.02.2006 12:52 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hackelschorsch: NEIN UM GOTTES WILLEN
keine umwandlung aller schniepelsünder zur frau!
a) die nehmen dann eben irgenedwas anderes,z.B. passend geformtes gemüse oder so um kinder in die "Freuden der Lust einzufrühren" , denn es gibt bei diesem thema immer einen WEg (leider)
UND B)
WAS SOLLEN DANN ALL DIE KAMPF-FEMINISTINNEN MACHEN, WENN SIE NICHT MEHR AUF DIE PERVERSE MAENNERSCHAFT SCHIMPFEN KÖNNEN!!!
du würdest ihnen dann einen großteil ihres lebeninhaltes nehmen!!!!!!!! du willst doch wohl nicht einen haufen durchgedrehter Kampf-FEministinnen um dich haben, oder ;) ?`

[PS: das ist ein scherz, witz, nicht wirklich ernstgemeint, klaro? also nicht wieder wegen nichts und wieder nichts editieren lassen, capiesch? oder gibbs hier soviele KAMPF-FEMINISTINNEN]

{PPS: bin selber weiblichen Geschlechtes}

@TOpic
gute reaktion von Ikea, somit erhält man sich die Kunden mit kinders, BRAVO!!! :D *applaudiere*
Kommentar ansehen
11.02.2006 13:19 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag. Naja, die Leute heutzutage fordern doch immer mehr sexuelle Freiheiten - dauert nicht mehr lange und Pädophilie wird alltäglich in der Öffentlichkeit, wenn der moralische Verfall der Sitten so weitergeht! Ich frage mich schon, wann die ersten "Menschenrechtler" kommen, und auch für solche perversen Schweine Toleranz und Mitgefühl fordern!

"Der Täter... hat gelbe Zähne"

Unbezahlbar, LOL!
Kommentar ansehen
11.02.2006 18:01 Uhr von Wolfhart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was es so alles bei IKEA gibt Diese Zurschaustellung war wirklich unangemessen, denn sein Geschlechtsteil war - so glaube ich jedenfalls - gar nicht im Angebot von IKEA.
Kommentar ansehen
13.02.2006 12:30 Uhr von BuvHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sssoo issst esss: Derrr Verrrrfall der Sssitten schrraitet immerrr weiterrr vorrran, dem musss unentwegtt Einhaltt geboten werrrden!

Herrschaftszeiten, nu regt euch wieder ab. Der arme Kerl hat halt keinen Spielplatz oder Park gefunden, der nicht mehr kameraüberwacht oder mit Selbstschussanlagen ausgestattet ist - nun wird ihm das letzte Stück freie Wildbahn, die Spielecke von Ikea, auch noch genommen.
Wir sollten nicht vergessen, dass nun wieder eine seltene Spezies ausstirbt.

Dass wegen einem Vorfall eines Einzeltäters direkt zig Filialen von Ikea umgebaut werden müssen, zeigt wieder, wie sehr manche Leute überreagieren.
Hat Ikea nicht ohnehin schon genug Kameras überall hängen, so dass der Täter eh auf irgendeinem Band hätte auftauchen müssen?

Abgesehen davon gibt´s echt schlimmeres für Kinder, als wenn so ein komischer Typ auftaucht und seine Nudel auspackt - zum Beispiel Eltern, die ihre Kinder stundenlang in der Spielecke alleine lassen (z.T. sogar ohne bei Ikea einzukaufen, sondern nur um den kostenlosen Tagestättenersatz zu nutzen), weil sie ihnen zu lästig sind.
Liebe Eltern, nehmt euch mehr Zeit für eure Kinder - das ist nicht nur auf Einkäufe bei Ikea bezogen -, dann werden sie vielleicht auch nicht von einem einzigen Schniepelzeiger für den Rest ihres Lebens traumatisiert.

In den USA hätte Ikea jetzt alle Filialen dicht machen können - bis Kameras erfunden werden, die 5 Sekunden in die Zukunft sehen können, damit im Notfall jemand in die Kinderecke stürmen und einen schwarzen Balken vor den Schniepel halten kann.
Also nochmal Glück gehabt!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?