09.02.06 19:45 Uhr
 916
 

Vermisster Junge wieder da - nach sechs Jahren

In den Niederlanden hat ein Sozialarbeiter einen 15-jährigen Jungen auf einer Seite für vermisste Kinder im Internet wiedererkannt. Der kongolesiche Junge war vor sechs Jahren unter merkwürdigen Umständen in München verschwunden.

Die Ermittlungen ergaben, dass er per Zug in die Niederlande gelangte, in Begleitung eines Erwachsenen. Als er in Den Haag ankam, wurde er von der Polizei an die Jugendfürsorgeeinrichtung weitergereicht.

Der Vater hatte im Juni 2000 nicht gemeldet, dass sein Sohn vermisst wird. Erst im Dezember 2001 wurde die Polizei von dem Fall informiert. Trotz eines Treffens mit seinen Eltern möchte er nicht zurück zu ihnen, sondern in den Niederlanden bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Naddel1408
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Junge, Vermisst
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien
Dänemark: Bei gefundenem Torso handelt es sich um verschollene Journalistin
Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 19:29 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na das müssen ja wirklich merkwürdige Umstände bei der Familie sein. Erst meldet der Vater nicht, dass sein sohn verschwunden ist. Und als er wieder auftaucht möchte der nicht zu seinen Eltern zurück.
Kommentar ansehen
10.02.2006 07:10 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wird schon seinen Grund haben: und wenns ihm in den Niederlande besser geht soll er da doch bleiben.. ?!
Kommentar ansehen
10.02.2006 09:26 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Begleitung: eines Erwachsenen...

Vielleicht wurde er entführt um in einem Porno-Ring unfreiwillig Karriere zu machen, wurde dann aber von der Polizei gerettet. Oder so ähnlich. Hat vielleicht einiges durchgemacht der Junge.

Aber die Familienverhältnisse sind ja echt komisch, wenn er net zurück will
Kommentar ansehen
10.02.2006 10:52 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz: Da denke ich schon eher an ein Verkaufen, als an eine Entführung... jedenfalls sehr seltsam.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Fußball: Barcelona verklagt Ex-Spieler Neymar nach Wechsel auf Schadensersatz
BBC-Kritikerumfrage: "Manche mögen´s heiß" ist die beste Komödie aller Zeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?